I. Sijsling – A. Golubev 18.08.2014

I. Sijsling – A. Golubev – Das letzte Turnier vor dem großen US Open ist das Turnier in Winston-Salem. Das Turnier wird natürlich auf dem harten Untergrund gespielt und hat einen Preispool von 598.260 US-Dollar. Der Titelverteidiger ist Österreicher Jürgen Melzer, der letztes Jahr im Finale Monfils geschlagen hat. Unsere erste Analyse widmet sich dem Duell zwischen dem Niederländer Sijsling und Kasachen Golubev. Beginn: 18.08.2014 – 18:00 MEZ

I. Sijsling

Sijsling ist momentan auf dem 74. Platz der ATP-Weltrangliste und hat bisher keinerlei ATP-Titel gewonnen. Die Saison fing für ihn nicht gut an, da er direkt in der ersten Runde von Brisbane rausgeflogen ist und zwar gegen Mahut. Anschließend in Auckland und beim Australian Open lief es ähnlich schlecht, aber da wurde er von Yen-Hsun Lu und Kokkinakis in der jeweiligen ersten Runde bezwungen. In Zagreb war er ein wenig besser, da er in Kroatien die zweite Runde gegen Kuznetsov verloren hat. Sein bestes Ergebnis erzielte er in seinem Land beim Rotterdam-Turnier, wo er das Halbfinale gegen Cilic verloren hat.

Danach flog er bei sieben Turnieren in der jeweiligen ersten Runde und zwar in Marseille, Dubai, Indian Wells, Miami, Casablanca, Monte Carlo und Barcelona. Ein wenig besser war er in Madrid und Rom, wo er in der jeweiligen zweiten Runde von Nieminen und Haas bezwungen wurde. Danach kam wieder der Fluch der ersten Runde, bei dem er in Düsseldorf, Roland Garros und Queens Club von Vasselin, Ferrer und Tursunov geschlagen wurde. Auch in s-Hertogenbosch, Wimbledon und Hamburg kam das jeweilige Aus in der ersten Runde, aber diesmal gegen Bakker, Kohlschreiber und Klizan. Und in Umag erreichte er die zweite Runde, in der er von Cilic gestoppt wurde.

A. Golubev

Golubev ist zurzeit der 62. Spieler der Tenniswelt und er hat bisher einen ATP-Titel gewonnen. Der einzige gewonnene Titel stammt aus dem Jahre 2010, als er im Hamburg-Finale Melzer geschlagen hat. In der aktuellen Saison spielte er beim Australian Open und verlor in der ersten Runde gegen Wawrinka. In Zagreb kam das Aus in der zweiten Runde gegen Kohlschreiber. Bei den Turnieren in Dubai, Indian Wells und Miami kam das jeweilige Aus in der ersten Runde und zwar gegen Davydenko, Harrison und Dodig. Ein solides Ergebnis erspielte er in Barcelona, wo er in der dritten Runde von Nishikori bezwungen wurde.

In der aktuellen Saison hat Golubev einen Titel geholt, aber es war kein ATP-Titel, sondern ein Titel von der Challenger-Tour. Er gewann nämlich das Challenger-Turnier in Astana, wo er im Finale G. Muller bezwungen hat. Anschließend spielte er in Madrid und Rom mit, wo er wieder in der ersten bzw. zweiten Runde eliminiert wurde, aber diesmal von Almagro bzw. Youzhny. Beim Roland Garros, Wimbledon und in Eastbourne war er genauso schlecht. Die Auftritte in Stuttgart und Hamburg beendete er in der jeweiligen zweiten bzw. ersten Runde und zwar gegen Fognini bzw. Paire. Und in Gstaad flog er wieder in der zweiten Runde raus.

I. Sijsling – A. Golubev TIPP

Dies ist das allererste direkte Aufeinandertreffen der beiden Tennisspieler, die in der aktuellen Saison keine guten Ergebnisse vorweisen können. Trotz der schlechten Ergebnisse auf beiden Seiten ist Golubev der momentan bessere Spieler, der diese Partie für sich entscheiden sollte.

Tipp: Sieg Golubev

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,74 bei 10bet (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!