T. Bellucci – A. Seppi, 25.03.13 – ATP Miami

Das erste Match des Masters Turners in Miami, das wir heute analysieren werden, bestreiten der Brasilianer T. Bellucci und der Italiener A. Seppi. Den Einzug in die dritten Runde  sicherte sich Bellucci durch den 2:1-Sieg gegen den favorisierten Janowicz, während Seppi in der zweiten Runde besser als Bedene gewesen ist (2:1). Beginn: 25.03. 2013 – 15:00

T. Bellucci belegt den 40. Platz der ATP-Rangliste. In seiner bisherigen Karriere hat er drei ATP-Titel gewonnen. Den letzten Titel holte er in der vergangenen Saison beim Turnier in Gstaad. Die aktuelle Saison eröffnete er in Auckland, wo er in der zweiten Runde eine 0:2-Niederlage gegen Lacko kassierte, während er bei den Australian Open bereits in der ersten Runde von Kavcic 0:3 eliminiert wurde. Beim einheimischen Turnier in Sao Paolo wurde er in der zweiten Runde von Volandri bezwungen und die Serie der schlechten Ergebnisse setzte er bei den Turnieren in Buenos Aires, Acapulco und Indian Wells fort, wo er bereits in der ersten Runde eliminiert wurde und zwar von Schwartzman, Kuznetsov und Tomic. In der vergangenen Saison stand er noch im Finale des Turniers in Moskau sowie im Halbfinale in Stuttgart.

A. Seppi befindet sich zurzeit auf dem 19. Platz der ATP-Weltrangliste. Er hat bisher drei ATP-Titel gewonnen und zwei der drei gewonnenen Titel stammen aus der letzten Saison, als er im Belgrader Finale Paire und im Moskauer Finale Bellucci bezwungen hat. In dieser Saison kam er in Brisbane bis ins Halbfinale, wo er von Tomic aufgehalten wurde. Einen guten Auftritt hatte er bei den Australian Open, wo er erst in der vierten Runde von Chardy eliminiert wurde. Beim Turnier in Rotterdam wurde er in der ersten Runde von Bachinger eliminiert, während er in Dubai im Viertelfinale gegen Djokovic verlor.  Beim Masters Turnier in Indian Wells hat er die dritte Runde erreicht, wo er von Gulbis 1:2 geschlagen wurde. Von den letztjährigen Auftritten sollten wir das Turnier in Eastbourne erwähnen, wo er ins Finale kam,  während er beim Wimbledon bereits in der ersten Runde rausflog, aber erst nach fünf harten Sätzen gegen Istomin. Bei Masters Turnier in Cincinnati wurde er  in der zweiten Runde von Djokovic eliminiert und bei den US Open kam das schnelle Ende in der ersten Runde und zwar gegen Spanier Robredo. Einen fantastischen Auftritt hatte er in Metz, als er erst im Finale von Tsonga bezwungen wurde, während er in Shanghai in der zweiten Runde von Berdych bezwungen wurde.

Die Statistik der direkten Duelle führt der Italiener mit 2:1. Seppi feierte nämlich in Hamburg 2010 (7:6 5:7 7:6) sowie im Finale des Turniers in Moskau (3:6 7:6 6:3), während Brasilianer besser bei den French Open 2011 gewesen ist (6:1 6:2 6:4). Seppi ist in dieser Saison viel erfolgreicher als Bellucci, der in dieser Saison deutlich schlechter spielt, sodass die zweite Turnierrunde sehr oft sein bestes Ergebnis ist. Dementsprechend finden wir, dass sich Seppi den Einzug in die vierte Runde sichern wird.

Tipp: Sieg Seppi

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,60 bei bwin (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!