T. Berdych – D. Ferrer 06.11.2013

T. Berdych – D. Ferrer – Nachdem die erste Runde in der Gruppe A zu Ende ist, haben R. Nadal und S. Wawrinka Siege geholt. Nadal hat sich bei Ferrer für die Niederlage in Paris revanchiert, während Wawrinka nach drei abgelegten Sätzen besser als Berdych gewesen ist. Für die nächste Analyse aus dieser Gruppe haben wir das Duell zwischen den zwei geschlagenen Spielern ausgesucht, D. Ferrer und T. Berdych. Beginn: 06.11.2013 – 21:00 MEZ

T. Berdych

Berdych ist momentan auf dem 6. Platz der Weltrangliste. Er hat bisher sieben Titel gewonnen, von denen zwei aus der letzten Saison stammen und zwar hat er im Finale des Turniers in  Montpellier Monfils 2:1 bezwungen, während er in Stockholm gegen Tsonga auch 2:1 gewonnen hat. Die aktuelle Saison fing er in Chennai an, wo er von Agut im Viertelfinale gestoppt wurde. In Marseille hatte er sogar den Turnierball, aber er verlor ihn und anschließend verlor er das ganze Spiel an Tsonga. Ein weiteres Finale spielte er in Dubai, wo ihn aber Djokovic bezwang.

Einen guten Auftritt legte Berdych beim Masters Turnier in Indian Wells ab, wo er bis zum Halbfinale gekommen ist, dann aber gegen Nadal verloren hat und in Miami hat er das Viertelfinalmatch an Gasquet verloren. Den Wimbledon-Auftritt beendete er im Viertelfinale gegen Djokovic und beim vor kurzem beendeten Turnier in Montreal erreichte er die dritte Runde, wo er von Pospisil bezwungen wurde. Den diesjährigen Auftritt bei den US Open beendete Berdych in der vierten Runde durch die Niederlage gegen Wawrinka und in Bangkok hat er das Finalmatch gegen Raonic verloren.

D. Ferrer

Ferrer befindet sich auf der 3. ATP-Ranglistenposition und hat bisher 20 Titel gewonnen. Zwei dieser 20 Titel gewann er in der aktuellen Saison und zwar in Auckland und Buenos Aires. Ansonsten trat er noch bei den Australian Open auf, wo er im Halbfinale von Djokovic bezwungen wurde und in Acapulco verlor er das Finale gegen Nadal. In Indian Wells verzeichnete er ein schlechtes Ergebnis und zwar die Zweitrundenniederlage gegen Anderson. Dafür hat er in Miami das Finale erreicht, in dem er von Murray bezwungen wurde. Ein weiteres nicht allzu gutes Ergebnis hatte er in Barcelona, wo er auch in der zweiten Runde bezwungen wurde, aber diesmal von Tursunov. Direkt danach spielte er das Finale in Oeiras, wo ihn Wawrinka geschlagen hat.

Die beiden Masters-Turniere in Madrid und Rom beendete er jeweils im Viertelfinale, wo er beide Male von Nadal 1:2 geschlagen wurde. Beim Roland Garros-Finale kam ihm wieder Nadal in die Quere und schlug ihn 0:3. Anschließend in s´Hertogenbosch verlor er das Erstrundenspiel gegen Malisse, während er beim Wimbledon das Viertelfinale gegen del Potro verloren hat. In Montreal holte er sich ein schlechtes Ergebnis ab und zwar die Zweitrundenniederlage gegen Bogomolov. In Cincinnati war er ein wenig besser und verlor in der dritten Runde gegen Tursunov. Und beim letzten Grand Slam des Jahres in New York wurde er im Viertelfinale nach einem Fünf-Satz-Match von Gasquet gestoppt. In Beijing wurde er dann im Viertelfinale wieder von Gasquet eliminiert.

T. Berdych – D. Ferrer TIPP

In den gemeinsamen Begegnungen hat der Spanier sechs Siege geholt, während zwei Matches der Tscheche gewinnen konnte. Das letzte gemeinsame Match legten sie vor nur ein paar Tagen im Viertelfinale des Masters Turniers in Paris ab, wo Ferrer 4:6 7:5 6:3 besser gewesen ist. Unter anderen Umständen würden wir problemlos auf den Sieg von Ferrer tippen, aber da er ein paar anstrengende Tage hinter sich hat, die sicherlich Spuren auf sein Spiel hinterlassen haben, haben wir uns dieses Mal für eine kleine „Überraschung“ entschieden und sehen Berdych im leichten Vorteil.

Tipp: Sieg Berdych

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,20 bei bet365 (alles bis 2,10 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!