Das vierte diesjährige Duell im Kampf ums Viertelfinale der US Open werden der Tscheche T. Berdych und der Spanier N. Almagro bestreiten. Im Rahmen der dritten Runde eliminierte Berdych den einheimischen Vertreter Querrey mit 3:1, während Almagro mit den identischen Ergebnis einen weiteren Amerikaner Sock bezwungen hat. Beginn: 03.09.2012 – 17:00

T. Berdych befindet sich momentan auf dem 7. Platz der WTA- Liste. Bis jetzt hat er sieben Titel gewonnen von denen einer aus dieser Saison stammt und zwar hat er diesen Titel im Finale des Turniers in Montpellier durch den 2:1-Sieg gegen den heimischen Tennisspieler Monfils erkämpft. Letztes Jahr ist er beim Turnier in Peking der Beste gewesen und zwar als er im Finale Cilic mit 2:1 bezwungen hat. Dieses Jahr hat er bei den Australian Open mitgespielt, wo er in der vierten Runde von Nadal mit 1:3 aufgehalten worden ist und in Rotterdam, wo im Halbfinalspiel Del Potro mit 0:2 besser gewesen ist. In Indian Wells und in Miami spielte er Duelle der vierten bzw. der dritten Runde, wo er gegen Almagro bzw. Dimitrov geschlagen wurde. In Monte Carlo erreichte er das Halbfinale, wo er gegen Djokovic bezwungen wurde (1:2). Beim Turnier in Madrid kassierte er im Finalmatch eine 1:2-Niederlage gegen Federer. Das letzte bemerkenswerte Ergebnis erzielte er bei den Roland Garros, in dem er sich in die vierte Runde platzierte, wo er vom Del Potro mit 1:3 bezwungen wurde. In Wimbeldon wurde er in der ersten Runde von Gulbis eliminiert (0:3), während er in Toronto und Cincinnati Niederlagen gegen Gasquet bzw. Raonic kassierte. Beim neulich stattgefundenen Turnier in Winston-Salem verlor er im Finale gegen Isner (1:2).

N. Almagro ist momentan der 12. Spieler der Weltrangliste. Bisher hat er 12 Titel gewonnen und zwei der Titel sind aus der aktuellen Saison, als er im Finale des Turniers in Sao Paulo Volandri 2:1 und im Turnierfinale in Nizza B. Baker bezwungen hat. In Buenos Aires kam er bis zum Finale, wo ihn sein Landsmann Ferrer 1:2 bezwungen hat. Bei den Australian Open hat er das Match der vierten Runde gegen Berdych 1:3 in Sätzen verloren. Sehr gute Spiele hat Almagro in Indian Wells abgelegt, wo er erst im Viertelfinale von Djokovic bezwungen wurde. Die meisten Sandplatzturniere hat Almagro in der dritten Runde beendet und zwar die Turniere in: Monte Carlo, wo er gegen Wawrinka 0:2 verloren hat, dann hat er mit dem gleichen Ergebnis das Match gegen Raonic in Barcelona verloren, während in Madrid Ferrer 1:2 besser gewesen ist und beim Masters Turnier in Rom wurde er von Berdych 0:2 eliminiert. Beim Roland Garros hat Almagro eine sehr gute Turnierwoche abgelegt, aber im Viertelfinale konnte er gegen Nadal nichts anstellen. Beim Wimbledon wurde er in der dritten Runde von Gasquet bezwungen. Einen weiteren guten Auftritt hat Almagro in Bastad abgeliefert, wo er bis zum Finale gekommen ist, in dem er dann gegen seinen Landsmann Ferrer 0:2 verloren hat.

Die Statistik der direkten Duelle führt der Tscheche mit 6:3 an. In dieser Saison sind sie drei Mal aufeinandergetroffen. Der Spanier feierte in Indian Wells einen 6:4 6:0-Sieg, während Berdych bei den Australian Open (4:6 7:6 7:6 7:6) und beim Masters-Turnier in Rom (7:6 6:3) siegte. Die Buchmacher geben dem tschechischen Tennisspieler einen großen Vorteil, aber wir dürfen Almagro nicht unterschätzen. Berdych hat einen gewissen Vorteil, weil es auf dem Hartplatz gespielt wird, aber wir sind der Meinung, dass Almagro in der Lage ist, zumindest einen Satz zu gewinnen.

Tipp: über 3,5 Spielsätze

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,67 bei paddypower (alles bis 1,62 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!