T. Haas – E. Gulbis 11.07.2013

T. Haas – E. Gulbis – Das interessanteste Paar der zweiten Turnierrunde in Stuttgart ist das Duell zwischen dem erstgesetzten T. Haas und dem Letten E. Gulbis. Haas hatte in der ersten Runde keine Verpflichtungen, während Gulbis den Rückstand von einem Satz gegen Granollers aufholen und gewinnen konnte. Beginn: 11.07.2013 – 16:00 MEZ

T. Haas

T. Haas befindet sich auf dem 11. Platz der Weltrangliste. Der früher mal zweitbeste Spieler der Welt hat in seiner Karriere 14 Titel gewonnen. Einer dieser 14 Titel ist aus dieser Saison und zwar hat er in München, im Finalmatch Kohlschreiber bezwungen. In diesem Jahr hat Haas beim Turnier in Auckland gespielt, wo er im Viertelfinale von Monfils bezwungen wurde und bei den Australian Open ist Nieminen in der ersten Runde besser gewesen. In San Jose ist er bis zum Finale gekommen, in dem Raonic besser gewesen ist und in Delray Beach hat Haas das Halbfinale gespielt, in dem Gulbis besser gewesen ist. Beim Masters Turnier in Indian Wells ist dann Del Potro besser gewesen und in Miami hat Haas einen tollen Auftritt abgelegt, indem er bis zum Halbfinale gekommen ist, dann aber von Ferrer gestoppt wurde. Beim Masters Turnier in Madrid ist Haas bis zur dritten Runde gekommen, in der dann Ferrer besser gewesen ist und in Rom wurde er schon in der ersten Runde von Youzhny bezwungen. Beim Turnier in Düsseldorf hat er das Viertelfinalmatch an Nieminen abgegeben. Noch ein Viertelfinalmatch spielte Haas beim Roldan Garros und dieses Mal ist Djokovic 3:0 in Sätzen besser gewesen, genau wie in der vierten Wimbledonrunde.

E. Gulbis

E. Gulbis befindet sich auf dem 36. Platz der ATP-Rangliste. Er hat bis jetzt drei Titel gewonnen und zwar in Delray Beach 2010, Los Angeles 2011 und einen Titel holte er in dieser Saison beim Turnier in Delray Beach, wo er im Finale Vasselin 2:0 bezwungen hat. In dieser Saison hat der Lette die zweite Turnierrunde in Rotterdam gespielt, in der er von Del Potro 0:2 bezwungen wurde, während beim Turnier in Marseille Berdych in der zweiten Runde besser gewesen ist. Ein tolles Spiel lieferte Gulbis in Indian Wells, wo er über die Qualifikation in die vierte Runde gekommen ist, in der er dann gegen Nadal 1:2 verloren hat. Über die Qualifikation kam er auch in die dritte Turnierrunde in Barcelona, wo er von Raonic gestoppt wurde und das gleiche passierte auch beim Masters Turnier in Rom, wo er von Nadal eliminiert wurde. Den Auftritt beim Roland Garros beendete der Lette in der zweiten Runde durch die Niederlage gegen Monfils, während er in Halle auch in der zweiten Runde gegen Haas verlor.

T. Haas – E. Gulbis TIPP

In den direkten Duellen hat Haas drei Matches gewonnen, während der Lette zweimal gewonnen hat. In dieser Saison haben sie drei Duelle abgelegt. Das erste Match, das in Delray Beach gespielt wurde, hat der Lette 6:3 4:6 7:6 gewonnen, während die anderen beiden Spiele Haas für sich entscheiden konnte und zwar in München 6:4 6:7 6:1, sowie in Halle 7:6 6:4. Beide Tennisspieler haben in dieser Saison viele gute Spiele abgelegt und angesichts der Ergebnisse aus den bisherigen drei direkten Duellen, gab es auch sehr viel Ungewissheit. Haas hat beide Male gegen Gulbis in dieser Saison den Heimvorteil ausgenutzt und wir erwarten, dass Gulbis ebenfalls einen guten Beitrag leistet und das Match ungewiss gestaltet.

Tipp: über 21,5 Games

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,76 bei bwin (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!