T. Haas – L. Hewitt 30.09.2013

T. Haas – L. Hewitt – In den nächsten sieben Tagen erwarten uns zwei Turniere aus der Kategorie 500, die in Peking und in Tokio stattfinden werden. Je nach Angebot werden wir täglich ein Match von einem der beiden Turniere analysieren. Für die erste Analyse haben wir das Match aus Peking zwischen dem Deutschen T. Haas und dem Australier L. Hewitt ausgewählt. Das Turnier wird auf Hartplatz gespielt und das Preisgeld beträgt 2.315.250 $.  Der Titelverteidiger aus der letzten Saison ist N. Djokovic, der im Finale einen 2:0-Sieg gegen J.W. Tsonga holte. Beginn: 30.09.2013 – 06:00 MEZ

T. Haas

T. Haas befindet sich auf dem 13. Platz der Weltrangliste. Der früher mal zweitbeste Spieler der Welt hat in seiner Karriere 14 Titel gewonnen. Einer dieser 14 Titel ist aus dieser Saison und zwar hat er in München, im Finalmatch Kohlschreiber bezwungen. In diesem Jahr hat Haas beim Turnier in Auckland gespielt, wo er im Viertelfinale von Monfils bezwungen wurde und bei den Australian Open ist Nieminen in der ersten Runde besser gewesen. In San Jose ist er bis zum Finale gekommen, in dem Raonic besser gewesen ist und in Delray Beach hat Haas das Halbfinale gespielt, in dem Gulbis besser gewesen ist. Beim Masters Turnier in Indian Wells ist dann Del Potro besser gewesen und in Miami hat Haas einen tollen Auftritt abgelegt, indem er bis zum Halbfinale gekommen ist, dann aber von Ferrer gestoppt wurde. Beim Masters Turnier in Madrid ist Haas bis zur dritten Runde gekommen, in der dann Ferrer besser gewesen ist und in Rom wurde er schon in der ersten Runde von Youzhny bezwungen. Beim Turnier in Düsseldorf hat er das Viertelfinalmatch an Nieminen abgegeben. Noch ein Viertelfinalmatch spielte Haas beim Roldan Garros und dieses Mal ist Djokovic 3:0 in Sätzen besser gewesen, genau wie in der vierten Wimbledonrunde. Bei den US Open wurde er in der dritten Runde von Yozhny eliminiert (1:3).

L. Hewitt

L. Hewitt belegt den 57. Platz in der ATP-Rangliste und in seiner Karriere hat er 28 Titel gewonnen. Den letzten Titel holte er im Jahr 2010 in Halle. In dieser Saison nahm er nicht an vielen Turnieren teil. Die Saison eröffnete er in Brisbane, wo er in der zweiten Runde eine 0.2-Niederlage gegen Istomin kassierte, während er bei den Australian Open bereits in der ersten Runde von Tipsarevic geschlagen wurde. In San Hose erreichte er die zweite Runde, wo er von Querrey gestoppt wurde, während er in Memphis wieder in der zweiten Runde eliminiert wurde, diesmal von Istomin. Das beste Ergebnis in dieser Saison erzielte er in Indian Wells als er die dritte Runde erreichte, wo er von Wawrinka besiegt wurde. In Miami verlor er das Match der zweiten Runde von Simon. Bei den letzten zwei Turnieren in Houston und in Nizza wurde er jeweils in der ersten Runde von Alud bzw. Andujar bezwungen. Gute Ergebnisse verbuchte er in Newport und in Atlanta, wo er im Finale bzw. im Halbfinale von Mahut bzw. Isner geschlagen wurde, während er in der vierten Runde der US Open von Youzhny geschlagen wurde (2:3).

T. Haas – L. Hewitt TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt der Australier mit 6:4 an. Da diese beiden Tennisspieler das letzte Mal vor neun Jahren aufeinandergetroffen sind, sind diese statistischen Angaben nicht allzu relevant was dieses Match angeht. Beide Tennisspieler hatten viele Probleme mit den Verletzungen. Haas hat nach seiner Genesung viele hochwertige Partien abgeleiert und dabei auch Titel gewonnen. Auf der anderen Seite hat Hewitt erst in dieser Saison etwas bessere Ergebnisse verbucht, weshalb wir der Meinung sind, dass der Deutsche in diesem Duell triumphieren wird.

Tipp: Sieg Haas

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,67 bei 10bet (alles bis 1,62 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!