Unter den Erstrundenspielen haben wir für die heutige Analyse das Duell ausgewählt, in dem der Deutsche T. Kamke und der Spanier N. Almagro aufeinandertreffen. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden schon einige Spiele der ersten Runde gespielt, aber die Aktualität eines Tennisturniers ist nur über einen Livescore möglich, sodass wir nie über den aktuellen Tag berichten, sondern über die aktuelle Spielform der einzelnen Akteure. Beginn: 17.07.2012 – 18:30

T. Kamke befindet sich auf dem 97. ATP-Rang. Er hat bisher keine ATP-Titel und er war auch noch nie im Finale eines ATP-Turniers. In dieser Saison hat eher bescheidene Leistung gezeigt, eigentlich war die zweite Runde eines Turniers das Allerhöchste, was er in diesem Jahr erreicht hat. Am Saisonanfang kam er über die Qualifikation bis zum Hauptfeld des Turniers in Auckland, aber in der ersten Runde war Rochus einfach besser. Bei den Australian Open hat eine gute Partie gegen Dolgopolov gespielt, aber trotzdem kam er nicht über die erste Runde hinaus. In San Jose hat Kamke gegen Raonic 0:2 verloren und bei den Masters Turnieren in Indian Wells und Miami kam er ebenfalls bis zum Hauptfeld, natürlich über die Qualifikation, aber in der ersten Runde bezwangen ihn Kudle bzw. Dodig. Die Auftritte bei Wimbledon und Roland Garros hat Kamke wieder in der ersten Runde beendet und zwar mit den Niederlagen gegen Gasquet und Federer. Beim gerade zu Ende gegangenen Turnier in Stuttgart war in der zweiten Runde das Ende, da Monaco einfach zu stark gewesen ist.

N. Almagro ist momentan der 10. Spieler der Weltrangliste und bisher hat er 12 Titel gewonnen. Davon sind zwei Titel aus der aktuellen Saison und zwar aus Sao Paulo (Finale gegen Volandri) und aus Nizza (Finale gegen Baker). In Buenos Aires kam er bis zum Finale, wo ihn sein Landsmann Ferrer bezwungen hat. Bei den Australian Open kam er bis zur vierten Runde, in der er keine Chance gegen Berdych hatte. Sehr gute Spiele hat Almagro in Indian Wells gezeigt, erst im Viertelfinale war Djokovic eine zu hohe Hürde für den Spanier. Die meisten Sandplatzturniere hat Almagro in der dritten Runde beendet und zwar die Turniere in: Monte Carlo (gegen Wawrinka 0:2), Barcelona (gegen Raonic 0:2), Madrid (gegen Ferrer 1:2) und Rome (gegen Berdych 0:2). Beim Roland Garros hat eigentlich sehr gut gespielt, aber im Virtelfinale traf er auf Nadal und da kam für ihn das Ende. Auf dem Londoner Rasen in Wimbledon kam er bis zur dritten Runde, wo ihn der Franzose Gasquet bezwungen hat. Einen weiteren guten Auftritt hat Almagro on Bastad gezeigt, als er bis zum Finale kam, in dem er gegen Ferrer verloren hat.

Dies ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Spieler und man muss schon sagen, dass Almagro der klare Favorit ist und zwar nicht nur in diesem Duell, sondern auf den Gewinn des gesamten Turniers. Wenn dazu noch berücksichtigt, dass das Turnier auf Sand gespielt wird, dann ist klar, dass Almagro keinerlei Probleme mit Kamke kriegen sollte, weil Almagro all seine Titel gerade auf diesem langsam zu spielenden Untergrund gewonnen hat.

Tipp: Almagro gewinnt 2:0 in Sätzen

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,57 bei bwin (alles bis 1,50 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!