T. Kokkinakis – J-L. Struff 12.03.2015, ATP Indian Wells

Kokkinakis – Struff / ATP Indian Wells – Nachdem die ATP-Tour wegen dem Davis-Cup über eine Woche Pause hatte, kommen wir zum ersten Masters-Turnier des Jahres. Das erste 1000er-Turnier der aktuellen Saison wird in Indian Wells auf dem harten Untergrund ausgetragen und hat einen Preispool von 5.381.235US$. Der Titelverteidiger ist Novak Djokovic, der im letztjährigen Finale den großartigen Roger Federer bezwungen hat. Für die erste Analyse haben wir ein Duell, in dem zwei junge Spieler aufeinandertreffen und zwar Australier Kokkinakis und der Deutsche Struff. Beginn: 12.03.2015 – 17:00 MEZ

T. Kokkinakis

Kokkinakis ist einer der Perspektivspieler, die seit Jahren Fortschritte machen. Momentan ist er auf dem 124. Platz der ATP-Rangliste und dies ist die höchste ATP-Platzierung seiner jungen Karriere. Die aktuelle Saison hat er in Brisbane angefangen, wo er in der zweiten Runde von seinem Landsmann Tomic bezwungen wurde. Auch beim anschließenden Australian Open kam das Aus in der zweiten Runde, aber diesmal gegen Groth. In Memphis kam er über die Qualifikation in das Hauptfeld des Turniers, aber da wurde er direkt von Kudla geschlagen. In Delray Beach musste er wieder in die Qualifikation, aber diesmal schaffte er die erste Runde des Hauptfeldes, aber in der zweiten Runde kam ihm der sehr gut aufschlagende Karlovic in die Quere.

Ähnlich wie in Memphis und Delray Beach spielte er in Acapulco, wo er die erste Runde gegen Lajovic verloren hat. Kurz vor diesem Turnier hat er noch ein Spiel beim Davis Cup abgelegt und zwar gegen Rosol, den er nach einem sehr spannenden Match bezwingen konnte. Alles in allem kann man sagen, dass Kokkinakis einer der Perspektivspieler ist, der in der Zukunft für jeden Gegner gefährlich werden könnte.

J-L. Struff

Struff spielt in der aktuellen Saison nicht so gut wie in der Letzten, in der er auf den 46. ATP-Rang hochgeklettert ist. In dieser Saison kam er nicht über die zweite Runde hinaus und dies brachte ihm den Fall auf den 73. ATP-Platz. Die aktuelle Saison hat er in Doha angefangen, wo er in der zweiten Runde von Brown geschlagen wurde. In Auckland kam wieder das Aus in der zweiten Runde, aber diesmal gegen den hochfavorisierten Anderson. Beim Australian Open bezwang ihn Sela in der ersten Runde, aber erst nach fünf harten Sätzen. In Montpellier kam ihm Nieminen in der ersten Runde in die Quere.

In Rotterdam musste er die Qualifikation spielen und direkt in der ersten Qualifikationsrunde wurde er von seinem Landsmann Berrer bezwungen. In Marseille war er wieder ein wenig besser, aber auch nicht gut, da die Zweitrundenniederlage gegen Stakhovsky alles andere als gut ist. Und zuletzt beim Davis Cup spielte er zwei Spiele. Das erste Spiel verlor er gegen Simon und das Zweite gewann er gegen Mahut.

T. Kokkinakis – J-L. Struff TIPP

Dies ist das allererste direkte Aufeinandertreffen der beiden Tennisspieler, aber wenn man nach der aktuellen Spielform urteilt, dann ist es relativ klar, dass der Australier favorisiert ist. Damit wollen wir sagen, dass die Spielform von Kokkinakis ganz klar nach oben zeigt, was bei Struff völlig gegenteilig ist. Dementsprechend erwarten wir einen relativ lockeren Sieg von Kokkinakis.

Tipp: Sieg Kokkinakis

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,71 bei 10bet (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€