T. Robredo – M. Matosevic, 08.03.13 – ATP Indian Wells

In der Zeit von 07.03. – 17.03 findet das erste diesjährige Turnier aus der Masters Serie 1000 statt. Das Turnier wird in Indian Wells auf dem Hartplatz gespielt und das Preisgeld beträgt 5.030.408 $. Der Titelverteidiger aus der vergangenen Saison ist momentan der zweitbeste Tennisspieler der Welt, R. Federer, der im Finale besser als J. Isner gewesen ist (2:0). Hier werden wir das Duell zwischen dem Spanier T. Robredo und dem Australier M. Matosevic analysieren. Beginn:08.03.2013 – 19:00

T. Robredo befindet sich auf dem 69. Platz der ATP-Rangliste. In seiner bisherigen Karriere hat er 10 ATP-Titel gewonnen. Den letzten Titel holte er im Jahr 2011 in Santiago. In dieser Saison hat der ehemalige „Top10“ Spieler nur einige bescheidene Ergebnisse verbucht. Die aktuelle Saison hat er in Brisbane begonnen, wo er das Match der zweiten Runde gegen Nishikori verloren hat. Nicht erfolgreicher ist er in Sydney gewesen, wo er in der ersten Runde von Millman bezwungen wurde. Die Serie der schlechten Ergebnisse hat er bei den Australian Open fortgesetzt, denn gleich in der ersten Runde wurde er von Levine 1:3 geschlagen. Danach nahm er am Turnier in Vina del Mar teil, wo er eine 0:2-Niederlage gegen Lorenzo in der zweiten Turnierrunde kassierte. Sein bestes Ergebnis erzielte er in dieser Saison im Halbfinale des Turniers in Buenos Aires, wo er gegen Ferrer verlor, während er in Acapulco von Almagro eliminiert wurde.

M. Matosevic befindet sich auf dem 53. Platz der ATP-Rangliste. In seiner Karriere hat er noch keinen ATP-Titel gewonnen, aber in der vergangenen Saison stand er im Finale des Turniers in Delray Beach, wo er von Anderson geschlagen wurde. In dieser Saison nahm er am Turnier in Sydney teil, aber er wurde gleich in der ersten Runde von Tomic bezwungen, während er bei den Australian Open ebenfalls in der ersten Runde von Cilic gestoppt wurde (0:3). In San Jose verlor er das Match der zweiten Runde gegen Falla. Ein  gutes Ergebnis verbuchte er in Memphis, indem er das Halbfinale erreicht hat, aber wegen einer Verletzung hat er das Match an Nishikori abgegeben. Seine besten Ergebnisse in der vergangenen Saison sind drei Viertelfinalspiele und zwar in München, Eastbourne und Wien, wo er von Kohlschreiber bzw. Darcis und del Potro jeweils 0:2 bezwungen wurde.

Dies ist das erste direkte Duell der beiden Tennisspieler. T. Robredo befand sich im Jahr 2005 auf dem 5. Platz der ATP-Rangliste, aber in letzter Zeit spielt er weit unter seinen damaligen Möglichkeiten. Neun von zehn gewonnenen Titeln hat er auf Sand gewonnen. Matosevic hat hoch keine Titel gewonnen aber wir haben den Eindruck gewonnen, dass er sich momentan in einer besseren Form befindet und dass der Hartplatz entscheidend in diesem Match sein könnte.

Tipp: Sieg Matosevic

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!