T. Robredo – M. Raonic 17.04.2014

T. Robredo – M. Raonic – Das erste Match der dritten Runde, das wir analysieren werden, ist das Duell zwischen dem Spanier T. Robredo und dem Kanadier M. Raonic. Die dritte Runde erreichte Robredo durch den 2:1-Sieg gegen J. Benneteau, während Raonic mit dem identischen Ergebnis Y.H. Lu bezwungen hat. Beginn: 17.04.2014 – 10:30 MEZ

T. Robredo

T. Robredo befindet sich auf dem 18. Platz der ATP-Rangliste. In seiner bisherigen Karriere hat er 12 ATP-Titel gewonnen. Die letzten zwei Titel holte er in der vergangenen Saison bei den Turnieren in Casablanca und in Umag als er im Finale besser als Anderson und Fognini gewesen ist. Ein solides Ergebnis holte er bei den Australian Open, wo er in der vierten Runde gegen Wawrinka verloren hat, während er in Buenos Aires ein gutes Ergebnis verbuchte, da er erst im Halbfinale von Fognini bezwungen wurde. Danach spielt er in Rio de Janeiro mit, wo er im Viertelfinale von Andujar geschlagen wurde, während er bei den Masters Turnieren in Indian Wells und Miami in der dritten bzw. vierten Runde von Cilic bzw. Djokovic gestoppt wurde.

In der vergangenen Saison hat der ehemalige „Top10“ Spieler nur einige bescheidene Ergebnisse verbucht. Bei den Australian Open wurde er gleich in der ersten Runde von Levine 1:3 geschlagen. Danach nahm er am Turnier in Vina del Mar teil, wo er eine 0:2-Niederlage gegen Lorenzo in der zweiten Turnierrunde kassierte. Ein besseres Ergebnis erzielte er im Halbfinale des Turniers in Buenos Aires, wo er gegen Ferrer verlor, während er in Acapulco von Almagro eliminiert wurde. In Barcelona erreichte er das Viertelfinale, wo er von Raonic gestoppt wurde, während er im Viertelfinale des Turniers in Oeiras von Seppi bezwungen wurde. Das Viertelfinale erreichte Robredo noch beim Roland Garros und bei den US Open wo er von Ferrer bzw. R. Nadal bezwungen wurde.

M. Raonic

M. Raonic ist momentan der 10. Spieler der ATP-Rangliste und hat bisher vier Titel gewonnen. Ein Titel ist aus der vergangenen Saison und zwar aus San Jose, als er im Finale Haas geschlagen hat. In dieser Saison spielte er nur bei den Australian Open mit, wo er in die dritte Runde gekommen ist, dort aber von Dimitrov 1:3 gestoppt wurde. Bei den Masters Turnieren in Indian Wells und Miami kam er jeweils bis zum Viertelfinale, wo er von Dolgopolov bzw. Nadal bezwungen wurde. Beim Masters Turnier in Monte Carlo letzte Saison wurde er in der zweiten Runde von Nieminen gestoppt, während er in Barcelona das Halbfinalmatch gegen Nadal verloren hat.

Danach folgten zwei schlechte Ergebnisse bei den Masters Turnieren in Madrid und in Rom, wo er in der zweiten bzw. in der ersten Runde von Verdasco bzw. Kohlschreiber eliminiert wurde. Beim Wimbledon Turnier verlor er das Match der zweiten Runde gegen Sijsling, während er in Washington von Matosevic in der dritten Runde gestoppt wurde. Ein sehr gutes Ergebnis holte er in Montreal, wo er im Finale gegen Nadal verlor, während er in Cincinnati in der dritten Runde von Isner geschlagen wurde.

T. Robredo – M. Raonic TIPP

Diese zwei Tennisspieler sind bis jetzt nur einmal aufeinandergetroffen und zwar in der letzten Saison in Barcelona, als Raonic besser gewesen ist (6:7 6:3 7:6). Der Sanduntergrund stellt für den jungen Kanadier keinen besonders großen Vorteil dar und außerdem ist dies hier sein erstes Sandturnier in dieser Saison. Robredo dagegen hat 12 Titel geholt und davon waren ganze 11 Titel auf Sandplätzen, während er in dieser Saison bereits ein paar Turniere auf diesem Untergrund abgelegt hat. Deswegen sind wir der Meinung, dass der Untergrund in diesem Match entscheidend sein sollte und somit erwarten wir einen Sieg von Robredo.

Tipp: Sieg Robredo

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,83 bei bwin (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)