T. Robredo – R. Federer 01.07.2014

T. Robredo – R. Federer – Im nächsten Match der vierten Wimbeldon-Runde werden der Spanier T. Robredo und der Schweizer R. Federer ihre Kräfte messen. Den Einzug in die vierte Runde sicherte sich Robredo in einem Fünf-Satz-Match gegen Janowicz, während Federer ohne Satzverlust über Giraldo triumphierte. Beginn: 01.07.2014 – 12:30 MEZ

T. Robredo

T. Robredo befindet sich auf dem 22. Platz der ATP-Rangliste. In seiner bisherigen Karriere hat er 12 ATP-Titel gewonnen. Die letzten zwei Titel holte er in der vergangenen Saison bei den Turnieren in Casablanca und in Umag als er im Finale besser als Anderson und Fognini gewesen ist. Ein solides Ergebnis holte er bei den Australian Open, wo er in der vierten Runde gegen Wawrinka verloren hat, während er in Buenos Aires ein gutes Ergebnis verbuchte, da er erst im Halbfinale von Fognini bezwungen wurde.

Danach spielt er in Rio de Janeiro mit, wo er im Viertelfinale von Andujar geschlagen wurde, während er bei den Masters Turnieren in Indian Wells und Miami in der dritten bzw. vierten Runde von Cilic bzw. Djokovic gestoppt wurde. Zwei Niederlagen in Folge gegen Cilic kassierte Robredo in Monte Carlo sowie Barcelona und zwar jeweils in der dritten Turnierrunde. In Madrid verlor er das Match der ersten Runde gegen Bautista-Agut. In Rom wurde er in der zweiten Runde von Kohlschreiber geschlagen, während er bei den French Open das Match der dritten Runde gegen Isner verloren hat.

R. Federer

R. Federer befindet sich zurzeit auf dem 4. Platz der ATP-Rangliste und hat bisher 79 Titel gewonnen. Zwei der 79 Titel stammen aus diesem Jahr und zwar aus Dubai und Halle, wo er im Finale Berdych bzw. Falla bezwungen hat. Die aktuelle Saison fing er in Brisbane an, wo er im Finale von Hewitt geschlagen wurde und bei den Australian Open hat er das Halbfinalmatch gegen Nadal verloren. Ein weiteres gutes Ergebnis erzielte er in Indian Wells, wo er das Finalmatch gegen Djokovic verloren hat, während er in Miami nur bis zum Viertelfinale gekommen ist und dort von Nishikori geschlagen wurde.

Ein gutes Ergebnis erzielte Federer auch in Monte Carlo, wo er im Finale gegen Wawrinka verloren hat. Das Turnier in Madrid hat er verpasst, während er in Rom das Match der zweiten Runde gegen Chardy verloren hat. Bei den French Open wurde er in der vierten Runde von Gulbis gestoppt. Den letztjährigen Auftritt auf Wimbledon beendete er mit der überraschenden 1:3-Niederlage gegen Stakhovsky in der zweiten Runde.

T. Robredo – R. Federer TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt Federer mit 10:1 an. Den einzigen Sieg gegen Federer verbuchte der Spanier bei ihrem letzten Treffen in der vergangenen Saison und zwar bei den US Open (7:6 6:3 6:4). Unabhängig von dieser Niederlage gilt Federer als großer Favorit in diesem Match. Er spielt auf seinem Lieblingsuntergrund, auf dem er schon 14 Titel gewonnen hat und auch in dieser Saison liefert er sehr gute Partien ab, weshalb wir der Meinung sind, dass der Sieger dieses Duells schon nach drei Sätzen bekannt sein wird.

Tipp: unter 33,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei youwin (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!