Tipp ATP Acapulco: D. Ferrer – N. Almagro

WetttippsTENNISIm Finale des Turniers in Acapulco erwartet uns ein spanisches Duell, und zwar zwischen D. Ferrer und N. Almagro. Das zweite Jahr in Folge steht Ferrer im Finale dieses Turniers. Im vergangenen Jahr war er besser als der Ukrainer Dolgopolov (2:1), während Almagro durch den Sieg über Bellucci in zwei Sätzen ins Finale eingezogen ist. Beginn: 27.02.2011 – 04:00

D. Ferrer befinden sich auf dem 6. Platz der ATP-Liste. Er hat zehn Titel gewonnen. In diesem Jahr hat er das Turnier im Auckland gewonnen, nachdem er im Finalspiel Nalbandian in zwei Sätze bezwungen hat. Bei der Australian Open hat er das Halbfinale erreicht und da wurde er von Murray mit 3:1 geschlagen. Im Turnier in Rotterdam ist er in der ersten Runde ausgeschieden, als er das Match gegen Nieminen mit 2:0 verloren hat. In diesem Turnier hat er Ungor in der ersten Runde bezwungen (2:0), während er in der zweiten Runde besser als Gonzalez gewesen ist (2:0). Im Viertelfinale hat er Monaco bezwungen (2:1). Im Halbfinale hat er gegen Dolgopolov gespielt. Den ersten Satz hat Dolgopolov gewonnen (5:7), aber im zweiten und im dritten Satz war Ferrer viel überzeugender (6:1 6:1).{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);”><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Der preisgekrönte Buchmacher!</strong></a></div>
{/source}

N. Almagro belegt den 13. Platz der ATP-Liste und ist der drittgesetzte Spieler in diesem Turnier. In diesem Jahr hat er in Auckland gespielt, wo er im Halbfinale gegen Nalbandiian in zwei Sätze verloren hat. Bei der Australian Open ist er in der vierten Runde ausgeschieden, als er von Djokovic mit 3:0 bezwungen wurde. Danach hat er zwei Turniere in Folge gewonnen und zwar das in Costa Do Sauipe, wo er im Finale besser als Dolgopolov gewesen ist (2:0) und das Turnier in Buenos Aires, wo er Chela mit 2:1 geschlagen hat. Insgesamt hat er neun Titel in seiner Karriere geholt. In diesem Turnier hat er in der ersten Runde Hanescu in zwei Sätze bezwungen, während er in der zweiten Runde besser als Volandri war (2:0). Im Viertelfinale hat er gegen Gerald spielen müssen und ihn hat er mit 2:1 geschlagen. Wie bereits erwähnt hat er im Halbfinale Bellucci in zwei Sätze bezwungen.

Diese beiden Spieler sind bisher fünf Mal aufeinandergetroffen. Ferrer führt die Statistik mit 5:0 an. Die letzten beiden gegenseitigen Duelle haben in Valencia stattgefunden, und zwar zwei Jahre in Folge. Im Jahr 2008 hat Ferrer im Finale einen Sieg gefeiert (4:6 6:2 7:6). 2009. haben sie wieder gegeneinander gespielt, aber diesmal in der ersten Runde, als Ferrer wieder triumphiert hat (7:5 6:7 6:2). Wie man sieht, sind sie schon lange nicht mehr aufeinandergetroffen. Almagro ist in der Zwischenzeit viel besser geworden und in diesem Jahr hat er sehr gute Partien abgeliefert. Er hat 13 Siege in Folge verzeichnet und deshalb erscheint uns ein Gegen-Handicap als sehr logisch.

Tipp: Almagro +3,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,72 bei bet365 (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Aller ihre gegenseitigen Duelle haben sie in drei Sätze gespielt und so könnte es diesmal wieder der Fall sein. So erwarten wir ein ungewisses Match in drei Sätze und vielen Games.

Tipp: über 22,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,90 bei bwin (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010