WetttippsTENNISVon den heutigen Duellen werden wir das Match zwischen dem Spanier D. Ferrer und dem Bulgare G. Dimitrov, das im Rahmen der zweiten Runde des Turniers in Cincinnati gespielt wird, analysieren. Bis zu diesem Zeitpunkt haben sich das Weiterkommen in die zweite Runde Gasquet, der besser als Dolgopolov (2:0) und Verdasco, der Bellucci bezwungen hat, gesichert. Für eine kleine Überraschung hat der Deutsche Kohlschreiber gesorgt, als er Roddick 2:1 geschlagen hat. Beginn: 17.08.2011 – 17:00

D. Ferrer befindet sich auf dem 6. Platz der WTA-Liste und ist an Position 5 gesetzt. Er hat elf Titel gewonnen. In diesem Jahr hat er die Turniere in Acapulco und Auckland  gewonnen, nachdem er im Finalspiel Almagro bzw. Nalbandian bezwungen hat. Bei den Turnieren in Bastad, Barcelona und Monte Carlo stand er im Finale. Bei der Australian Open hat er das Halbfinale erreicht und da wurde er von Murray mit 3:1 geschlagen. In Indian Wels verlor er in der zweiten Runde gegen Karlovic in zwei Sätzen. Das Turnier in Miami beendete er im Viertelfinale als er von Fish mit 2:0 bezwungen wurde, während er bei den French Open und in Wimbledon die vierte Runde erreichte, wo er von Monfils (3:2) bzw. Tsonga (3:0) gestoppt wurde. In der ersten Runde dieses Turniers war er frei.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Der Bulgare G. Dimitrov befindet sich auf dem 56. Platz der WTA-Rangliste. Bisher hat er keinen Titel in seiner Karriere gewonnen. Bei diesem Turnier in Cincinnati spielt er auf Einladung der Organisatoren. Von den diesjährigen Auftritten werden wir die zweite Runde bei den Australian Open erwähnen, wo er gegen Wawrinka verlor. Bei den Turnieren in Rotterdam und in Marseille schied er bereits in der ersten Runde aus, als er von Tsonga bzw. Tursunov geschlagen wurde. Die erste Runde war ein unüberwindbares Hindernis für den Bulgaren beim Turnier in Miami wieder, als er von Stakhovsky bezwungen wurde. Einen etwas besseren Auftritt hat er in München verzeichnet. Er erreichte nämlich das Viertelfinale, aber dann bezwang ihn der heimische Tennisspieler F. Mayer. In Washington verlor er in der dritten Runde gegen Tipsarevic. In der ersten Runde des Turniers in Cincinnati war er besser als Ilhan (2:0).

Ferrer und Dimitrov sind noch nie aufeinandergetroffen. Der Spanier hat mehr als einen Monat nicht mehr gespielt und dieses Turnier ist für ihn Generalprobe vor dem letzten Grand Slam, der in weniger als 15 Tagen beginnt. Es ist überhaupt nicht notwendig zu betonen, dass der Spanier großer Favorit in diesem Duell ist. Für eine akzeptable Quote haben wir uns für den Sieg von Ferrer ohne einen verlorenen Satz entschieden. Das Turnier in Montreal hat gezeigt, dass große Überraschungen möglich sind, aber wir sind der Meinung, dass so etwas in diesem Duell nicht geschehen wird.

Tipp: Sieg Ferrera 2:0

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,67 bei ladbrokes (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010