WetttippsTENNISDas erste ATP-Turnier nach dem Davis Cup wird in Indian Wells von 07.-20.03.2011. stattfinden. Das Preisgeld beträgt 3.645.000 Dollar. Von den gesetzten Spielern sind da Nadal, Federer, Djokovic, Söderling, Murray und Berdych. Alle gesetzten Spieler müssen in der ersten Runde nicht spielen. Der Titelverteidiger ist der gesetzte (14.) Ivan Ljubicic der im Finale im letzten Jahr Roddick in zwei Sätze bezwungen hat. Wir haben uns heute für die Analyse der Begegnung zwischen dem Niederländer Bakker und dem sieben Jahre älteren Deutschen Becker entschieden. Beginn: 11.03.2011. 22:00

Der Niederländer befindet sich auf dem 53. Platz der ATP-Liste. Bisher hat er keinen Titel gewonnen und er stand noch nie in einem ATP-Finale. In diesem Jahr ist er in der ersten Runde des Turniers in Brisbane ausgeschieden, als er von Istomin mit 2:0 bezwungen wurde. In Auckland wurde er von Petzschner mit 2:1 wieder in der ersten Runde geschlagen, während er bei den Australien Open gegen Monfis in fünf Sätzen verloren hat. In diesem Jahr ist es ihm nur in Rotterdam gelungen, in die zweite Runde einzuziehen, wo er von Youzhny gestoppt wurde (2:0).{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Der Deutsche Becker belegt den 60. Platz der ATP-Liste. In seiner bisherigen Karriere hat er einen Titel geholt, und zwar im Jahr 2009, als er im Finale des Turniers in Hertogenbosch R.Sluiter in zwei Sätze bezwungen hat. In diesem Jahr war er im Turnier in Brisbane dabei und wurde in der zweiten Runde von Girald bezwungen, während er in Sydney bereits in der ersten Runde ausgeschieden ist. Bei den Australian Open spielte er in der zweiten Runde, wurde aber von Dolgopolov mit 3:1 geschlagen. Danach folgten die Niederlagen in der ersten Runde des Turniers in San Jose (Barankis), sowie in Memphis (Stepanek) und Delray Beach (Blake). Alle diese Spiele hat er in zwei Sätze verloren.

Diese beiden Spieler sind bisher noch nie aufeinandergetroffen und daher verfügen wir über keine Statistik, wenn es um ihre gegenseitige Duelle geht. Man kann sehen, dass keiner der Spieler bemerkenswerte Leistungen in diesem Jahr vollgebracht hat. Beide Spieler sind hauptsächlich in der ersten oder der zweiten Runde ausgeschieden. Wir werden trotzdem einen leichten Vorteil dem Niederländer geben. Wir haben bereits erwähnt, dass er sieben Jahre jünger als der Deutsche ist und es ist Zeit, dass er anfängt, sich zu beweisen. Für so etwas besitzt er Qualität auf jeden Fall. Da uns die Buchmacher bis zum diesem Zeitpunkt keine bessere Option angeboten haben, werden wir auf Sieg des niederländischen Spielers tippen.

Tipp: Sieg De Bakker

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,63 bei 10bet (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010