WetttippsTENNISVon 14.02. – 20.02. wird die ATP World Tour 500 in Memphis stattfinden. Das Preisgeld beträgt 1.226.500 Dollars. Die gesetzten Spieler sind A.Roddick, F. Verdasco, M. Fish, während der drittgesetzte Monfis das Turnier abgesagt hat. Der letztjährige Titelgewinner S. Querrey, der in diesem Jahr der fünftgesetzte Spieler ist, wird die Gelegenheit haben, den Titel zu verteidigen. Heute werden wir die Begegnung zwischen dem Amerikaner J. Isner und den Argentinier Del Potro analysieren. Beginn: 17.02.2011 – 04:00

Del Potro findet langsam in seine alte Form zurück. Derzeit ist er 298. Spieler auf der ATP-Rangliste. Vor einem Jahr war er noch der viertbeste Spieler auf der Welt. Er hat sieben Titel gewonnen und da er im Jahr 2010 verletzt war, hat er seine letzten Titel im 2009 gewonnen und zwar die US Open, Washington und Auckland. Im letzten Jahr wurde er in Sydney in der zweiten Runde vom F. Mayer bezwungen, während er bei der Australian Open von Baghdatis in vier Sätze geschlagen wurde. Im Turnier in San Jose, das neulich stattgefunden hat, hat er im Halbfinale gegen Verdasco in zwei Sätze verloren. Im letztjährigen Turnier in Memphis war er nicht dabei, während er im Jahr davor das Viertelfinale erreicht hat.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Der preisgekrönte Buchmacher!</strong></a></div>
{/source}

Der Amerikaner J. Isner ist der 24. Spieler der Welt. Dieses Jahr hat er im Turnier in Auckland als Titelverteidiger angetreten. Er hat im Jahr 2010 A. Clement mit 2:1 im Finale geschlagen. Er hat R. Haas mit 2:1 bezwungen, wurde dann vom Nalbandian in zwei Sätze geschlagen. Vier Mal ist er im Finale eines Turniers gestanden, davon drei Mal in der letzten Saison und zwar in Atlanta, Belgrad und Memphis. Bei der Australian Open wurde er in der dritten Runde von Cilic geschlagen (3:2). Wie bereits erwähnt hat er im letzten Jahr das Finale des Turniers in Memphis erreicht, wo er gegen seinen Landsmann S. Quwrrey verloren hat.

Diese beiden Spieler sind bisher zwei Mal aufeinandergetroffen und beide Male hat der Argentinier einen Sieg gefeiert und zwar im 2008. im Turnier in Washington (6:4 6:4) und im Jahr 2009 in Indian Wells (7:6 7:6). Statistisch gesehen waren diese beiden Duelle ziemlich ausgeglichen, mit Ausnahme des ersten Aufschlages, worin der Argentinier besser war. Die Buchmacher geben einen leichteren Vorteil Del Potro, aber wir sind der Meinung, dass beide Spieler die gleichen Chancen in dieser Begegnung haben. Isner war bei der Australian Open nicht dabei, während Del Porto in San Jose gespielt hat und deshalb ist der Argentinier sicherlich etwas mehr müde. Da er aufgrund einer Verletzung so schlecht platziert ist, können wir erwarten, dass er langsam nach oben klettert, weil er auf jeden Fall ein guter Spieler ist und das hat er vor einem Jahr bereits bewiesen.

Tipp: Sieg Del Potro

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,77 bei 10bet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010