Tipp ATP Miami: G. Dimitrov – T. Berdych

Tennis_BallIm Rahmen der dritten Runde des Turniers in Miami werden wir das Duell zwischen dem Tschechen T. Berdych und dem Bulgaren G. Dimitrov analysieren. Das Weiterkommen in die dritte Runde sicherte sich Berdych nach dem Sieg über Mahut (2:0), während Dimitrov besser als Chela gewesen ist (2:1). Beginn: 25.03.2012 – 17:00

Der Bulgare G. Dimitrov befindet sich auf dem 101. Platz der WTA-Rangliste. Bisher hat er keinen Titel in seiner Karriere gewonnen. Diese Saison eröffnete er bei den Australian Open, wo er in der zweiten Runde erst nach fünf Sätzen vom Spanier Almagro bezwungen wurden. Danach flog dieser Bulgare zwei Mal bereits in der ersten Runde raus und zwar in San Jose (Anderson) und in Memphis (D. Young). Beim neulich stattgefundenen Turnier in Indian Wells verlor er in der zweiten Runde gegen D. Ferrer (2:0).

T. Berdych befindet sich momentan auf dem 7. Platz der WTA- Liste. Bis jetzt hat er sieben Titel gewonnen von denen einer aus dieser Saison stammt und zwar hat er diesen Titel im Finale des Turniers in Montpellier durch den 2:1-Sieg gegen den heimischen Tennisspieler Monfils erkämpft. Letztes Jahr ist er beim Turnier in Beijing der Beste gewesen und zwar als er im Finale Cilic mit 2:1 bezwungen hat. Dieses Jahr hat er bei den Australian Open mitgespielt, wo er in der vierten Runde von Nadal mit 3:1 aufgehalten worden ist und in Rotterdam, wo im Halbfinalspiel Del Potro mit 2:0 besser gewesen ist. Letzte Saison wurde er in Miami von Nadal im Viertelfinale bezwungen und in Madrid, Rom und beim Wimbledon wurde er nach der vierten Turnierrunde aufgehalten. Roland Garros hat er schon in der ersten Runde verlassen und beim Turnier in Cincinnati hat er das Match an Djokovic übergeben. In Shanghai ist er in der dritten Runde rausgeflogen und zwar nachdem er von Lopez mit 2:0 bezwungen wurde. Auch beim Turnier in Basel wurde er schon in der ersten Runde von Nishikori mit 2:1 aufgehalten. Beim letzten Masters Turnier in Paris erreicht dieser tschechische Tennisspieler das Halbfinale, in dem dann Federer mit dem Ergebnis 2:0 besser gewesen ist. Werbung2012

Berdych und Dimitrov sind bisher einmal aufeinandergetroffen und zwar im Jahr 2009 in Rotterdam, als der Bulgare einen 4:6 6:3 6:4-Sieg feierte. Unabhängig von dieser Niederlage vor drei Jahren ist diesmal der tschechische Tennisspieler Favorit. Obwohl Berdych oft drei Durchgänge spielt, sind wir der Meinung, dass er sich diesmal das Weiterkommen in die nächste Runde problemlos sichern wird. Bei allem Respekt für Dimitrov ist Berdych ein Toptennisspieler und wir erwarten, dass er es in diesem Match auch beweisen wird.

Tipp: Sieg Berdych 2:0

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,73 bei PaddyPower (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010