Tipp ATP Monte Carlo: J.W. Tsonga – F. Verdasco

Tennis_BallIm Rahmen der dritten Turnierrunde in Monte Carlo trifft der Franzose J. W. Tsonga auf den Spanier F. Verdasco. Die Qualifizierung für die dritte Runde hat Tsonga durch den klaren 2:0-Sieg gegen Kohlschreiber geholt. Das Duell zwischen Verdasco und Dodig ist viel ungewisser und ausgeglichener gewesen und am Ende hat der Spanier einen 2:1-Sieg geholt. Beginn: 19.04.2012 – 10:30

J. W. Tsonga befindet sich auf dem 5. Platz der ATP-Weltrangliste. In seiner Karriere hat er acht gewonnene Titel. Einen Titel hat er in dieser Saison geholt und zwar als er im Finalspiel des Turniers in Doha Monfils 2:0 bezwungen hat. Bei den Australien Open ist er bis zur vierten Runde gekommen, in der er dann nach fünf Sätzen von Nishikori aufgehalten wurde. Danach hat Tsonga zwei Niederlagen in Folge kassiert und zwar gegen Del Potro im Halbfinale des Turniers Marseille Open und im Viertelfinale des Turniers in Dubai. Bei den Masters Turnieren in Indian Wells und Miami hat er das Match der vierten Runde bzw. des Viertelfinales verloren und Nalbandian, sowie Nadal sind mit jeweils 2:1 in Sätzen besser gewesen. Was seine letztjährigen Auftritte auf den Sandplätzen angeht, erwähnen wir die Niederlage in der zweiten Runde des Monte Carlo Masters gegen den jetzt schon zur Ruhe gesetzten Ljubicic. Danach wurde der Franzose in der dritten Turnierrunde in Madrid von Söderling bezwungen. Auch beim Turnier Rom ist Tsonga nicht viel besser gewesen, wo er schon nach der zweiten Runde durch die Niederlage gegen Federer eliminiert worden ist. Beim Roland Garros hat Wawrinka den Franzosen in der dritten Turnierrunde bezwungen.

Werbung2012

Verdasco befindet sich auf dem 19. Platz der ATP-Weltrangliste. In seiner Karriere hat er fünf Titel gewonnen. Zwei der fünf Titel hat er in diesem Jahr geholt und zwar als er im Finale des Turniers in Barcelona besser als Söderling gewesen ist (2:1), während er im Finale des Turniers in San Jose besser als A. Roddick gewesen ist (2:1). Bei der Saisoneröffnung spielte Verdasco im Halbfinale des Turniers in Auckland mit, wo ihn Ferrer 0:2 bezwungen hat, während der bei den Australian Open in der ersten Runde gegen Tomic verloren hat (2:3). Danach erreichte der Spanier das Viertelfinale des Turniers in Sao Paulo, in dem er gegen Ramos verlor (0:2). Eine weitere Niederlage gegen Ferrer kassierte er im Finale des Turniers in Acapulco und zwar ohne einen einzigen gewonnenen Spielsatz. Bei den letzten zwei Masters Turnieren in Indian Wells und Miami wurde er von Del Potro bzw. Almagro jeweils 0:2 bezwungen.

Verdasco und Tsonga haben bis jetzt zwei Matches gegeneinander gespielt und beide Tennisspieler haben jeweils einen Sieg geholt. Verdasco ist im Jahr 2009 im Viertelfinale der Australien Open besser gewesen und zwar mit dem Ergebnis 7:6 3:6 6:3 6:2, während Tsonga letztes Jahr bei den US Open mit 6:3 7:5 6:4 einen Sieg geholt hat. Von den bisherigen 13 Finals, die der Franzose hinter sich hat, wurde kein einziges Spiel auf dem Sandplatz gespielt und demnach ist der Spanier viel erfolgreicher. Aber trotz der Tatsache, dass Tsonga nicht auf einem Untergrund spielt, der ihm gut passt, denken wir, dass er angesichts seiner Ergebnisse und der Spiele im letzten Jahr in einer viel besseren Spielform ist, als Verdasco. Wir sind auch der Meinung, dass er die Qualifizierung in die nächste Runde mithilfe der fantastischen Vorhand schaffen wird, so wie es der Fall im Match gegen Kohlschreiber gewesen ist.

Tipp: Sieg Tsonga

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,67 bei WilliamHill (alles bis 1,62 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010