Tennis_BallIm ersten Halbfinalduell des Masters Turnier in Paris werden an Position drei gesetzter Schweizer Federer und an Position fünf gesetzter T. Berdych aufeinandertreffen. Roger Federer besiegte im Viertelfinale J. Monaco, während Berdych besser als der favorisierte A.Murray gewesen ist (2:1). Beginn: 12.11.2011 – 14:00

Federer hat bisher 68 Titel geholt und befindet sich auf dem vierten Platz der ATP-Weltrangliste. In diesem Jahr hat er das Turnier in Doha gewonnen als er im Finale einen 2:0-Sieg über Davydenko gefeiert hat, sowie das Turiner in Basel, als er im Finale besser als der Japaner Nishikori gewesen ist. Bei den Australian Open erreichte er das Halbfinale, wo er gegen Djokovic verlor. Gegen diesen serbischen Spieler verlor er noch im Finale des Turniers in Dubai sowie im Halbfinale des Turniers in Indian Wells. In Halbfinale der Turniere in Miami und in Madrid wurde er von Nadal gestoppt, sowie im Finale der French Open.  Bei dem neulich stattgefundenen Turnier in Cincinnati verlor er im Viertelfinale 2:0 gegen Berdych. In Wimbledon und in Montreal wurde er von Tsonga geschlagen. Bei den US Open verlor er im Halbfinale wieder gegen Djokovic (3:1), während er das Turiner in Shanghai verpasst hat.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

T. Berdych befindet sich auf dem 7. Platz der WTA- Liste und er ist an Position 5 gesetzt. Bis jetzt hat er 6 Titel gewonnen. In diesem Jahr gewann er das Turnier in Peking, wo er im Finale Cilic mit 2:1 bezwungen hat. Bei der Saisoneröffnung in Chennai erreichte er das Halbfinale, wo er von Wawrinka bezwungen wurde. In Indian Wells verlor er das Match in der vierten Runde und zwar wieder gegen Wawrinka. Bei den Australian Open hat er gegen Djokovic im Viertelfinale verloren, während er in Miami von Nadal bezwungen wurde, wieder im Viertelfinale. Die Tatsache, dass das vierte Match unglücklich für Berdych ist, bestätigten auch Turniere in Madrid, Rom und Wimbledon, während er bei den French Open bereits in der ersten Runde ausgeschieden ist. In Cincinnati hat er das Match im Halbfinale an Djokovic abgegeben, während er in Shanghai in der dritten Runde von Lopez eliminiert wurde (2:0). In Basel wurde er bereits in der ersten Runde von Nishikori gestoppt (2:1).

Dies ist das zweite Aufeinandertreffen der beiden Tennisspieler in diesem Jahr. Das erste direkte Duell wurde im Viertelfinale des Turniers in Cincinnati gespielt und der tschechische Tennisspieler entschied das Match zu seinen Gunsten (6:2 7:6). Die Statistik führt Federer mit 9:4 an. Im vergangenen Jahr sind sie drei Mal aufeinandergetroffen und Berdych triumphierte zwei Mal (Miami-6:4 6:7 7:6 und Wimbledon-6:4 6:1 6:4), während Federer beim Turnier in Toronto besser gewesen ist (6:3 5:7 7:6). Trotz negativer Score von Federer in den letzten vier Duellen gegen Berdych ist der Schweizer sicher ein großer Favorit in diesem Match. Außerdem ist Berdych sicher ein wenig erschöpft, weil er ein ziemlich hartes Spiel gegen Murray absolviert hat. Wir haben uns entschieden, auf eine höhere Anzahl der Games zu tippen und zwar aus dem Grund, dass Berdych einen guten Widerstand gegen Federer leisten kann und in diesem Fall ist es sehr leicht möglich, dass er einen Spielsatz gewinnt.

Tipp: über 22 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,84 bei 10bet (alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010