Roland Garros: S. Stakhovsky – A. Dolgopolov 28.05.12

Vom 27.05. – 10.06. erwartet die Tennisfans das größte Sand-Turnier in der Saison und zwar der zweite Grand Slam der Saison Roland Garros. Das Preisgeld beträgt 6.555.000 €. Der Titelverteidiger ist der Spanier R. Nadal, der im letztjährigen Finale besser als R. Federer gewesen ist (3:1). Der Spanier gilt auch in dieser Saison als großer Favorit. Favoritenrolle tragen noch N. Djokovic, R. Federer, T. Berdych und A. Murray. Heute werden wir das Duell zwischen den beiden ukrainischen Tennisspieler analysieren und zwar zwischen S. Stakhovsky und A. Dolgopolov. Beginn: 28.05.2012 – 11:00

S. Stakhovsky befindet sich zurzeit auf dem 84. Platz der ATP-Weltrangliste. In seiner Kariere konnte er bis jetzt vier Titel holen und die letzten zwei Titel hatte er im Jahre 2010. bei den Turnieren in New Haven und Hertogenbosch geholt. In diesem Jahr verbuchte er keine bemerkenswerten Ergebnisse und den Auftritt in den meisten Turnieren beendete er bereits in der ersten Runde. Dieses Jahr trat er in Doha auf, wo er in der ersten Runde gegen Karlovic eine 1:2-Niederlage kassiert hat. In Sydney wurde er von Reynolds eliminiert. Bei den Australien Open ist er bis zur zweiten Runde gekommen, wo ihn dann Anderson mit dem Ergebnis 1:3 gestoppt hat. In Indian Wells verlor er in der zweiten Runde gegen Berdych, während er in der ersten Runde des Turniers in Miami von Tomic bezwungen wurde. Bei den Sand-Turnieren in Barcelona und in München wurde er in der zweiten Runde eliminiert und zwar von Murray bzw. Lopez, während er in Madrid eine 2:0-Niederlage in der ersten Runde gegen Harrison kassierte. Schlechte Ergebnisse verbuchte Stakhovsky in Monte Carlo, sowie in Rom, wo er bereits in der Qualifikation scheiterte.

Dolgopolov befindet sich auf dem 15. Platz der ATP-Weltrangliste. In seiner Kariere hat er einen Titel geholt und zwar in der letzten Saison, als er beim Turnier in Umag gegen Cilic einen 2:1-Sieg geholt hat. In diesem Jahr hat er sich für das Finale des Turniers in Brisbane qualifiziert, das er dann gegen Murray verloren hat. In Rotterdam und Dubai wurde er schon in der ersten Runde durch die Niederlagen gegen Kubot und Del Potro eliminiert. Viel besser ist er beim Masters Turnier in Indian Wells gewesen, wo er bis zur vierten Runde gekommen ist, in der er dann von Nadal bezwungen wurde. Beim Turnier in Miami ist Tipsarevic im Rahmen der dritten Turnierrunde besser gewesen. In Monte Carlo kassierte er in der dritten Runde eine 2:1-Niederlage gegen Djokovic, während er in Madrid von Del Potro bezwungen wurde und zwar im Viertelfinale (2:0). Beim letzten Turnier in Rom hat er das Match der ersten Runde an Verdasco abgegeben.

Diese beiden Ukrainer sind bisher einmal aufeinandergetroffen und zwar im Jahr 2010 in Moskau. Dolgopolov feierte einen 6:2 6:7-Sieg. Aus den oben aufgeführten Ergebnissen in dieser Saison kommt man zu der Schlussfolgerung, dass Dolgopolov Favorit in diesem Duell ist. Darüber hinaus hat er bewiesen, dass er sehr gute Partien sowohl auf dem Hartplatz als auch auf Sand abliefern kann. Für eine bessere Quote haben wir uns entschieden, auf einen lockeren Durchgang von Dolgopolov in die nächste Runde zu tippen und zwar mit einem relativ kleinen Handicap.

Tipp: Dolgopolov -6,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,73 bei paddypower (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!