WetttippsTENNISVon 3.-9. Oktober wird das ATP-Turnier in Tokio stattfinden. Das Preisgeld beträgt 1.214.500 Dollar. Der erstgesetzte Spieler ist der zweitbeste Spieler der Welt Rafael Nadal und außer ihm ist der viertplatzierte Andy Murray der größte Favorit in diesem Turnier. Da sind noch Ferrer, Fish, Troicki, Tipsarevic, Stepanek und Monaco.  In unserem heutigen Bericht werden wir das Match zwischen dem Argentinier J. Monaco und dem kroatischen I. Dodig analysieren. Beginn: 04.10.2011 – 05:00

Monaco befindet sich auf dem 27. Platz der WTA-Rangliste. In seiner bisherigen Karriere hat er drei Titel geholt. Alle dieser drei Titel hat er im Jahr 2007 gewonnen und zwar in Kitzbühel, Pörtschach und in Buenos Aires. Von seinen diesjährigen Auftritten werden wir vor allem diejenigen erwähnen, die auf dem ähnlich harten Bodenbeleg wie in Tokio gespielt wurden. Zu Beginn der Saison erreichte er dritte Runde der Australian Open, aber dann verlor er gegen R. Haase (3:1). In Indian Wells wurde er bereits in der zweiten Runde von Sweeting in zwei Sätzen bezwungen. Im Turnier in Miami verlor er in der dritten Runde gegen R. Federer (2:0), während er in Montreal gleich in der ersten Runge ausgeschieden ist, als er von Karlovic mit 2:1 besiegt worden ist. In Cincinnati war T. Berych in der zweiten Runde besser als er und bezwang ihn in einem Zwei-Satz-Spiel. Einen etwas besseren Auftritt zeigte er bei den US Open, wo er die vierte Runde erreicht hat, aber er wurde von Federer locker mit 3:0 geschlagen.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Dodig befindet sich auf dem 35. Platz der WTA-Rangliste. Dies ist bisher seine beste Saison. Es gelang ihm, einen Titel zu holen und zwar im heimischen Turnier in Zagreb, als er im Finale besser als M. Berrer (2:0) gewesen ist. Außerdem stand er im Finale des Turniers in Hertogenbosch, wo er von Tursunov mit 2:0 bezwungen wurde. Von anderen Auftritten auf dem harten Beleg werden wir die zweite Runde der Australian Open erwähnen, wo er gegen Djokovic verloren hat (3:1). In Memphis wurde er von Del Potro mit 2:0 bezwungen. Einen guten Auftritt hat er in Delray Beach gezeigt, wo er das Viertelfinale erreicht hat, aber Tipsarevic stoppte ihn. Gegen diesen Spieler verlor er auch in der dritten Runde des Turniers in Montreal. Bei den US Open wurde er in der ersten Runde vom Russen Davydenko mit 3:2 bezwungen. Eines der besseren diesjährigen Auftritte hat er in Barcelona abgeliefert, aber er verlor 2:0 im Halbfinale gegen Nadal.

Diese beiden Spieler sind bisher nicht aufeinandergetroffen. Der Argentinier ist ein typischer Spieler der Sandturniere und das bestätigen seine Erfolge und zwar drei Titel und sieben Finalspiele auf Sand sehr gut. Sein heutiger Gegner hat seinen einzigen Titel auf dem harten Bodenbeleg gewonnen, aber er kann eine gewisse Kontinuität der guten Spiele nicht aufweisen, sodass seine gelegentliche Erfolge, wie der im Spiel gegen Nadal in Montreal wahrscheinlich nicht ausreichen wird, um sich die Platzierung in die zweite Runde zu verschaffen. Deshalb geben wir dem Argentinier den Vorteil.

Tipp: Sieg Monaco

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,73 bei 10bet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Da sich Dodig ein paar Mal in dieser Saison als ein harter Gegner, der nicht so leicht aufgibt, erwiesen hat, haben wir uns auch für diesen Tipp entschieden.

Tipp: über 22,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,83 bei bwin (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010