Tipp ATP World Tour Finals: D. Ferrer – N. Djokovic

Tennis_BallNach der ersten Runde kam es in der Gruppe A zur ersten Überraschung. D. Ferrer wurde nach dem 2:0-Sieg über Murray der Gruppenführer. Im zweiten Duell zwischen T. Berdych und Djokovic kam es fast zu einer Überraschung, aber Berdych hat nicht geschafft, den Matchball zu verwandeln. Im heutigen Bericht werden wir die bisherige Ergebnisse und direkte Duelle der beiden Sieger aus der ersten Runde analysieren. Beginn: 23.11.2011 – 21:15

D. Ferrer befindet sich auf dem 5. Platz der WTA-Liste. Er hat elf Titel gewonnen. In diesem Jahr hat er die Turniere in Acapulco und Auckland  gewonnen, nachdem er im Finalspiel Almagro bzw. Nalbandian bezwungen hat. Bei den Turnieren in Bastad, Barcelona und Monte Carlo stand er im Finale. Bei den Australian Open hat er das Halbfinale erreicht und da wurde er von Murray mit 3:1 geschlagen. In Indian Wels verlor er in der zweiten Runde gegen Karlovic in zwei Sätzen. Das Turnier in Miami beendete er im Viertelfinale als er von Fish mit 2:0 bezwungen wurde, während er bei den French Open und in Wimbledon die vierte Runde erreichte, wo er von Monfils (3:2) bzw. Tsonga (3:0) gestoppt wurde. Danach nahm er am Turnier in Cincinnati teil und er erreichte die dritte Runde, wo er von Simon gestoppt wurde (2:1). Bei dem neulich stattgefundenen Turnier in Tokio spielte er im Halbfinale, wo er gegen Murray mit 2:0 verlor. Im Masters Turnier in Shanghai wurde er im Finale wieder von Murray eliminiert (2:0). Von dem Argentinier Monaco wurde Ferrer im Halbfinale des Turniers in Valencia bezwungen (2:1) und mit dem identischen Ergebnis wurde er im Viertelfinale des Masters Turniers in Paris von Isner eliminiert.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Djoković hat 28 Titel in seiner Karriere gewonnen. Dieses Jahr hat er 10 Turniere gewonnen und zwar Australian Open, Dubai, Indian Wells, Miami, Belgrad, Madrid, Rom, Wimbledon, Montreal und US Open. Die einzigen drei diesjährigen Niederlagen kassierte Djokovic im Halbfinale der French Open gegen Federer, dann im Finale des Turniers in Cincinnati, als er das Match gegen Murray aufgegeben hat, sowie im Halbfinale des Turniers in Basel, wo er gegen den Japaner eine 2:1-Niederlage kassierte. Beim letzten Masters Turnier in Paris hat er das Match des Viertelfinales wegen einer Schulterverletzung an Tsonga abgegeben. Wir werden noch erwähnen, dass Djokovic im Jahr 2008 dieses Turnier bereits gewonnen hat.

Ferrer und Djokovic sind bisher 10 Mal aufeinandergetroffen. Die Statistik führt Djokovic mit 6:4 an. In diesem Jahr haben sie nur ein direktes Duell gespielt und zwar im Viertelfinale des Turniers in Madrid, als der Serbe Djokovic einen 6:4 4:6 6:3-Sieg feierte. In der letzten Saison haben sie ebenfalls nur einmal gegeneinander gespielt und zwar im Finale des Turniers in Peking und wieder siegte Djokovic (6:2 6:4). Djokovic war auch im Dubai-Finale 2009 besser, als er mit 7:5 6:3 über Ferrer triumphierte. Den letzten Sieg gegen Djokovic verbuchte der Spanier Ferrer 2009 im Rahmen des Davis Cups, als er einen Drei-Satz-Sieg feierte. In diesem heutigen Duell ist Djokovic ein großer Favorit. Allerdings muss dieser serbische Tennisspieler seit einiger Zeit mit Schulterverletzung kämpfen und in mehreren letzten Partien sah er auf dem Platz nicht so gut aus und so stellt man sich die Frage, wie engagiert er eigentlich spielen kann. Auf der anderen Seite ist Ferrer ziemlich erfolgreich in letzter Zeit und wir konnten ein sehr gutes Spiel von ihm gegen Murray beobachten. Er rannte viel und war sehr beweglich. Da stellt man sich aber eine logische Frage und zwar ob Ferrer wirklich so gut in diesem Match gewesen ist, oder spielte Murray nur wegen Verletzung so schlecht. Wir sind immer noch der  Meinung, dass Djokovic großer Favorit in dieser Begegnung ist, aber da in diesem Wettbewerb alles benotet wird, glauben wir ,dass der Spanier sein Bestes geben wird, um so viele Games wie möglich zu gewinnen.

Tipp: über 21,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,86 bei 10bet (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010