Tipp ATP World Tour Finals: R. Federer – J.W. Tsonga

Tennis_BallDas Finale der ATP World Tour Finals in London werden R. Federer und J.W.Tsonga bestreiten.  Federer hat im Halbfinale D. Ferrer eliminiert (7:5 6:3), während J.W. Tsonga im zweiten Halbfinalmatch besser als T. Berdych gewesen ist (6:3 7:5). Dies wird eine Finale-Wiederholung des neulich stattgefundenen Turniers in Paris, als Federer einen 6:1 7:6 Sieg feierte und zum ersten Mal zum Titel in dem Turnier kam. Bevor wie einige der diesjährigen Ergebnisse der beiden Tennisspieler erwähnen, werden wir noch sagen, dass dies der 100. Auftritt von Federer bei einem ATP-Finale ist und wenn er siegt, wird das sein 70. Titel in der Karriere. Beginn: 27.11.2011 – 18:35

Federer hat bisher 69 Titel geholt und befindet sich auf dem vierten Platz der ATP-Weltrangliste. In diesem Jahr hat er das Turnier in Doha gewonnen als er im Finale einen 2:0-Sieg über Davydenko gefeiert hat, sowie das Turiner in Basel, als er im Finale besser als der Japaner Nishikori gewesen ist. Beim neulich stattgefundenen Masters Turnier in Paris triumphierte er im Finale über den Franzosen Tsonga in zwei Spielsätzen. Bei den Australian Open erreichte er das Halbfinale, wo er gegen Djokovic verlor. Gegen diesen serbischen Spieler verlor er noch im Finale des Turniers in Dubai sowie im Halbfinale des Turniers in Indian Wells. In Halbfinale der Turniere in Miami und in Madrid wurde er von Nadal gestoppt, sowie im Finale der French Open.  Bei dem neulich stattgefundenen Turnier in Cincinnati verlor er im Viertelfinale 2:0 gegen Berdych. In Wimbledon und in Montreal wurde er von Tsonga geschlagen. Bei den US Open verlor er im Halbfinale wieder gegen Djokovic (3:1), während er das Turiner in Shanghai verpasst hat.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

J.W. Tsonga ist derzeit auf dem 8. Platz der ATP-Weltrangliste. In seiner Karriere hat er sieben Titel gewonnen. In diesem Jahr gewann er das Turiner in Metz als er besser als Ljubicic im Finale war, sowie in Wien, als er im Finale Del Potro bezwang. Von den diesjährigen Auftritten werden wir das Finale in Rotterdam, wo er eine Niederlage gegen Söderling kassierte, erwähnen, sowie die dritte Runde des Turniers in Madrid, wo er wieder gegen Söderling verlor. In Rom wurde er in der zweiten Runde von Federer besiegt. Bei den French Open hat er das Match in fünf Durchgänge gegen Wawrinka gespielt und in der dritten Runde mit 3:2 verloren. Beim Turnier in London verlor er gegen Murray (2:1). Was die anderen Auftritte auf hartem Bodenbelag betrifft, werden wir die dritten Runden in Miami und Australien Open erwähnen, in denen er beide Male von Dolgopolov besiegt worden ist. In Indian Wells wurde er in der zweiten Runde von Malisse aufgehalten. Bei den Vorbereitungsturnieren der US Open hat er den Auftritt im Halbfinale des Turniers in Montreal verzeichnet, wo er das Match gegen Djokovic aufgegeben hat. In Cincinnati hat er in der zweiten Runde gegen Bogomolov mit 2:0 verloren. Tsonga hat einen guten Eindruck in Wimbledon hinterlassen, wo er bis zum Halbfinale gekommen ist, aber dann von Djokovic eliminiert wurde (3:1).

Tsonga und Federer sind vor diesem Turnier in London neun Mal aufeinandergetroffen und der Schweizer führt die Statistik mit 5:4. In diesem Jahr sind sie sechs Mal gegeneinander angetreten und zwar im Halbfinale des Turniers in Doha als Federer einen 6:3, 7:6-Sieg feierte, sowie in Rom als Federer wieder triumphierte (6:4, 6:2). Das dritte Aufeinandertreffen in diesem Jahr war gleichzeitig das Interessanteste und zwar im Wimbledon-Viertelfinale. Tsonga gewann das Match nachdem er zwei Spielsätzen im Rückstand lag. Der Franzose war beim Turnier in Montreal wieder besser und feierte einen 7:6 4:6 6:1-Sieg. Diese beiden Tennisspieler trafen im Viertelfinale der US Open aufeinander und das Ergebnis lautete 6:4 6:3 6:3 zugunsten Federer. Federer war noch besser bei den Australian Open im letzten Jahr (3:0), während er im Jahr 2008 in Madrid einen 6:4, 6:1-Sieg gefeiert hat. Tsonga siegte 2009. in Montreal (2:1). Das letzte zehnte Match haben sie in der Gruppenphase dieses Turniers absolviert und der Sieger war Federer (6:2 2:6 6:4). Beide Tennisspieler befinden sich in einer sehr guten Form und deshalb erwarten wir ein sehr gutes und ungewisses Match, das Federer letztendlich für sich entscheiden sollte. Allerdings wird er nicht so leicht zum Sieg kommen, weil Tsonga in diesem Jahr einige Male gezeigt hat, dass er seinem Gegner große Probleme bereiten und sogar den favorisierten Schweizer besiegen kann. Deshalb scheint  uns der Tipp auf eine größere Anzahl von Games ziemlich real zu sein.

Tipp: über 22,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,90 bei unibet (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010