australian_openIn den ersten beiden Tagen der Australian Open gab es keine größeren Überraschungen und so qualifizieren sich alle Favoriten problemlos in die zweite Runde. Für unsere heutige Analyse haben wir uns fürs Duell zwischen den beiden Franzosen entschieden und zwar G.Simon, der in der ersten Runde mit viel Mühe D. Udomchoke (3:2) bezwungen hat und J. Benneteau, der einen lockeren 3:0-Sieg über K. Beck gefeiert hat. Beginn: 19.01.2012 – 01:00

G. Simon befindet sich momentan auf dem 14. Platz der ATP-Liste. In seiner Karriere hat er neun gewonnene Titel, davon zwei wurden im letzten Jahr gewonnen, als er bei den Turnieren in Sydney und Hamburg der Beste gewesen ist, indem er im Finale Troicki bzw. Almagro besiegt hat. Was die letztjährigen Auftritte angeht, werden wir die zweite Runde der Australian Open erwähnen, wo er gegen Federer mit 3:2 besiegt worden ist, dann hat er in Dubai das Viertelfinale gespielt, in dem Gasquet mit 2:1 besser gewesen ist und in Indian Wells hat ihn Karlovic in der dritten Runde mit 2:0 aufgehalten. Danach hat er das Match des Viertelfinales an Federer beim Turnier in Miami abgegeben. Auf Roland Garros ist er bis zur vierten Runde gekommen, wo er dann von Söderling mit 3:0 besiegt worden ist. Den Auftritt beim Wimbledon hat er in der dritten Runde durch die Niederlage von 3:0 gegen Del Potro beendet und in Cincinnati hat er noch ein Viertelfinale gespielt, wo Murray mit 2:0 besser gewesen ist. Bei den US Open hat er gegen Isner in der vierten Runde gespielt und das Match mit 3:2 verloren. Bei dem Turnier in Bangkok hat er im Halbfinale gespielt, wo wieder Murray mit 2:1 besser gewesen ist. Vor Australian Open spielte er in Brisbane, wo er im Halbfinal gegen Dolgopolov in zwei Sätzen verloren hat. Werbung2012

J. Benneteau befindet sich auf dem 49. Platz der ATP Liste. Bisher hat er kein Turnier gewonnen. In dieser Saison nahm er bereits beim Turnier in Brisbane teil und wurde gleich in der ersten Runde von B.Tomic bezwungen. In Sydney erreichte er das Finale, aber er verlor gegen Nieminen. Von den letztjährigen Duellen werden wir die Niederlagen in den ersten Runden der Turniere in Sydney und Marseille gegen Starace bzw. Llodra erwähnen. Ein wenig erfolgreicher war er in Indian Wells, wo er gegen Melzer in der zweiten Runde verlor (2:1), während er in Miami von Fish eliminiert wurde und zwar wieder in der zweiten Runde. In Cincinnati wurde er von Nadal geschlagen, während er bei den US Open etwas erfolgreicher war. Er erreichte nämlich die dritte Runde, wo er von Roddick aufgehalten wurde. Gegen Ende der Saison spielte er in St. Petersburg und in Paris, wo der von Youzhny bzw. Roddick in der zweiten Runde geschlagen wurde.

Dies ist das fünfte Aufeinandertreffen der beiden Tennisspieler. Die Statistik führt Simon mit 3:1 an. Die letzten beiden direkten Duelle haben sie im Jahr 2009 in Lyon und Marseille bestritten und Simon triumphierte beide Male (7:6 6:3 und 6:2 6:4). Den dritten Sieg über Benneteau feierte Simon 2008. im Finale des Turniers in Casablanca (7:5 6:2). Seinen bisher einzigen Sieg feierte Benneteau 2007. in Lyon (7:5 6:4). Simon ist in diesem Turnier an Position 12 gesetzt, aber in der ersten Runde hatte er jede Menge Probleme, den 201. Spieler der ATP-Rangliste zu bezwingen (Udomchoke aus Thailand). Um zu siegen, hat er fünf Durchgänge in der australischen Sonne spielen müssen und so stellt man sich die Frage, ob er für dieses Match fit sein wird. Deshalb wäre nicht überraschend, wenn Benneteau in diesem Duell siegen würde, vor allem, wenn sein erster Aufschlag wie in der ersten Runde zu 51% erfolgreich sein sollte.

Tipp: Sieg Benneteau

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,10 bei bet365 (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010