Tipp Australian Open: J. Melzer – I. Karlovic

australian_openAm Anfang der zweiten Analyse werden wir einige der Tennisspieler(innen), die sich vor diesem Turnier in Melbourne über Verletzungen beschwert haben, erwähnen und zwar sind das R. Nadal, R. Federer, K. Clijsters, C. Wozniacki und M. Sharapova und so werden wir erst nach der ersten Runde beurteilen können, in welcher Form und Verfassung sich diese Spieler wirklich befinden. In unserer zweiten Analyse für heute haben wir uns für das Match zwischen dem Österreicher J. Melzer und dem Kroaten I. Karlovic entschieden. Beginn:16.01.2012 – 03:00

Karlovic ist derzeit 55. Spieler der Welt. Im letzten Jahr spielte er weit unter seinen Möglichkeiten. Das schlechte Spiel in letzter Saison kündigte er bereits zu Beginn der Saison an, als er bei den Australian Open bereits in der ersten Runde von seinem Landsmann Dodig eliminiert wurde. Von den Auftritten auf dem harten Belag werden wir die Niederlagen in den ersten Runden der Turniere in Memphis (Russel) und Miami (F.Mayer) erwähnen. Den besten Auftritt zeigte er beim Turnier in Indian Wells, wo er das Viertelfinale erreichte. Da wurde er von Nadal gestoppt. Wir werden noch Auftritte in Madrid, Rom und in Roland Garros erwähnen. Bei all diesen Turnieren wurde er bereits in der ersten Runde geschlagen. In Wimbledon erreichte er die zweite Runde, wo er von Kubot bezwungen wurde. In Montreal spielte er solide, aber Berdych war ein zu großes Hindernis für ihn in der dritten Runde. Von den US Open verabschiedete er sich in der dritten Runde, als er von Dolgopolov eine 3:1-Niederlage kassierte. Das letzte Turnier, an dem er teilgenommen hat, war in Wien, als er das Match der ersten Runde an Beden abgegeben hat. Karlovic hat vier Titel in seiner bisherigen Karriere gewonnen und drei Mal stand er im Finale eines Turniers. In dieser Saison spielte er in Doha, wo er die zweite Runde erreicht hat, aber von Youzhny eliminiert wurde (2:1). Werbung2012

J. Melzer befindet sich auf dem 33. Platz der ATP-Rangliste. Er hat in seiner Karriere drei Titel gewonnen und zwar in Wien (2010. und 2009.) sowie in Bukarest 2006. Diese Saison begann er in Brisbane, wo er von P. Petzscner mit 2:0 bezwungen wurde. In letzter Saison leistete er sehr gute Partien bei den Australian Open, wo er bis in die vierte Runde geschafft hat. Er wurde von Murray besiegt. In Indian Wells wurde er in der dritten Runde von Gasquet mit 2:1 bezwungen, während er in Monte Carlo im Halbfinale stand, aber dann war D. Ferrer besser. Danach spielte er in Roland Garros, wo er in der zweiten Runde von Rosol geschlagen wurde, sowie in Wimbledon, wo er von Malisse in der dritten Runde rausgeworfen wurde. Bei den US Open und in Shanghai wurde er nach der zweiten Runde gestoppt und zwar von Kuntisin (3:2) und Giraldo (2:1).

Diese beiden Tennisspieler sind bisher vier Mal aufeinandergetroffen und alle vier Duelle entschied der Österreicher zu seinen Gunsten. Zwei Mal spielten sie im 2007. gegeneinander und zwar bei den Australian Open (6:4 6:4 7:6) und in Cincinnati (7:6 7:6). Die übrigen zwei Duelle spielten sie im Jahr 2006. im Vierteilfinale des Turniers in München  und das Ergebnis lautete 7:6 6:1 und 2004. in Miami (6:4 6:4). Aufgrund der bisherigen Ergebnisse gilt Melzer als Favorit in dieser Begegnung, aber mit Karlovic weiß man nie. Wenn man die Statistik der Duelle des kroatischen Tennisspielers berücksichtigt, ist es klar, dass dies hauptsächlich ungewisse Duelle mit wenig Break-Chancen und sehr starken Aufschlägen gewesen sind. Daher ist eine der realen Optionen in diesem Match ein Duell mit einer größeren Anzahl von Games.

Tipp: über 40,5 Games 

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,80 bei paddypower (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010