australian_openIm Melbourne Park wird die dritte Runde der Australian Open fortgesetzt. Wir werden hier die 3:0-Niederlage von F. Lopez gegen B. Tomic erwähnen, sowie das großartige Spiel und den Sieg in vier Sätze von M. Baghdatis gegen den Rückkehrer Del Potro. Wir haben uns heute für die Analyse des Duells zwischen den Kroaten M. Cilic und den Amerikaner J. Isner entschieden. Diese beiden Spieler sind noch nie aufeinandergetroffen. Beginn: 22.01.2011 – 04:00

 

Da wir Cilic bereits in unserer Analyse, als er in der zweiten Runde gegen Giraldo gespielt hat, gehabt haben, werden wir dieses Mal nur einige Grundangaben machen und uns mehr seinem Spiel in der zweiten Runde widmen. Cilic befindet sich auf dem 15. Platz der ATP-Liste. In diesem Jahr hat er im Turnier in Chennai gespielt, wo er von Nishikori 2:1 bezwungen wurde. Er hat fünf Titel in seiner bisherigen Karriere gewonnen. Im vergangenen Jahr kam er bis ins Halbfinale der Australian Open, wo er gegen A. Murray 3:1 verloren hat. In der ersten Runde der diesjährigen Australian Open hat er gegen Young gespielt. Ihn hat er locker in drei Sätze bezwungen. Im zweiten Spiel gegen Giraldo hat er mit 6:3 7:6 6:1 gewonnen. Wenn wir aber einen Blick auf die Statistik werfen, werden wir in seinem Spiel eine Menge von Schwachstellen feststellen. Die wird er schnellstens verbessern müssen, wenn er in die nächste Runde einziehen will. Cilic hat in diesem Spiel 13 Asse erzielt und 4/5 Break-Chancen ausgenutzt, während Giraldo nur zwei Asse erzielt hat. Er sollte sich über seinen ersten Aufschlag Sorge machen, weil er nur zu 47% erfolgreich ist. Er hat sieben Doppelfehler gemacht und 12 Mal war er in der Gefahr, sein Game zu verlieren.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a rel=“nofollow“ href=“http://10bet.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“>50% bis 100€ Exklusivbonus. NUR BEI UNS!</a></div>
{/source}

Der Amerikaner J. Isner belegt den 20. Platz der ATP-Weltrangliste. Er ist in Auckland in der Rolle des Titelverteidigers aufgetreten. Im letzten Jahr hat er in diesem Turiner im Finalspiel A. Clement 2:1 bezwungen. Dieses Jahr hat er R. Haas mit 2:1 besiegt, wurde dann aber von Nalbandian in zwei Sätze bezwungen. Vier Mal ist er im Finale gestanden, drei Mal davon in der letzten Saison und zwar in Atlanta, Belgrad und Memphis. Bei der Australien Open 2010. kam er bis in die vierte Runde, wo er von A. Murray 7:6 6:3 6:2 bezwungen wurde, während er 2009. und 2008. bereits in der ersten Runde ausgeschieden ist. Bei der diesjährigen Australian Open hat er in der ersten Runde F. Serra 3:0 bezwungen, während er in der zweiten Runde seine Kräfte mit R. Stefanek gemessen hat. Ihn hat er am Ende mit 4:6 6:4 6:2 6:1 besiegt. Der Erfolg des ersten Aufschlags war im 76%-59% Verhältnis, und das Ass-Verhältnis war 20:3 zu Gunsten von Isner. Stefanek hatte acht Break-Chancen, hat aber nur eine ausgenutzt, während Isner fünf von sieben Break-Chancen ausgenutzt hat.

Es ist sicher, dass uns ein sehr interessantes Duell erwartet. Der kroatischen Spieler gilt als Favorit in dieser Begegnung, aber der Amerikaner ist auf jeden Fall nicht chancenlos, vor allem wenn Cilic wieder einen schlechten ersten Aufschlag haben sollte und dem Gegner viele Break-Chancen zulässt, wie es der Fall in seinem letzten Match gewesen ist.

Tipp: Sieg Cilic

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,65 bei bwin (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

Wir sind der Meinung, dass in diesem Match zu vielen Break-Chancen kommen wird, aber trotzdem wird es nicht zu viele Games geben, weil alle beide Spieler sehr aggressiv spielen. Wahrscheinlich werden beide Spieler jeweils einen Satz gewinnen, und zwar mit wenigen Games.

Tipp: unter 43 Games

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,98 bei 10bet (alles bis 1,88 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010