australian_openIm diesjährigen Australian Open-Finale der Damen Konkurrenz werden die Russin M. Sharapova und die Weißrussin V. Azarenka aufeinandertreffen. Sharapova hat sich bei Kvitova für die Niederlage im Wimbledon-Finale gerächt. Sie feierte nämlich einen 2:1-Sieg über Kvitova und qualifizierte sich somit ins Finale, während Azarenka die Titelverteidigerin K. Clijsters ebenfalls in drei Sätzen bezwungen hat. Beginn: 28.01.2012 – 09:30

Maria Sharapova befindet sich derzeit auf dem 4. Platz der WTA-Rangliste. In ihrer Karriere hat sie 24 Titel geholt. Davon zwei hat sie in letzter Saison geholt und zwar in Rom als sie S. Stosur im Finale bezwang (2:0) und in Cincinnati als sie im Finale einen 2:1-Sieg über J. Jankovic gefeiert hat. Von den anderen letztjährigen Ergebnissen werden wir die Halbfinalduelle der Turniere in Indian Wells und Roland Garros erwähnen, wo sie von K. Wozniacki bzw. Na Li mit jeweils 2:0 in Sätzen bezwungen wurde. In Wimbledon stand sie im Finale, aber sie verlor gegen Kvitova (2:0), während sie bei den US Open bereits in der dritten Runde gegen die Italienerin Pennetta mit 2:1 verlor. Das letzte WTA Turnier in Tokio beendete sie im Viertelfinale, als sie das Match an Kvitova abgegeben hat. Werbung2012

V. Azarenka ist auf dem 3. Platz der WTA-Liste. In ihrer Karriere hat sie 9 gewonnene Titel und einen Titel hat sie dieses Jahr beim Turnier in Sydney gewonnen und zwar durch den Sieg im Finale gegen Na Li. Was die letztjährigen Auftritte betrifft haben wir die vierte Runde der Australien Open ausgesucht, in der sie gegen Na Li mit 2:0 verloren hat, dann hat sie im Viertelfinale des Turniers in Indian Wells gespielt, wo sie das Match an K. Wozniacki abgegeben hat. Beim Turnier in Miami hat sie einen Sieg im Finale gegen Sharapova mit 2:0 in Sätzen gefeiert. Auf Roland Garros wurde sie wieder von der Chinesin Na Li im Viertelfinale des Turniers aufgehalten. Beim Wimbledon ist sie bis zum Halbfinale gekommen, wo Kvitova mit 2:1 besser war. Danach hat sie zwei Niederlagen gegen S. Williams kassiert und zwar im Halbfinale des Turniers in Toronto, sowie in der dritten Runde der US Open. Azarenka hat gute Auftritte verzeichnet und am Ende der Saison hat sie im Halbfinale in Tokio gespielt, wo Radwanska mit 2:1 besser gewesen ist. Mit dem gleichen Satz-Ergebnis ist Kvitova im Finale der WTA Finals Tour besser gewesen.

Diese beiden Tennisspielerinnen haben in den direkten Duellen jeweils drei Siege verbucht. In den letzten drei Duellen feierte Azarenka und zwar im Finale des Turniers in Miami letztes Jahr (6:1 6:4) und im Jahr 2010 im Finale in Stanford (6:4 6:1). Den letzten Sieg verbuchte Sharapova im Viertelfinale des Turniers in Rom, nachdem Azarenka, die einen Satz im Vorteil war, das Match aufgrund einer Verletzung aufgegeben hat. Für die Weißrussin ist das erste Grand Slam-Finale und wir hoffen, dass sie der damit verbundenen Nervosität nicht erliegen wird und das sie gegen Sharapova, die viel mehr Erfahrung in solchen wichtigen Duellen hat, mental stark bleiben wird. Wir sind der Meinung dass Azarenka derzeit eine bessere Tennisspielerin ist und deshalb sollte ihr Sieg in diesem Finalmatch nicht in Frage kommen.

Tipp: Sieg Azarenka

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,80 bei PaddyPower (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

Da wir einen harten Kampf im Finale erwarten, ist eine der möglichen Optionen ein Match mit einer größeren Anzahl von Games.

Tipp: über 21,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,80 bei 888sport (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010