australian_openDer erste Finalist in der Herren-Konkurrenz der Australian Open wird nach dem 29. direkten Duell zwischen dem Schweizer R. Federer und dem Spanier R. Nadal bekannt. In den vorangegangenen 28 Duellen hat Federer neun Mal triumphiert, während Nadal 17 Siege verbucht hat. Auf dem Weg ins Halbfinale hat der Schweizer leichter als erwartet über Del Potro triumphiert (3:0), während Nadal den Tschechen Berdych  mit viel Mühe bezwungen hat (3:1). Beginn: 26.01.2012 – 01:00

Federer hat bisher 70 Titel geholt und befindet sich auf dem 3. Platz der ATP-Weltrangliste. In letztem Jahr hat er das Turnier in Doha gewonnen als er im Finale einen 2:0-Sieg über Davydenko gefeiert hat, sowie das Turiner in Basel, als er im Finale besser als der Japaner Nishikori gewesen ist. Beim Masters Turnier in Paris triumphierte er im Finale über den Franzosen Tsonga in zwei Spielsätzen. Im Finale der ATP World Tour Finals in London gewann er einen weiteren Titel. Bei den letztjährigen Australian Open erreichte er das Halbfinale, wo er gegen Djokovic verlor. Gegen diesen serbischen Spieler verlor er noch im Finale des Turniers in Dubai sowie im Halbfinale des Turniers in Indian Wells. In Halbfinale der Turniere in Miami und in Madrid wurde er von Nadal gestoppt, sowie im Finale der French Open.  Beim Turnier in Cincinnati verlor er im Viertelfinale 2:0 gegen Berdych. In Wimbledon und in Montreal wurde er von Tsonga geschlagen. Bei den US Open verlor er im Halbfinale wieder gegen Djokovic (3:1), während er das Turiner in Shanghai verpasst hat. In diesem Jahr nahm er beim Turnier in Doha teil, wo er das Halbfinalmatch an Tsonga abgegeben hat. Werbung2012

Rafael Nadal hat bisher 46 Titel gewonnen. In letztem Jahr hat er die Turniere in Monte Carlo und Barcelona gewonnen als er in den Finalspielen seinen Landsmann D. Ferrer bezwungen hat, sowie bei den French Open als er im Finale besser als Federer gewesen ist. Den Auftritt in Doha hat er nach der Niederlage von Davydenko beendet. Er hat noch vier Niederlagen von Djokovic verzeichnet und zwar in Indian Wells und Miami mit jeweils 2:1, sowie in Madrid und Rom mit jeweils 2:0. Danach ist er beim Vorbereitungsturnier in London im Viertelfinale ausgeschieden, als er von Tsonga mit 2:1 bezwungen wurde. In Wimbledon verlor er im Finale gegen Djokovic. Danach trat er beim Turnier in Montreal auf und kassierte eine unerwartete Niederlage gegen I. Dodig in der zweiten Runde (2:1). Beim Turnier in Cincinnati erreichte er das Viertelfinale und verlor gegen Murray (2:0). Beim letzten Grand Slam in New York kassierte Nadal eine weitere Niederlage gegen den großartigen Djokovic (3:1). In Tokio stand er im Finale und wurde wieder einmal von Murray bezwungen, während er beim Masters Turiner in Shanghai in der dritten Runde vom Deutschen F. Mayer eliminiert wurde. In diesem Jahr spielte er in Doha, wo er im Halbfinale gegen Monfils verloren hat (2:0).

Nadal und Federer sind in letzter Saison vier Mal aufeinandergetroffen. Der Spanier hat drei Duelle zu seinen Gunsten entschieden und zwar in Miami (6:3 6:2), Madrid (5:7 6:1 6:3) und Roland Garros (7:5 7:6 5:7 6:1). Federer siegte bei der World Tour Finals in London (6:3 6:0). Bei den Australian Open 2009 haben diese beiden Tennisspieler das Finale bestritten und damals siegte Nadal (3:2). Obwohl die Statistik auf der Seite des spanischen Tennisspielers ist, sind wir der Meinung, dass Federer als Favorit in diesem Match gilt, vor allem aufgrund der gezeigten Leistung gegen Ende letzten Jahres und zu Beginn dieser Saison. Deshalb erwarten wir von Federer, dass er ins Finale einzieht.

Tipp: Sieg Federer

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,67 bei 888sport (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Wir können auf jeden Fall ein sehr ungewisses Match erwarten und dementsprechend eine größere Anzahl der Games.

Tipp: über 38,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,75 bei bwin (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010