australian_openFür die große Überraschung in der vierten Runde der Australian Open sorgte der Ukrainer Dolgopolov, der den viertgesetzten Schweden Söderling aus dem Turnier gekickt hat. Er bezwang Robin in fünf harten  Sätzen und jetzt wartet auf ihn im Viertelfinale der Schotte Murray. Die anderen zwei Teilnehmer des zweiten Teils des Viertelfinals sind die beiden Spanier Rafael Nadal und David Ferrer, denen wir unsere heutige Analyse widmen. Beginn: 26.01.2011 – 09:30

 

Was kann man über Rafa und seine Erfolge noch großartig erzählen? Es ist mittlerweile schwer alle Turniersiege aufzuzählen und die beeindruckende Spielstatistik muss man gar nicht erwähnen. Aus diesem Grund werden wir nur ein paar Fakten erwähnen, die was mit diesem Match zu tun haben. Nadal hat bisher 43 ATP-Titel geholt, von denen acht im letzten Jahr geholt wurden. Darunter waren die großen Turniere wie Miami, Madrid, Monte Carlo, US Open und Roland Garros. Australian Open hat er vor zwei Jahren geholt, wo er das sehr schöne Finale gegen seinen größten Rivalen Federer gewonnen hat. Im letzten Jahr beendete er seinen Auftritt in Melbourne im Viertelfinale, wo ihn der Schotte Murray bezwungen hat.  In diesem Jahr hat er die Saison in Doha angefangen, wo er im Halbfinale von Davydenko eine Pleite einstecken musste. Bis zu diesem Viertelfinale kam er ohne einen einzigen Satz abgeben zu müssen und er bezwang auf dem Weg ins Viertelfinale Daniel, Switing, Tomic und Cilic. Im letzten Match, also in der vierten Runde, zeigte er seine bisher beste Jahresleistung und ließ mit seinem aggressiven Spiel dem Gegner keinerlei Chance. Cilic produzierte bei diesem Match 48 unforced Errors.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a rel=“nofollow“ href=“http://10bet.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“>50% bis 100€ Exklusivbonus. NUR BEI UNS!</a></div>
{/source}

 

Der vier Jahre ältere Ferrer ist der siebte Spieler der Weltrangliste. Er hat bisher 10 Titel gewonnen und eines davon war in diesem Jahr und zwar in Auckland, wo er im Finale den Argentinier Nalbandian in zwei Sätzen nach Hause geschickt hat. Im letzten Jahr flog er bei den Australian Open schon in der zweiten Runde raus. In diesem Jahr hinterlässt er aber einen viel besseren Eindruck. In der ersten Runde schlug er Nieminen, in der zweiten Runde musste sich M. Russell dem Spanier beugen und in der dritten Runde war R. Berankis dran. In der vierten Runde gab er einen Satz an den großgewachsenen Raonic ab, aber er dominierte ihn eigentlich nach Belieben. Es ist interessant zu wissen, dass Raonic nur 15 Asse aufgeschlagen hat, was für ihn sehr wenig ist, wenn man bedenkt, dass er in den drei vorherigen Matches 78 Asse hatte.

Dies ist das 15. direkte Aufeinandertreffen der beiden Spieler. In den letzten 14 Matches feierte Nadal einen Sieg. Der letzte Sieg von Ferrer war im Jahre 2007. Im letzten Jahr trafen die beiden Spieler 3 Mal aufeinander und zwar in Miami, Monte Carlo und Rom und alle drei Matches gewann Nadal ohne einen einzigen Satz abgegeben zu haben. Obwohl Rafa ein, zwei Schwächen beim Auftaktturnier in Doha gezeigt hat, muss man sagen, dass er mittlerweile in einer bestechend guten Spielform ist, sodass wir heute einen überzeugenden Sieg von Nadal erwarten.

Tipp: Nadal -6,5 Games

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,83 bei bodog (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010