australian_openAus dem heutigen Programm der Australian Open werden wir das Match der vierten Runde zwischen dem Tschechen T. Berdych und dem Spanier N. Almagro analysieren. Berdych besiegte in den ersten drei Runden Ramos (3:1), Rochuss (3:0) und Andersen  (3:0), während Almagro auf dem Weg in die vierte Runde Kubot (3:1), Dimitrov (3:2) und Wawrinka (3:0) bezwungen hat. Beginn: 22.01.2012 – 05:00

T. Berdych befindet sich auf dem 7. Platz der WTA- Liste. Bis jetzt hat er 6 Titel gewonnen. Im letzten Jahr gewann er das Turnier in Peking, als er im Finale Cilic mit 2:1 bezwungen hat. Bei der letztjährigen Saisoneröffnung in Chennai erreichte er das Halbfinale, wo er von Wawrinka bezwungen wurde. In Indian Wells verlor er das Match in der vierten Runde und zwar wieder gegen Wawrinka. Bei den Australian Open hat er gegen Djokovic im Viertelfinale verloren, während er in Miami von Nadal bezwungen wurde, wieder im Viertelfinale. Die Tatsache, dass das vierte Match unglücklich für Berdych ist, bestätigten auch Turniere in Madrid, Rom und Wimbledon, während er bei den French Open bereits in der ersten Runde ausgeschieden ist. In Cincinnati hat er das Match im Halbfinale an Djokovic abgegeben, während er in Shanghai in der dritten Runde von Lopez eliminiert wurde (2:0). In Basel wurde er bereits in der ersten Runde von Nishikori gestoppt (2:1). Beim letzten Masters Turnier in Paris erreichte dieser tschechische Tennisspieler das Halbfinale, aber dann wurde er von Federer in zwei Sätzen bezwungen. Werbung2012

N. Almagro befindet sich auf dem 10. Platz der ATP-Weltrangliste. Er ist an Position 10 gesetzt. Im letzten Jahr spielte er in Auckland und wurde im Halbfinale von Nalbandian mit 2:0 bezwungen. In der vierten Runde der Australian Open wurde er von Djokovic mit 3:0 besiegt. Danach hat er zwei Turniere hintereinander gewonnen und zwar Costa Do Sauipe, wo er Dolgopolov in zwei Sätzen bezwungen hat und in Buenos Aires, wo er besser als Chela gewesen ist (2:1). Insgesamt hat er zehn Titel in der bisherigen Karriere gewonnen. Beim  Turnier in Indian Wells ist er in der dritten Runde ausgeschieden. Er verlor gegen Montanes mit 2:1. In Miami erreichte er wieder die dritte Runde, wo er von Mayer geschlagen wurde.  Bei den French Open verlor er bereits in der ersten Runde gegen Kubot, während er in Wimbledon wieder die dritte Runde erreicht hat, wo er von Youzhny bezwungen wurde. In Montreal spielte er im Viertelfinale, wo er von Tsonga geschlagen wurde (2:0), während er in Cincinnati in der dritten Runde von Berdych gestoppt wurde. Von den US Open verabschiedete er sich bereits in der ersten Runde, nach dem er eine 3:0-Niederlage gegen Benneteau kassierte. In Shanghai und Paris wurde er von Roddick und Seppi bezwungen. In diesem Jahr spielte er bereits in zwei Turnieren und hat solide Ergebnisse verbucht, in dem er das Viertelfinale in Auckland und das Halbfinale in Chenai erreicht hat.

Berdych und Almagro sind bisher sechs Mal aufeinandergetroffen und der tschechische Tennisspieler führt die Statistik mit 4:2 an. Bis lang haben sie nur einmal auf dem Hartplatz gespielt und zwar im letzten Jahr in Cincinnati, als Berdych einen überzeugenden 6:2 6:2-Sieg gefeiert hat. Letztes Jahr haben sie auch im Halbfinale des Turniers in Nizza gespielt (Sand), und Almagro triumphierte mit 6:4 6:4. In ihren bisherigen Duellen gab es keine allzu große Ungewissheit und so glauben wir, dass der Gewinner dieses Matches einen überzeugenden Sieg ohne allzu viele gespielte Games feiern wird.

Tipp: unter 37,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,85 bei 10bet (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010