Tipp Roland Garros: F. Verdasco – J. Monaco

WetttippsTENNISAus den vielen Spielen der ersten Runde der Roland Garros, haben wir uns für die Analyse einer sehr interessanten Begegnung entschieden, in der zwei typische Sandspieler aufeinandertreffen werden und zwar der Spanier Fernando Verdasco und der Argentinier Juan Monaco. Da sie gleichaltrig sind, beide sind nämlich 27 Jahre alt, wundert es überhaupt nicht dass sie zur gleichen Zeit zu den Profis gewechselt haben. Verdasco ist aber durch die 10-jährige Karriere doch etwas leistungsvoller gewesen, da er fünf Titel gewonnen hat, im Gegensatz zu den drei von Monaco. Verdasco befindet sich derzeit auf dem 20. Platz der ATP Liste, während der Argentinier den Platz 47 belegt. Beginn: 24.05.2011 – 11:00

Trotzdem ist Monaco in den gegenseitigen Duellen erfolgreicher gewesen. Momentan führt er die Statistik mit 7:2 an und auch die letzten zwei Duelle gegen Verdasco hat er zu seinen Gunsten entschieden und zwar im letzten Jahr in Acapulco und ein Jahr früher in Bastad, Schweden.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Der Spanier hat übrigens das letzte Mal gegen Monaco im Jahr 2009. einen Sieg gefeiert und zwar in seiner Heimatstadt Madrid. Man muss aber erwähnen dass er in diesem Jahr den besten Tennis in seiner Karriere gespielt hat, was ihm auch in einem Moment den siebten Platz der ATP Liste gebracht hat. Obwohl er auch im letzten Jahr unter den Top 10 gewesen ist, spielt er in diesem Jahr viel schlechter. Seine zwei besten Erfolge sind so die Platzierung in das Halbfinale der etwas bescheideneren Turnieren in Estoril und San Jose gewesen, während er bei dem ersten Grand Slam in Australien im Achtelfinale rausgeflogen ist und zwar gegen Berdych. In dieses Turnier in Paris geht er nachdem er in Rom im Sechszehntelfinale von Söderling besiegt worden ist, während er davor zuhause in Madrid noch schlechter durchgekommen ist, da er in der zweiten Runde rausflog und zwar gegen Yen-Hsun Lu aus Taiwan. Man sollte noch sagen, dass er im letzten Jahr im Achtelfinale der French Open aufgehalten worden ist und zwar gegen den Landsmann Almagro, der ihn mit 3:1 besiegt hat. Das ist für ihn das vierte Mal hintereinander gewesen das er bei Roland Garros in dieser Wettbewerbsphase ausgeschieden ist.

Auf der anderen Seite erwartet der Argentinier Monaco diese Begegnung gegen einen Gleichaltrigen nach einem soliden Auftritt auf dem Weltmannschaftswettbewerb in Düsseldorf. Dort ist er nach dem Sieg gegen den Kasachen Golubev und den Amerikaner Fish erst im dritten Match besiegt worden und zwar gegen den heimischen Spieler Mayer. Davor ist er bei den Turnieren in Rom und Madrid beide Male seitens des Tschechen Berdych aufgehalten worden, während seine größten diesjährigen Erfolge die Platzierung ins Viertelfinale des Turniers in Acapulco und Buenos Aires sind. Was den Auftritt bei den Australien Open betrifft, hat er auch dort kein Erfolg verzeichnet, denn er wurde schon in der dritten Runde von dem Holländer Haase rausgeworfen. Im letzten Jahr ist es bei den French Open noch schlechter gewesen, als ihn in der ersten Runde der Slowene Zemlja besiegt hat.

Natürlich ist nach diese Analyse von uns völlig klar, dass sich keiner von diesen beiden Spielern in keiner besonders guten Form befindet. Der Argentinier hat vielleicht doch einen leichteren psychologischen Vorsprung aufgrund des viel besseren Scores aus ihren gegenseitigen Matches. Aber Verdasco ist nicht umsonst auf der ATP Liste 23 Plätze vor ihm, also ist er zu Recht der Favorit bei den Buchmachern. Aber wir erwarten trotzdem ein sehr hartes und ungewisses Match und so ist ein Tipp mit vielen Games irgendwie sehr logisch, vor allem weil auf Sand gespielt wird, wo sich die Spanier und Argentinier traditionell gut zurechtfinden und sie geben bis zur letzten Minute nicht auf.

Tipp: über 38,5 Games

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,87 bei Unibet (alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010