Tennis_BallIm ersten Halbfinalspiel werden die heimische Tennisspielerin M. Bartoli und die Titelverteidigerin F. Schiavone aufeinandertreffen, während im zweiten Halbfinalduell die Russin Sharapova und die Chinesin Na Li ihre Kräfte messen werden. Beginn: 02.06.2011 – 16:00

Die Franzosin Bartoli hat gleich vom Turnieranfang mit ihren Gegnern schwer gehabt. So haben ihr Tatishvili, Govortsova und Goerges jeweils einen Satz abgenommen, aber dafür hat sie im Achtelfinale viel Glück gehabt, weil die Argentinierin Dulko das Match gleich am Anfang des zweiten Spielsatzes wegen einer Verletzung aufgeben musste. Ins Halbfinale hat sie sich nach dem 2:0-Sieg über S. Kuznetsova qualifiziert. Sie hat übrigens kurz vor Roland Garros eine ungemütliche Verletzung erlitten, die sie wahrscheinlich davon abgehalten hat zu dem sechsten Titel in ihrer Karriere zu kommen. Das wäre auch der erste Titel in dieser Saison, da sie auch in Frankreich, in Strasbourg souverän zum Finale gekommen ist, aber wegen der starken Schmerzen musste sie am Anfang des zweiten Satzes das Match an ihre Gegnerin, die Deutsche Petković abgeben. In dieser Saison hat sie noch drei erwähnenswerte Ergebnisse vollbracht und zwar das Halbfinale in Brisbane (Niederlage wieder gegen Petković), dann das Halbfinale in Doha und das Finale in Indian Wells, in denen sie beide Male von der momentan besten Weltspielerin, Caroline Wozniacki aus Dänemark besiegt worden ist. Bei den letztjährigen French Open ist sie schon in der dritten Runde von der Israelin Peer aufgehalten worden.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Titelverteidigerin Schiavone hat im letzten Jahr auch das Turnier in Barcelona gewonnen, während sie vor zwei Jahren in Moskau und vor vier Jahren in Bad Gastein triumphiert hat. Diese Saison hat sie, mit der Platzierung ins Viertelfinale der US Open, auch ziemlich gut angefangen, aber sie wurde da von der als Nummer eins gesetzten Wozniacki aufgehalten. Danach hat sie ein paar Turniere schon im Achtelfinale beendet. Trotzdem hat sie vor den French Open zwei gute Auftritte gehabt und zwar das Viertelfinale in Rom und Halbfinale in Brüssel und all das hat sie mit den zwei sicheren Siegen in den ersten zwei Runden gegen Oudin und Dolonts verschönert. In der dritten Runde hat die Chinesin Peng das Match im zweiten Durchgang abgegeben. Den stärksten Widerstand hat natürlich die Serbin Janković im Achtelfinale geleistet, aber am Ende ist es doch 2:1 für Schiavone gewesen. Im Viertelfinale hat diese Italienerin geschafft, Pavlyuchenko nach dem verlorenen ersten Durchgang mit 2:1 zu bezwingen.

Die heimische Tennisspielerin hat große Chance, sich die Qualifizierung ins Finale der French Open vor eigenen Fans zu erkämpfen. Natürlich wird das überhaupt nicht leicht sein gegen die erfahrene und die favorisierte Italienerin, die bis zum letzten Punkt nicht aufgibt. Deshalb sind wir der Meinung, dass beide Spielerinnen jeweils einen Spielsatz gewinnen werden, und so haben wir uns für den Tipp auf eine größere Anzahl von Games entschieden.

Tipp: über 21,5 Games

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei 10bet (alles bis 1,82 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010