Tennis_BallIm zweiten Halbfinalspiel der Herrenkonkurrenz werden der Spanier Rafael Nadal und der Brite Andy Murray aufeinandertreffen. Dies wird ihr zweites diesjähriges Duell. Im ersten Duell, das in Monte Carlo stattgefunden hat, feierte Nadal einen 2:1-Sieg. Beginn: 03.06.2011 – 14:00

 

Der weltbeste Spieler, der populäre Rafa, hat bisher 45 Titel gewonnen. In diesem Jahr hat er geschafft, nur „zwei“ Titel zu gewinnen und zwar in Monte Carlo und Barcelona, als er in den Finalspielen seinen Landsmann D. Ferrer mit jeweils 2:0 bezwungen und sich dadurch für die Niederlage im Viertelfinale der Australian Open gerächt hat. Abgesehen von dieser Niederlage hat er im Viertelfinale des Turniers in Doha verloren, während er am Anfang der Saison von Davydenko bezwungen wurde. Er hat noch vier Niederlagen vom bisher unbesiegbaren Djokovic verzeichnet und zwar in Indian Wells und Miami mit jeweils 2:1, sowie in Madrid und Rom mit jeweils 2:0. In diesem Turnier hat er bisher Isner (3:2), P. Andujar (3:0), Veic (3:0) und Ljubicic (3:0) bezwungen. Im Viertelfinale hat er Söderling bezwungen und zwar viel leichter als erwartet (3:0). Der Schwede machte viele Fehler und erst im dritten Durchgang zeigte er etwas besseres Spiel, aber im 13. Game war er nicht konzentriert genug obwohl er ein Mini-Break auf seiner Seite hatte. Nadal nutzte diese Situation aus und siegte.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

 

A. Murray belegt den 4. Platz der ATP Liste und gleichzeitig ist er als Nummer 4. in diesem Turnier gesetzt. Er hat 16 gewonnene Titel in seiner Karriere und zwei aus dem letzten Jahr, als er der Gewinner des Turniers aus der Masters Serie 1000 in Shanghai und Canada gewesen ist. Dieses Jahr hat er im Finale der Australian Open gespielt und wurde von Djokovic besiegt, dann das Halbfinale des Turniers in Monte Carlo, wo er das Match gegen Nadal mit 2:1 verloren hat. Das Turnier in Madrid hat er in der dritten Runde mit der Niederlage gegen Bellucci beendet, während er den tollen Auftritt in Rom mit der Niederlage von 2:1 im Halbfinale gegen Djokovic zu Ende gebracht hat. Den letztjährigen Auftritt auf Roland Garros hat er mit der Niederlage gegen Berdych in der vierten Runde beendet und bis zur vierten Runde in diesem Jahr ist er durch die Siege gegen E. Prodon in der ersten Runde, dann in der zweiten Runde ist er von Bolelli und in der dritten Runde von M. Berrer besser gewesen und zwar jeweils mit 3:0. Die meiste Probleme bei den diesjährigen French Open hat im Troicki in der vierten Runde bereitet. Der Serbe hatte 2:0-Führung aber es ist ihm trotzdem nicht gelungen, Murray zu bezwingen. Am Ende feierte Murray einen 3:2-Sieg. im Viertelfinale spielte er gegen den Argentinier Chela und in den ersten beiden Durchgängen war er ein ziemlich gleichwertiger Gegner, aber nach dem Murray diese beiden Durchgänge zu seinem Gunsten entschieden hat, zeigte Chela keine große Ambitionen im dritten Satz.

Diese beiden Spieler sind bisher 14. Mal aufeinandergetroffen. Der Spanier Nadal führt die Statistik mit 10:4 an. In diesem Jahr haben sie im Halbfinale in Monte Carlo gegeneinander gespielt, und das Endergebnis lautete 6:4 2:6 6:1 zugunsten Nadal. Nach dem Turnier in Monte Carlo hat Murray sehr gut im Rom gespielt, sowie die bisherigen Matches bei Roland Garros. Nur gegen Troicki hatte er Probleme, aber Nadal hatte ebenfalls viele Probleme in der ersten Runde gegen Isner. Dieser Tipp kommt uns irgendwie logisch vor, weil wir der Meinung sind, dass Murray viel mehr leisten kann als Söderlin g im Viertelfinale gegen den gleichen Gegner.

Tipp: Murray +6,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,02 bei bwin (alles bis 1,92 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010