Tipp Wimbledon: J. Chardy – N. Djokovic

Wimbledon_logoHeute werden wir das Match der ersten Runde zwischen dem serbischen N. Djokovic, der als ein großer Favorit in diesem Turnier gilt und dem Franzosen J. Chardy analysieren. Vor diesem Turnier war Djokovic nur noch 70 Punkte im Rückstand auf den Tabellenanführer Nadal, sodass er die Chance haben wird, zum ersten Mal in seiner Karriere Nummer eins zu werden. Beginn: 21.06.2011 – 11:00

J. Chardy befindet sich auf dem 54. Platz der WTA-Rangliste. In seiner bisherigen Karriere hat er nur einen Titel gewonnen und zwar in 2009. in Stuttgart, als er im Finale Hanescu mit 2:1 bezwungen hat. In diesem Jahr hat er keine bemerkenswerten Ergebnisse verzeichnet. In den meisten Turnieren ist er bereits in der ersten Runde ausgeschieden. In Bordeaux schaffte er bis ins Viertelfinale, aber dann bezwang ihn Gicquel mit 2:1. Beim Turnier in Nottihgham erreichte er das Finale, wo er gegen Sela 2:1 verloren hat. Bei den neulich stattgefundenen French Open kassierte er gleich in der ersten Runde eine 3:1-Niederlage von Simon. Das einzige Match auf Gras, das er in diesem Jahr gespielt hat, war im Rahmen der ersten Runde des Turniers in Hertogenbosch als er von Bogomolov geschlagen wurde.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Djoković ist momentan der zweitbeste Weltspieler. Er hat 25 Titel in seiner Karriere gewonnen. Dieses Jahr hat er 7 Turniere gewonnen und zwar Australian Open, Dubai, Indian Wells, Miami, Belgrad, Madrid und Rom. Bei den diesjährigen French Open hat er bis ins Halbfinale geschafft, wo er von Federer gestoppt wurde (3:1). Das war die erste Niederlage von Djokovic in diesem Jahr. Den letztjährigen Auftritt in Wimbledon hat er im Halbfinale beendet, als er eine 3:0-Niederlage von T. Berdych kassiert hat.

Der Serbe Djokovic führt die Statistik mit 5:0 überzeugend an. Bisher hat er in den gegenseitigen Duellen gegen Chardy keinen einzigen Spielsatz verloren. Im Jahr 2009 sind sie drei Mal aufeinandergetroffen und zwar bei den Australian Open (3:0), in Marseille, wo Djokovic einen 7:6 6:4-Sieg gefeiert hat und in Cincinnati als das Ergebnis 7:5 6:3 zugunsten des serbischen Spielers lautete. Im letzten Jahr haben sie zwei Mal gegeneinander gespielt und damals war Djokovic noch überzeugender. Er bezwang Chardy in Rom mit 6:1 6:1, während er in Toronto mit 6:2 6:3 triumphiert hat. Djokovic hat im Turnier in London nicht gespielt und nutzte die Pause zur Erholung aus. Es ist sicher, dass die Favoriten bei solchen großen Turnieren versuchen, so wenig Zeit wie möglich auf dem Spielfeld zu verbringen, um die Kraft für die schwierigere Begegnungen aufzusparen und so sind wir der Meinung, dass Djokovic alles geben wird, um dieses Match so schnell wie möglich zu beenden. Deshalb haben wir uns für den Tipp auf eine kleine Anzahl von Games entscheiden.

Tipp: unter 27,5 Games

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,12 bei unibet (alles bis 2,02 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010