Tipp Wimbledon: S. Lisicki – M. Sharapova

Wimbledon_logoDer dritte Grand Slam dieser Saison nähert sich langsam dem Ende. Auf dem Programm ist das Halbfinale der Damenkonkurrenz. Im ersten Halbfinalduell werden die Russin M. Sharapova und die Deutsche Lisicki aufeinandertreffen, während im zweiten Halbfinalduell V. Azarenka und P. Kitova gegeneinander antreten werden. Wir haben uns für die Analyse des Matches zwischen Lisicki und Sharapova entschieden. Beginn: 30.06.2011 – 14:00

Sabine Lisicki befindet sich auf dem 62. Platz der WTA-Rangliste. In ihrer bisherigen Karriere hat sie einen Titel gewonnen und zwar im neulich stattgefundenen Turnier in Birmingham, als sie im Finale Hantuchova mit 2:0 bezwang. Vor dem Turnier in Birmingham hat sie keine bemerkenswerten Ergebnisse in dieser Saison verzeichnet. In Auckland spielte sie in der zweiten Runde und kassierte eine 2:1-Niederlage gegen Wickmayer. Bei den Australian Open war sie nicht dabei, da sie sich nicht qualifiziert hat. Beim Turnier in Charleston erreichte sie die dritte Runde, wo sie von Mirza gestoppt wurde, während sie bei den French Open bereits in der zweiten Runde ausschied. Sie wurde von Zvonareva mit 2:1 bezwungen. Auf dem Weg ins Halbfinale des Turniers in Wimbledon hat sie Savastova mit 2:0 in der ersten Runde bezwungen, während sie in der zweiten Runde besser als Na Li, die als Nummer drei gesetzt war, gewesen ist. In der dritten Runde hat sie Misaki Doi mit 2:0 geschlagen. Danach folgte ein 2:0-Sieg über Cetkovska. Im Viertelfinale bezwang sie die Franzosin Bartoli mir 2:1.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Maria Sharapova hat 23 Titel geholt. Ihre Karriere war ansonsten recht wechselhaft, sodass sie in den letzten vier Jahren ein wenig nachgelassen hat. Nach dem Gewinn des diesjährigen Turniers in Rom, das Anfang Mai gespielt wurde, hat sie angekündigt, dass sie an die Spitze der Tennis-Welt zurückkehrt. Ansonsten hat sie in dieser Saison noch im Halbfinale des Turniers in Indian Wells und im Finale des Miami-Turniers gespielt. In Roland Garros erreichte sie das Halbfinale, wo sie von Na Li geschlagen wurde. Die Russin hat auf dem Weg ins Halbfinale Chakvetadze (2:0), Robinson (2:0), Zakopalova (2:0), Shuoi Peng (2:0) und Cibulkova (2:0) geschlagen.

Diese beiden Tennisspielerinnen sind bisher nur einmal aufeinandergetroffen und zwar in diesem Jahr beim Turnier in Miami. In diesem Duell feierte die Russin einen überzeugenden 6:2, 6:0-Sieg. Die Deutsche bewies bereits im Turnier in Birmingham, dass sie sehr gut auf Gras spielt, während sie in diesem Turnier die Spielerinnen wir Na Li oder Bartoli bezwungen hat. Trotz allem ist die Russin Favoritin in diesem Match. Wir sind der Meinung, dass die erfahrene Sharapova einen Sieg und zwar mit einem kleineren Game-Handicap feiern wird.

Tipp: Sharapova -3,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,72 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010