V. Hanescu – J. Monaco 21.07.2014

V. Hanescu – J. Monaco – In den nächsten sieben Tagen sind mehrere Tennisturniere aus der Kategorie 250 auf dem Programm. Das erste Match, das wir analysieren werden, werden der Rumäne V. Hanescu und der Argentinier J. Monaco bestreiten. Das Turnier wird in Gstaad auf Sand gespielt. Der Titelverteidiger aus der letzten Saison ist M. Youzhny, der in der letzten Saison besser als R. Haase gewesen ist. Beginn: 21.07.2014 – 11:00 MEZ

V. Hanescu

V. Hanescu belegt den 128. Platz der ATP-Rangliste. Im Jahr 2008 hat er seinen einzigen Titel gewonnen und zwar beim Turnier in Gstaad. Die aktuelle Saison eröffnete er beim Turnier in Doha, wo er im Viertelfinale von F. Mayer bezwungen wurde, während er bei den Australian Open in der zweiten Runde geschlagen wurde und zwar von Raonic. Bei den Turnieren in Zagreb und in Dubai wurde er jeweils in der ersten Runde von Golubev bzw. Tsonga gezwungen.

Beim Masters Turnier in Indian Wells verlor er das Match der zweiten Runde gegen Djokovic, während er ein solides Ergebnis in Casablanca erzielte, wo er das Viertelfinale erreichte, dann aber von Delbonis geschlagen wurde. In Bukarest wurde er in der zweiten Runde von Simon besiegt, während er sein bestes Ergebnis in dieser Saison in Oeiras erzielte, wo er im Halbfinale stand. Er wurde von Berdych geschlagen. Bei den French Open wurde er in der ersten Runde von Monfils gestoppt (1:3), während er in s-Hertogenbosch und beim Wimbledon nicht erfolgreicher gewesen ist. Er wurde von Lacko bzw. Berdych geschlagen.

J. Monaco

J. Monaco befindet sich auf dem 86. Platz der ATP-Rangliste. In seiner Kariere hat er bisher acht Titel geholt. Den letzten Titel holte er in der vergangenen Saison und zwar bei diesem Turnier in Düsseldorf als er im Finale besser als J. Nieminen gewesen ist (2:0). In dieser Saison erzielte er bescheidene Ergebnisse. Bei den Australian Open wurde er bereits in der ersten Runde von Gulbis bezwungen, während er in Buenos Aires gegen Ramos verlor, wieder in der ersten Runde. Einen Schritt weiter machte er in Rio de Janeiro, wo er das Match der zweiten Runde gegen Bellucci verloren hat. Sein bestes Ergebnis erzielte er mit der Platzierung ins Viertelfinale des Turniers in Sao Paulo, wo er von Lorenzi gestoppt wurde.

Die Masters Turniere in Indian Wells und in Miami beendete er in der ersten bzw. der zweiten Runde (Chardy bzw. Young). Nicht viel erfolgreicher war er in Madrid und in Rom, wo er Niederlagen gegen Nadal bzw. Robredo kassierte. In Düsseldorf spielte Monaco dann im Viertelfinale mit, wo er gegen Karlovic verloren hat und in Stuttgart kassierte er eine Erstrundenniederlage gegen Delbonis.

V. Hanescu – J. Monaco TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt Monaco mit 2:1 an, aber diese Statistik ist in diesem Fall irrelevant, da diese beiden Tennisspieler das letzte Mal vor drei Jahren aufeinandergetroffen sind und zwar beim Davis Cup als der Argentinier, der das Match mit 7:6 1:6 6:1 6:1 gewonnen hat, in einer viel besseren Form gewesen ist. Daher finden wir, dass der Rumäne in diesem Match gegen den favorisierten Monaco einen harten Widerstand leisten und dabei mindestens einen Spielsatz gewinnen kann.

Tipp: Hanescu +1,5 Spielsätze

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,61 bei 10bet (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!