V. Pospisil – G. Müller 10.06.2015, ATP Hertogenbosch

Pospisil – Müller / Hertogenbosch – Unsere erste Analyse im Rahmen des Turniers in Hertogenbsoch gilt dem Duell zwischen dem Kanadier V. Pospisil und dem Luxemburger G. Müller. In der vorherigen Runde hat Pospisil 2:0 gegen M. Matosevic gewonnen, während Müller besser als M. Ilhan war. Der Titelverteidiger ist R. Bautista-Agut, der das letztjährige Finale dieses Turniers 2:1 gegen B. Becker gewonnen hat. Beginn: 10.06.2015 – 11:00 MEZ

V. Pospisil

Pospisil befindet sich auf der 52. ATP-Ranglistenposition, während er in der letzten Saison auf dem 25. Platz war. Den einzigen Titel bis jetzt holte er in der letzten Saison beim Turnier in Washington, als er im Finale seinen Landsmann M. Raonic 2:0 geschlagen hat. Die ATP-Ranglistenposition suggeriert ja, dass Pospisil diese Saison schlechtere Ergebnisse erzielt hat und dementsprechend ist auch der Einzug in die dritte Runde bei den Australian Open sein bestes Ergebnis.

Danach ist er nur viermal in die jeweilige zweite Runde eingezogen, und zwar in Rotterdam, Marseille, Indian Wells und Miami. Dabei wurde er von Bautista-Agut, G. Dimitrov und zweimal A. Murray bezwungen. Der Kanadier ist also nicht in Form, denn die vorherigen fünf Turniere beendete er jeweils nach einem abgelegten Match. Es sieht also jetzt kurz vor dem Wimbledon Turnier nicht besonders vielversprechend für ihn aus.

G. Müller

Müller ist auf der 53. ATP-Ranglistenposition, während seine beste Platzierung am Anfang dieser Saison war, und zwar war er auf dem 34. Platz. Bis jetzt konnte er keinen ATP-Titel holen, obwohl er dreimal kurz davor war. Die aktuelle Saison fing er ganz gut an und ist bei seinem ersten Auftritt ins Viertelfinale eingezogen, wo Wawrinka besser war. In Sydney lief es dann noch besser, wo Müller das Halbfinalmatch gegen V. Troicki 0:2 verloren hat.

Die Erfolgsserie setzte er auch bei den Australian Open fort, wo er ins Achtelfinale eingezogen ist und dort Djokovic gegenüber eine sehr gute Gegenwehr geliefert hat. In Rotterdam legte er einen soliden Auftritt ab, da er wieder im Viertelfinale eliminiert wurde. Dieses Mal aber von Wawrinka. Was den harten Untergrund angeht, war sein bestes Ergebnis in Estoril, wo er im Viertelfinale von C. Busta 0:2 geschlagen wurde. Müller passen anscheinend viel mehr die schnellen Plätze, also wird es keine Überraschung sein, wenn er bei manch einem bevorstehenden Grasturnier den Favoriten einen Strich durch die Rechnung zieht.

V. Pospisil – G. Müller TIPP

Es ist das erste gemeinsame ATP-Match dieser zwei Tennisspieler. Wenn das Match vor einer oder zwei Saisons stattgefunden hätte, wäre wahrscheinlich Pospisil im Vorteil. Aber er spielt in der aktuellen Saison ganz schlecht und nur das Aufschlagsspiel läuft noch gut. Müller sieht zurzeit besser aus und wir glauben, dass er gewinnen wird.

Tipp: Sieg Müller

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,72 bei bet365 (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€