V. Pospisil – J. Chardy 26.07.2016, ATP Toronto

Pospisil – Chardy / ATP Toronto – Die zweite Analyse der ersten Runde des Masters Turniers in Toronto werden wir dem Duell zwischen dem heimischen Tennisspieler V. Pospisil und dem Franzosen J. Chardy widmen. Nach der aktuellen Spielform zu urteilen, können die Kanadier von Pospisil nicht viel erwarten, aber umso mehr erwarten sie von M. Raonic, der in dieser Saison sehr gut spielt und bei diesem Turnier an Position vier gesetzt ist. Beginn: 26.07.2016 – 18:00 MEZ

V. Pospisil

Die schlechte Spielform des jungen V. Pospisil in den letzten zwei Jahren ist kaum erklärbar. Dieser Kanadier gehört eigentlich zu den Tennisspielern, von denen man in der Zukunft sehr viel erwartet, aber die letzten Ergebnisse von Pospisil sprechen eher dagegen. Derzeit befindet er sich nämlich auf dem 101. Platz in der ATP-Rangliste und sein bestes Ranking hatte er 2014 als er den 25. Platz besetzte. In dieser Saison holte er fünf Siege und 18 Niederlagen, was eine zusätzliche Bestätigung ist, dass mit seiner Spielform etwas nicht stimmt.

Er verbuchte in dieser Saison keine erwähnenswerten Ergebnisse und meistens wurde er bereits in der ersten Turnierrunde bezwungen. Einige Ausnahmen gibt es dennoch und so schaffte er beim Turnier in Nottingham in die dritte Runde, was gleichzeitig sein bestes Ergebnis war. Hier werden wir noch die zweite Runde bei den Masters in Indian Wells und in Miami erwähnen, wo er von G. Simon bzw. J. Sousa je 1:2 in Sätzen geschlagen wurde.

J. Chardy

Chardy befindet sich auf der 39. ATP-Ranglistenposition, während er Ende letzten Saison den 25. Platz besetzte. In seiner bisherigen Karriere hat er einen ATP-Titel gewonnen, und zwar 2009 in Stuttgart, als er im Finale V. Hanescu geschlagen hat (2:1). Was die aktuelle Saison betrifft, hat er sein bestes Ergebnis beim Roland Garros verbucht, wo er in der dritten Runde gegen S. Wawrinka verlor.

Das zweitbeste Ergebnis erzielte er beim Masters in Rom, wo er im Rahmen der dritten Runde von A. Murray bezwungen wurde, während er bei den Australian Open und in Rotterdam nicht über die zweite Runde hinaus konnte. Er wurde nämlich von A. Kuznetsov bzw. N. Mahut geschlagen. Darüber hinaus stand Chardy auch vier Mal im Viertelfinale der Turniere aus der Kategorie 250 und zwar in Doha, Sydney, Delray Beach und in Umag, wo er von I. Marchenko, G. Müller, J.M. del Potro und C. Berloq eliminiert wurde.

V. Pospisil – J. Chardy TIPP

Diese zwei Tennisspieler trafen bisher noch nicht aufeinander aber nach den erwähnten Ergebnissen zu urteilen gilt der Franzose als leichter Favorit in diesem Duell. Wir haben bereits gesagt, dass sich Pospisil in einer ziemlich schlechten Spielform befindet, aber wir erwarten, dass er vor heimischem Publikum endlich eine gute Partie abliefert und deshalb tippen wir hier auf eine größere Anzahl von gespielten Games.

Tipp: über 22,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,73 bei betway (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betway
150€