Ein interessantes Duell der dritten Runde in Wimbledon werden der Serbe V. Troicki und der Argentinier J. Monaco bestreiten. In der zweiten Runde des Turniers bezwang der serbische Tennisspieler Viktor Troicki Klizan in einem Fünf-Satz-Match, während Monaco besser als Chardy gewesen ist (3:1). Beginn: 29.06.2012 – 12:30

Troicki befindet sich derzeit auf dem 34. Platz der ATP-Weltrangliste. Er hat einen Titel in seiner Karriere gewonnen und zwar im Jahr 2010 in Moskau. Zum Beginn dieser Saison spielte er im Viertelfinale des Turniers in Doha, wo er von Monfils mit 0:2 bezwungen wurde, während er bei den Australian Open in der zweiten Runde von Kukushkin gestoppt wurde (2:3). Das Turnier in Rotterdam beendete er im Viertelfinale, wo er von Del Potro bezwungen wurde (0:2). Bei den Masters-Turnieren in Indian Wells und in Miami wurde er von Harrison (zweite Runde) und Djokovic (dritte Runde) in jeweils zwei Sätzen eliminiert. In den Turnieren, die auf Sand gespielt wurden, hat er nur bis zur zweiten Runde geschafft und so kassierte er Niederlagen in Monte Carlo (Murray), Madrid (Gasquet) und Rom (Tsonga), während er bei den French Open in einem Fünf-Satz-Match von Fognini eliminiert wurde. Bei den Turnieren in Halle und Hertogenbosch wurde er von Berdych bzw. Malisse in jeweils zwei Sätzen bezwungen.

J. Monaco befindet sich ansonsten auf dem 14. Platz der WTA-Rangliste. In seiner Kariere hat er fünf Titel gewonnen. In diesem Jahr hat er zwei Turniere gewonnen und zwar das Turnier in Vina del Mar, als er im Finale Berlocq 2:1 bezwungen hat, und das Turnier in Houston, wo er im Finale Isner bezwungen hat. In diesem Jahr ist der Argentinier bei den Australien Open in der ersten Runde gegen Kohlschreiber eliminiert worden und zwar mit dem Ergebnis 2:3 und eine Runde weiter ist er beim Turnier in Buenos Aires gekommen, wo er dann von Dimotrov 0:2 bezwungen wurde. Beim Turnier in Acapulco hat Monaco das Match der ersten Runde an Ramos abgegeben, während er in Indian Wells bis zur dritten Runde gekommen ist, wo er dann von Isner 0:2 bezwungen wurde. Einen beeindruckenden Auftritt hatte der Argentinier beim Turnier in Miami, wo er bis zum Halbfinale gekommen ist, in dem er jedoch von Djokovic aufgehalten wurde. Nachdem Monaco das Match der ersten Runde in Monte Carlo verletzungsbedingt aufgegeben hat, hat er ein paar Turniere verpasst und ist anschließend in Rom wieder zurückgekommen und hat sich für die dritte Turnierrunde qualifiziert, wo er wieder von Djokovic eliminiert wurde. Ein paar fantastische Spiele hat Monaco in den ersten drei Runden der French Open abgelegt, aber in der vierten Runde hat er gegen Nadal gerade mal vier Games gewinnen können.

Dies ist das vierte Aufeinandertreffen der beiden Tennisspieler und der Serbe führt die Statistik mit 2:1 an. Troicki feierte seine Siege im Jahr 2009 und zwar in Auckland  (3:6 6:4 6:2) und in Shanghai (6:1 6:2), während Monaco 2010. im Rahmen der World Team Championship einen 1:6 6:3 7:6-Sieg feierte. Wir sind der Meinung, dass der Argentinier zurzeit eine bessere Spielform aufweisen kann. Außerdem hat er einige sehr gute Ergebnisse in den Turnieren verbucht, in denen er von den Spielern von der Tabellenspitze eliminiert wurde. Troicki ist nicht chancenlos in diesem Match, aber in den ersten beiden Runden hatte er viele Probleme. Er hat nämlich in den beiden Runden Fünf-Satz-Matches gespielt und zwar gegen schwächere Gegner als Monaco und daher erwarten wir das Weiterkommen des Argentiniens, mit einem Handicap von einem Spielsatz.

Tipp: Monaco -1,5 Spielsätze

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,73 bei paddypower (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!