Von den zahlreichen Begegnungen der ersten Runde der US Open haben wir beschlossen, das Match zwischen Dudi Sela aus Israel, der den 95. Platz auf der WTA-Liste belegt und dem Belgier Xavier Malisse, der zurzeit auf Platz 50 ist, zu analysieren. Sie treffen bereits das zweite Mal in diesem Jahr aufeinander. In ihrer letzten Begegnung in Los Angeles vor mehr als einem Monat war der fünf Jahre jüngere Sela besser und er hat Malisse mit 2:1 in Sätzen geschlagen.

 

 

Obwohl er eine schlechtere Platzierung auf der WTA-Weltrangliste hat, hat Sela im Match gegen Malisse ein viel besseres Spiel gezeigt, und mit seinen perfekten Schlägen von der Grundlinie hat er es dem erfahrenen Belgier unmöglich gemacht, seine Geschwindigkeit und sein gutes Spiel am Netz auszunutzen. Sicher ist, dass er in diesem Match noch einmal mit der gleichen Taktik versuchen wird, seinen Gegner zu besiegen, aber es ist auch wahrscheinlich dass er ein paar neue Überraschungen vorbereitet hat, um zu triumphieren und die zweite Runde zu erreichen. Sela hat viele Fortschritte in diesem Jahr gemacht, das für ihn bei weitem das Beste seiner Karriere ist. Obwohl er keine bemerkenswerten Leistungen in den letzten drei Grand Slams hatte, gewann er im Laufe des Jahres zwei Turniere, in Griechenland und Kanada. Er hat einen sehr unbequemen Aufschlag und Winner Schlag, so dass er sich viel besser auf den harten Oberflächen zurechtfindet, wie z.B. in New York, wo er schließlich hofft in die nächste Runde einzuziehen.

 

Auf der anderen Seite ist der Belgier Mallise seit langem unter den Top 100 der weltbesten Spieler, aber er hat seine besten Ergebnisse vor etwa 6-7 Jahren erzielt, als er sogar mehrmals im Finale der stärksten internationalen Turniere stand. In dieser Saison hat er keine beeindruckende Spielform gezeigt, und vor allem dank der guten Leistungen zu Beginn des Jahres, sowie der Platzierung in der dritten Runde von Wimbledon, hat er eine so hohe Platzierung in der WTA-Rangliste erhalten. Nach dem Auftritt in England konnte er keine bemerkenswerten Ergebnisse mehr erzielen, und so ist er in seinem letzten Spiel vor den US Open in einer sehr frühen Phase ausgeschieden. Er spielt schnell und entschlossen, aber wenn der Gegner in diesen Segmenten konkurrieren kann, verliert er schnell das Selbstvertrauen und macht zu viele Fehler, vor allem im Spiel am Netz, welches sonst auch zu seinen Stärken zählt.

 

Wenn wir die jetzige Form der beiden Spieler vergleichen, ist es sicher, dass Sela in einem leichten Vorteil gegenüber dem erfahrenen Belgier ist. Angesichts der Tatsache, dass er vor kurzem auf einer ähnlichen Oberfläche wie der US Open Malisse geschlagen hat, macht ihn zusätzlich zum Favoriten. Vielleicht ist ihre aktuelle Platzierung auf der WTA-Liste ein wenig irreführend in der Beurteilung des nächsten Spieles, aber Sela wird von Tag zu Tag immer besser und er könnte bis zum Ende des Jahres Malisse überholen, natürlich vorausgesetzt, dass er ihn hier in New York bezwingt.

 Tipp: Sieg Sela

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,13 bei 10bet (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!