Algerien – Russland 26.06.2014

Algerien – Russland – Dieses Spiel ist entscheidend im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale, weil sich Belgien das Weiterkommen bereits gesichert hat, während Südkorea nur noch theoretische Chancen dazu hat. Die Algerier würden in diesem Duell auch mit einem Remis zufrieden sein, während Russland auf Sieg spielen und hoffen muss, dass Südkorea keinen überzeugenden Sieg gegen Belgien feiert. Die Algerier haben in den ersten beiden Runde bessere Leistung gezeigt, aber Russland hat objektiv betrachtet ein hochwertigeres Team zur Verfügung, sodass uns hier ein sehr interessantes Spiel erwartet. Bisher trafen diese beiden Nationalteams bei den großen Wettbewerben nicht aufeinander. Beginn: 26.06.2014 – 22:00 MEZ

Algerien

Die Algerier waren solide in der ersten Runde gegen Belgien und erst im Spielfinish ließen sie nach und kassierten dabei eine 1:2-Niederlage. Taktisch waren sie sehr gut aufgestellt und so lange sie genug Kraft hatten, gab es keine Probleme. Als Gegner sein Team erfrischt hat, hatte der algerische Nationaltrainer keine richtige Antwort darauf. Deshalb hatte er eine perfekte Spieltaktik für die zweite Runde und das Match gegen Südkorea. Er nahm sogar fünf Änderungen in der Startformation vor, was ein toller Spielzug gewesen ist. In der ersten Halbzeit haben sie den unangenehmen Gegner regelrecht auseinandergenommen und dabei drei Tore erzielt. Am Ende lautete das Ergebnis 4:2, aber es ist wichtig zu sagen, dass drei Tore in diesem Spiel gerade die neuen Spieler in der Besatzung erzielt haben.

Alles hat toll funktioniert. Slimani war ein sehr guter Ersatz für Souani, Djabou spielte viel besser als Mahrez in der ersten Runde, während vor allem Brahimi eine gute Partie ablieferte, der als Ersatz für Taidera gespielt hat. Nun ist die große Frage, ob Halilhodzic wieder etwas ändern wird. Er wusste, dass er gegen Südkorea auf Sieg spielen musste und so haben sie sich auch aufgestellt, aber jetzt werden sie auch mit einem Remis zufrieden sein, sodass sie eher eine ähnliche Taktik wie gegen Belgien anwenden werden. Auf der anderen Seite ist es nicht sinnvoll, einen der Torschützen auszuwechseln. Deshalb gehen wir davon aus, dass Halilhodzic mit einer ähnlichen Besatzung spielen wird, aber mit einer geänderten Formation. Die Algerier werden dieses Spiel auf jeden Fall sehr selbstsicher antreten.

Voraussichtliche AufstellungAlgerien: M’Bohli – Mandi, Bougherra, Halliche, Mesbah – Medjani, Bentaleb – Feghouli, Brahimi, Djabou – Slimani

Russland

Russland hat immer noch eine Chance auf den Einzug ins Achtelfinale, aber diese Auswahl hat in den ersten beiden Runden definitiv enttäuscht und man kann sagen, dass sie eine der unangenehmsten Überraschungen bei dieser WM darstellen. Sie taktieren sehr viel und sind zu wenig konkret und daraus resultierte nur ein ergatterter Punkt. Zu ihrem Glück sind sie noch nicht abgeschrieben und mit einer guten Partie könnten sie das Achtelfinale erreichen. Auch Nationaltrainer Capello hat enttäuscht, da von ihn erwartet wurde, dass er diese Mannschaft in eine Maschine verwandelt, die kaum zu stoppen sein wird. Stattdessen warten sie auf die Fehler des Gegners und am meisten sind sie auf das Spiel in der Abwehr konzentriert. In den ersten zwei Runden haben sie sehr viele Fehler gemacht. Gegen Südkorea patzte Akinfeev, weshalb sie um Remis kämpfen mussten, während sie gegen Belgien ein naives Gegentor in den letzten Spielminuten kassiert haben und zwar wegen einer schwachen Reaktion von Ignashevich und Berezutski in der Abwehr.

Vor dem kassierten Gegentor produzierten sie eine oder zwei Torchancen und haben nur noch darauf gewartet, dass das Spiel endet und sie einen Punkt gewinnen, aber es stellte sich heraus, dass sie auch mit einem gewonnen Punkt aus dieser Begegnung mit Belgien wieder in einer sehr ähnlichen Situation vor der letzten Runde wären. Capello blieb seinen Ideen treu und deshalb waren Denisov und Dzagoev wieder auf der Ersatzbank. Nur Zhirkov wurde durch Kanunnikov ersetzt. Auf der rechten Außenseite spielte Kozlov anstelle von Eschenko, aber diese beiden Spieler sind sowieso ähnlich gut. Jetzt haben die Russen nicht mehr viel Raum für irgendwelche Berechnungen, weshalb Dzagoev in der Startelf erwartet wird. Der Rest der Mannschaft wird wahrscheinlich keine Änderungen erleiden.

Voraussichtliche AufstellungRussland: Akinfeev – Kozlov, Ignashevich, Berezutski, Kombarov – Glushakov, Fayzulin – Samedov, Dzagoev, Kanunnikov – Kokorin

Algerien – Russland TIPP

Im interessantesten Match an diesem Tag braucht Algerien zumindest ein Remis, während die Russen auf Sieg spielen müssen. Die Algerier können auf jeden Fall sehr standfest spielen und das spürten die Belgier auf ihrer Haut am besten, während die Russen im Angriff bisher nicht brilliert haben. Sie werden versuchen zumindest zu einem minimalen Vorteil zu kommen, aber auf jeden Fall sollen wir kein Tor-Festival in diesem Match erwarten.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,73 bei betvictor (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!