Argentinien – Belgien 05.07.2014

Argentinien – Belgien – In diesem WM-Viertelfinalduell treffen zwei Nationalmannschaften aufeinander, die als einzige in der Gruppenphase die maximalen drei Siege geholt haben. Sowohl Argentinien als auch Belgien haben jeweils drei knappe Siege geholt. Dann im Achtelfinale sah das genauso aus und zwar in der Verlängerung. Argentinien hatte Glück im Duell gegen die Schweiz siegen zu können und Belgien war besser als die Amerikaner. Beide Teams gewinnen also zwar, aber brillieren auf keinen Fall und das verleiht diesem Duell auch das gewisse Etwas. Bis jetzt sind die Gegner im Rahmen der WM 1982 aufeinandergetroffen, als Belgien 1:0 gewonnen hat und danach auch vier Jahre später, als Argentinien 2:0 gewonnen hat. Beginn: 05.07.2014 – 18:00 MEZ

Argentinien

Die Argentinier gewinnen zwar, spielen aber auf keinen Fall so gut wie man es von ihnen erwartet hat. Aber sie sind bei der diesjährigen WM auch nicht die einzige Mannschaft die gute Ergebnisse erzielt, dabei aber keine besonders guten Partien liefert. Das wichtigste ist somit, dass sie im Viertelfinale sind und dass sie auch weiterhin Anwärter auf den Titel sind. Sie haben keins der vier Spiele gut gespielt und hatten jedes Mal Probleme, entweder in der Abwehr oder im Angriff. Gegen Nigeria haben sie zwei Gegentore kassiert, während die mangelhafte Abwehr gegen Iran zum Glück nicht bestraft wurde. Im Achtelfinale hatten die Schweizer ein paar tolle Torchancen, haben aber dann doch keine Tore erzielt. Aber auch die Angriffsspieler von Argentinien haben nicht gerade brilliert.

Sie wirkten erschöpft und zwar vor allem in der zweiten Halbzeit, während sie aber dann in der Verlängerung ziemlich lebhaft waren. Sie haben den Sieg fast auf die gleiche Weise wie die Siege in der Gruppenphase geholt. Messi hat üblicherweise einen Ball für die Maria bereitgestellt und dieser hat dann auch das einzige Tor im Spiel erzielt. Messi war also wieder der entscheidende Spieler, während alle anderen Spieler eigentlich unter ihren Möglichkeiten gespielt haben. Augero war verletzungsbedingt nicht dabei und Lavezzi hat ihn vertreten, was auch die einzige Veränderung gewesen ist. In diesem Spiel gegen Belgien ist der linke Außenspieler Rojo kartenbedingt nicht dabei und auf dieser Position wird dann Basanta agieren. Augero wird wahrscheinlich wieder nicht dabei sein und somit wird im Vergleich zum Spiel gegen die Schweiz wieder nur ein neuer Spieler in der Startelf sein.

Voraussichtliche AufstellungArgentinien:  Romero – Zabaleta, F.Fernandez, Garay, Basanta – Gago, Mascherano – di Maria, Messi, Lavezzi – Higuain

Belgien

Auch die Belgier haben bis jetzt nur knappe Siege geholt, aber sie haben auch bessere Partien als die Argentinier geliefert. Belgien hatte zwar vielleicht etwas leichtere Gegner, aber diese Mannschaft hat in allen Spielen absolut dominiert und es mangelte nur noch an guter Torausbeute. In zwei von vier Spielen haben die Belgier kein Gegentor kassiert und in den anderen zwei Spielen haben sie jeweils nur einen Gegentreffer kassiert. Gegen Algerien hat der Gegner einen Elfmeter verwandelt und das zweite Gegentor im Achtelfinale gegen die USA haben sie erst in der Verlängerung kassiert. Man hat so eine standfeste Abwehr dieser Nationalmannschaft auch erwartet, aber es wurde nicht erwartet, dass Veteran van Buyten in allen Spielen in der Startelf sein wird. Man sollte noch erwähnen, dass die Belgier gegen Korea in der Gruppenphase mit einer kombinierten Startelf und teilweise auch einem Spieler weniger im Spiel  gewonnen haben, während sie gegen die USA die Rekordzahl an Torchancen bei dieser WM hatten.

Sie hatten insgesamt 39 Torschüsse und das beweist auch die Angriffskraft dieser Mannschaft, während der gegnerische Torwart ganze 15 Bälle der Belgier gestoppt hat. Wieder hat ein Ersatzspieler das Tor erzielt und zwar Lukaku. Das ist nämlich bis jetzt viermal passiert. Was die Startelf angeht, ist Lukaku von Anfang an anstatt Origi zu erwarten, während nur das Dilemma zwischen Mirallas und Mertens besteht.

Voraussichtliche AufstellungBelgien: Courtois – Alderweireld, van Buyten, Kompany, Vertonghen – Witsel, Fellaini – Mertens(Mirallas), de Bruyne, Hazard – Lukaku

Argentinien – Belgien TIPP

Es sind alles in allem zwei gleichwertige Gegner und es sollte ein standfestes Spiel werden. Wir werden uns aber für ein torreiches Spiel entscheiden. Der Angriff von Argentinien muss endlich in Fahrt kommen und Belgien hat das eigene Angriffspotenzial bereits bewiesen. Wenn die Belgier nur noch etwas treffsicherer werden, wird es an Toren nicht fehlen.

Tipp: über 2 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,67 bei 10bet (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!