Am Anfang dieser Woche werden wir eine Begegnung der Asien-WM-Qualifikation analysieren. Derzeit wird die dritte Phase, in der sich 10 bestplatzierten Nationalmannschaften geteilt in zwei Gruppen befinden, gespielt. Die beiden erstplatzierten Mannschaften aus den beiden Gruppen werden sich die direkte WM-Teilnahme sichern, während die drittplatzierten Mannschaften in den Playoffs spielen werden. Natürlich sind gerade Australien und Japan die Hauptfavoriten auf die beiden ersten Plätze in der Gruppe B, da in dieser Gruppe noch Irak, Oman und Jordan sind. Bisher haben nur die Japaner ihre Favoritenrolle gerechtfertigt, weil sie in den ersten beiden Runden sichere Siege gefeiert haben, während Australien im einzigen bisher gespielten Macht nur ein Auswärtsremis gegen Oman eingefahren hat. Das letzte Mal sind diese beiden Nationalmannschaften beim letztjährigen Asian Cup aufeinandergetroffen und damals haben die Japaner in der Verlängerung gefeiert, während die Australier in der vergangenen WM-Qualifikation erfolgreicher gewesen sind, in dem sie einen Heimsieg sowie ein Auswärtsremis verbucht haben. Beginn: 12.06.2012 – 12:00

Gerade der Heimvorteil war sehr oft der entscheidende Faktor für die Australier in den vergangenen Qualifikationen und so erwarten die Schützlinge des Trainers Osiecka zu Recht einen Dreier gegen die äußerst unangenehmen Japaner, vor allem weil sie in der ersten Runde gepatzt haben und zwar auswärts gegen Oman. Diesmal müssen sie also auf Sieg spielen, wenn sie zumindest den zweiten Gruppenplatz erringen wollen. Allerdings waren ihre letzten Partien nicht besonders beeindruckend und vor allem denken wir da ans Testspiel gegen Dänemark Anfang dieses Monats, als sie in Kopenhagen eine 0:2-Niederlage kassierten. Danach folgte die bereits erwähnte Partie in Oman (0:0). Trainer Osick wird im Duell gegen Japan einige Änderungen im Angriff vornehmen müssen, um die Torumsetzung zu verbessern. Den letzten Sieg hat diese Nationalauswahl im Februar dieses Jahres geholt und zwar in der letzten Runde der zweiten WM-Qualifikationsphase als sie Saudi-Arabien mit 4:2 bezwungen haben. In diesem Spiel erzielte der Stürmer Brosque zwei Treffer, während die restlichen zwei Tore die erfahrenen Mittelfelsspieler Kewell und Emerton erzielten. Emerton hat sich in der Zwischenzeit verletzt und so wird er dieses Duell zusammen mit Holman verpassen, während die wiedergenesenen Cahill und Kennedy, der sonst in der stärksten japanischen Liga spielt, ins Team zurückkehren werden.

Voraussichtliche Aufstellung Australien: Schwarzer – Wilkshire, Neill, Ognjenovski, Carney – Bresciano, Valeri, Cahill, Kewell – Kennedy, Brosque

Wir haben bereits gesagt, dass die Japaner sehr gut in die dritte, entscheidende WM-Qualifikationsphase gestartet sind. Vor allem waren sie im Angriff beeindruckend, in dem sie gegen Oman drei und gegen Jordan sogar sechs Tore verbucht haben. In diesen Duellen war der Stammspieler aus dem Moskauer CSKA, Honda, besonders gut drauf, in dem er vier Mal getroffen hat, während die Abwehrreihe ebenfalls eine sehr gute Arbeit geleistet hat, wenn man bedenkt, dass ihr Torwart Kawashima  nicht  ein einziges Mal bezwungen wurde. Natürlich hatten die Japaner in den ersten beiden Runden einen mildernden Umstand weil sie zuhause gespielt haben, aber trotzdem waren ihre Partien einfach tadellos, sodass sie nach Melbourne mit einem großen Selbstbewusstsein reisen. Allerdings müssen wir bedenken, dass sie in der zweiten Phase erst den zweiten Gruppenplatz eingenommen haben und zwar hinter Usbekistan, sodass sie auch viele Schwächen aufweisen und diese werden die hartnäckigen Australier auf jeden Fall ausnutzen wenn sich auch die geringste Gelegenheit dazu ergibt. Trainer Zaccheroni hat ein offenes Spiel angekündigt, weil sie sowieso nichts zu verlieren haben und so werden neben Honda die schnellen Kagawa und Okazaki in der Offensive sehr torgefährlich sein, während der erfahrene Stürmer Maeda als die Spitze agieren soll. In der Abwehr haben sie ein großes Problem, weil sich im Duell gegen Jordan Yoshifa verletzt hat, sodass er von Kurihara vertreten wird.

Voraussichtliche Aufstellung Japan: Kawashima – Uchida, Kurihara, Konno, Nagatomo – Hasebe, Endo – Okazaki, Kagawa, Honda – Maeda

Obwohl die Japaner derzeit eine weit bessere Mannschaft zur Verfügung haben und sich in der Gruppe B mit der maximalen Leistung aus den ersten beiden Runden auf dem ersten Platz befinden, können die Australier auf jeden Fall zu einem sehr wichtigen Sieg vor eigenen Fans kommen.

Tipp: Sieg Australien

Einsatzhöhe: 2/10

Quote: 2,50 bei bet365 (alles bis 2,35 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=“http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1269299″ title=“Statistiken Australien – Japan „]