Australien – Niederlande 18.06.2014

Australien – Niederlande – Die erste Begegnungen der Gruppe B in der zweiten Runde der Gruppenphase werden am Mittwoch zwei Nationalteams bestreiten, die sich beim WM-Auftakt mit völlig unterschiedlichen Partien präsentiert haben. Die niederländische Nationalmannschaft hat mit einer furiosen Partie im Duell gegen den aktuellen Welt- und Europameister einfach alle begeistert und dabei einen hohen 5:1-Sieg gefeiert, während Australien auf der anderen Seite vielleicht erwartungsgemäß von Chile mit 1:3 bezwungen wurde. Dies ist das dritte Aufeinandertreffen der beiden Nationalteams und in den ersten beiden Testspielen waren die Australier vielleicht ein wenig überraschend erfolgreicher, da sie vor sechs Jahren in Eindhoven einen 2:1-Sieg holten, während sie vor zwei Jahren in Rotterdam ein 1:1-Remis eingefahren haben. Beginn: 18.06.2014 – 18:00 MEZ

Australien

Die Freundschaftsspiele sind aber das eine und die Pflichtspiele etwas ganz anders und so gehen die Australier in dieses Duell mit einer Dosis Angst, zumal sie in der ersten Runde von Chile bezwungen wurden. Auf der anderen Seite haben ihre Gegner bislang den besten Eindruck bei dieser WM hinterlassen und so hat Trainer Postecoglu in den letzten Tagen wahrscheinlich nur darüber nachgedacht, wie man Robben, van Persie und die anderen großen Stars von den populären Oranje richtig stoppen kann. Aber er ist sich dessen bewusst, dass ihm so etwas schwer gelingen wird, egal für welche Spieltaktik er sich entscheidet und so wäre es vielleicht besser wenn er versucht, die gewisse Mängel in seinem Team zu beheben, vor allem in der Defensive. Deshalb soll in der Abwehr McGowan anstelle von Spiranovic die Chance bekommen, während im defensiven Mittelfeld Holland agieren soll und zwar anstelle von Milligan.

Was die Offensive angeht, haben die Australier in diesem Bereich keine große Auswahl, da sie nur zwei echte Stürmer in ihren Reihen haben, wobei einer von ihnen auf dem Flügel spielt, während die Position des Mittelstürmers vom erfahrenen Cahill besetzt wird, der auch den einzigen Treffer für Australien im Duell gegen Chile erzielt hat. In dem Match haben die Australier gleich zum Spielbeginn alle ihre Schwächen gezeigt als sie zwei Gegentore kassierten, während sie in der zweiten Spielhälfte mit einem mutigen Spiel geschafft haben, mit den verspielten Chilenen einigermaßen mitzuhalten und so kassierten sie das dritte Gegentor erst in der Nachspielzeit. Jetzt erwartet sie eine viel schwierigere Begegnung und deshalb wird Pestecoglou wahrscheinlich mit einer defensiven Spieltaktik versuchen, das eigene Tor solange wie möglich sauber zu halten, während sie ihre Chance im Angriff ausschließlich über die schnellen Konterangriffe und Standards suchen werden.

Voraussichtliche AufstellungAustralien: Ryan – Franjić, Wilkinson, McGowan, Davidson – Holland, Jedinak – Leckie, Vidošić, Oar – Cahill

Niederlande

Wir haben bereits in der Einleitung gesagt, dass die Niederländer in der ersten Runde den aktuellen Welt- und Europameister völlig überspielt und dabei einen hohen 5:1-Sieg geholt haben. Allerdings fing das Spiel für sie nicht so gut an, weil sie Mitte der ersten Hälfte nach einem Fehler des Verteidigers de Vrij ein Gegentor kassierten (Elfmeter). Von einem Zwei-Toren-Rückstand rettete sie etwas später der Torhüter Cillesen, der eine hundertprozentige Torchance von David Silva verteidigen konnte. Gleich danach kamen die Niederländer durch einen schnellen Konterangriff zum Ausgleich und zwar dank einem tollen Spielzug von van Persie, was sich sicherlich auf ihr Selbstbewusstsein in der zweiten Spielhälfte auswirkte. Trainer van Gaal hat die Probleme des Gegners in der Abwehr eingesehen hat wahrscheinlich in der Pause von seinen Spielern verlangt, dass sie viel mehr lange Bälle spielen, was ihnen letztlich noch vier Treffer brauchte und einen großen Triumph über Spanien.

In der zweiten Halbzeit war der erste Name der Oranje natürlich der brillante Robben, der eine Schnelligkeit auf die beste Art und Weise genutzt hat, während die Niederländer auch beim Kopfball völlig dominierten. Am Ende waren Robben und van Persie mit jeweils zwei Treffern die Schlüsselspieler im Sieg der Niederländer. Diese drei Punkte verleihen den Niederlanden sicherlich große Sicherheit im weiteren Verlauf des Turniers und die Tür zum Achtelfinale öffnet sich langsam. Und nicht nur das, denn mit dem eventuellen Gewinn des ersten Gruppenplatzes würden sie in der KO-Phase die erstplatzierte Mannschaft aus der Gruppe A vermeiden und das wird wahrscheinlich der Gastgeber Brasilien sein. Deshalb darf im Duell gegen Australien keine Entspannung geben, obwohl van Gaal wahrscheinlich einige Änderungen in der taktischen Aufstellung vornehmen wird. Auch der superschnelle Lens soll dieses Mal Vortritt vor de Guzman haben.

Voraussichtliche AufstellungNiederlande: Cillessen – Janmaat, de Vrij, Vlaar, Martins Indi – de Jong, Blind – Robben, Sneijder, Lens – van Persie

Australien – Niederlande TIPP

Unabhängig von den Änderungen, die van Gaal wahrscheinlich vornehmen wird im Vergleich zum Match gegen Spanien, erwarten wir von den Niederländern, dass sie wieder auf der Höhe sind und zu drei neuen Punkten im Duell gegen die schwachspielenden Australier kommen.

Tipp: Asian Handicap -1,5 Niederlande

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,83 bei bet365 (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!