Brasilien – Mexiko 17.06.2014

Brasilien – Mexiko – Am Dienstagabend beginnt die zweite Runde der Gruppenphase und die Gastgeber aus Brasilien eröffnen diese Runde. Sie werden im Derby der Gruppe A auf den alten Rivalen aus Mexiko treffen. Ansonsten haben beide Mannschaften in der ersten Runde Siege verbucht, Brasilien gegen Kroatien (3:1) und Mexiko gegen Kamerun (1:0). Der eventuelle Sieger dieser Begegnung hätte also den Einzug ins Achtelfinale praktisch gesichert. Das letzte Mal trafen diese beiden Nationalteams genau vor einem Jahr aufeinander und zwar beim Konföderationspokal in Brasilien. Damals haben die Gastgeber einen sicheren 2:0-Sieg geholt. In der Zeit von 2007 – 2012 haben sie vier Testspiele absolviert und die Brasilianer waren etwas erfolgreicher, weil sie zwei Siege verbucht haben, während Mexiko einmal triumphiert hat. Beginn: 17.06.2014 – 21:00 MEZ

Brasilien

Natürlich gelten die Brasilianer auch dieses Mal als große Favoriten, zumal sie vor eigenen Fans spielen, von denen sie bereits im Auftaktspiel gegen Kroatien enorme Unterstützung bekommen haben. Allerdings müssen wir hier auch die traditionelle Sympathie der Schiedsrichter für die Gastgeber in Betracht ziehen denn der japanische Schiedsrichter hat beim Stand von 1:1 einen mehr als fragwürdigen Strafstoß für die Gastgeber verhängt, während im weiteren Verlauf des Spiels den Kroaten nach Meinung von vielen ein reguläres Tor aberkannt wurde. Darüber hinaus hätte Brasiliens größter Star Neymar in der ersten Halbzeit für einen Ellenbogeneinsatz gegen Modric eine rote Karte verdient aber er kam mit Gelber Karte davon. Später erzielte dieser tolle Stürmer zwei Treffer für seine Mannschaft. Natürlich haben sich die Entscheidungen der Schiedsrichter zu einem großen Teil auf den weiteren Verlauf des Spiels ausgewirkt, zumal die Kroaten nach dem Eigentor vom Verteidiger Marcelo in Führung gingen.

Doch trotz all dieser Fehler der Schiedsrichter waren die Brasilianer den Großteil des Spiels dominant und wahrscheinlich würden sie auch ohne diese Hilfe von außen zum Sieg kommen. Für die brasilianischen Fans ist es am wichtigsten, dass ihre Lieblinge gleich zum Auftakt drei Punkte ergattert haben, sodass sie dieses Duell gegen Mexiko noch selbstsicherer antreten werden. Darüber hinaus werden sie beweisen wollen, dass in erster Linie ihr Spiel für die guten Ergebnisse zuständig ist und außerdem wären sie mit drei weiteren Punkten aus dieser Begegnung praktisch schon im Achtelfinale. Was den Spielerkader angeht, werden sie wahrscheinlich mit der identischen Startformation wie gegen Kroatien auflaufen.

Voraussichtliche AufstellungBrasilien:  Julio Cesar – Dani Alves, David Luiz, Thiago Silva, Marcelo – Paulinho, Luiz Gustavo – Hulk, Oscar, Neymar – Fred

Mexiko

Im Gegensatz zu Brasilien hat Mexiko seine drei Punkte auf jeden Fall verdient. Im Auftaktspiel haben nämlich die Mexikaner ihre Rivalen aus Kamerun in jedem Segment überspielt. Darüber hinaus wurden auch sie vom Schiedsrichter beschädigt, da ihnen zwei reguläre Tore aberkannt wurden, aber ihnen ist nur wichtig, dass sie am Ende doch noch zum 1:0-Triumph und drei wertvolle Punkte kamen. Sie sind sich dessen bewusst, dass ihnen erst jetzt zwei große Herausforderungen bevorstehen, vor allem im Duell gegen die favorisierten Gastgeber. Es ist zu erwarten, dass Trainer Herrera dieses Mal eine defensivere Spieltaktik anwendet, mit dem Ziel zumindest einen Punkt am Dienstagabend zu ergattern. Im Falle einer Niederlage, werden sie im letzten Spiel der Gruppenphase gegen Kroatien die Chance haben, den Eindruck zu verbessern, sodass sie in diesem Match nicht unter enormem Druck stehen werden.

Im Spiel gegen Kamerun überraschte Herrera mit der 3-1-4-2-Formation, die auf den ersten Blick ziemlich defensiv ausgesehen hat, aber auf dem Feld haben sie das Gegenteil bewiesen, zumal die beiden Außenspieler Aguilar und Layun sehr beweglich gewesen sind und einen großen Anteil im offensiven Teil des Spiels hatten. Darüber hinaus hat der junge Stürmer dos Santos seine Chance toll ausgenutzt im Vergleich zu dem viel berühmteren Hernandez, während der erfahrene Peralta seine Qualität noch einmal bestätigt hat, in dem er das einzige Tor in dem Match erzielte. Auf der anderen Seite war die Abwehr immer schon eine ihrer Stärken und so erwarten wir vor dem Duell gegen Brasilien keine Änderungen in diesem Mannschaftbereich.

Voraussichtliche AufstellungMexiko: Ochoa – Rodriguez, Marquez, Moreno– Vasquez – Aguilar, Herrera, Guardado, Layun – dos Santos, Peralta

Brasilien  – Mexiko TIPP

Natürlich wird die favorisierte Nationalauswahl von Brasilien ihr Bestes geben, um den ziemlich schlechten Eindruck, den sie bei der WM-Eröffnung hinterlassen haben, zu verbessern, aber die standfeste und disziplinierte mexikanische Mannschaft wird auf jeden Fall nicht kampflos aufgeben, sodass ein hartgekämpftes und torarmes Spiel durchaus realistisch zu erwarten ist.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,05 bei betvictor (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!