Bulgarien – Italien, 07.09.12 – WM Qualifikation

In diesem Duell der Gruppe B werden zwei Nationalmannschaften, die bei der letzten Qualifikation völlig unterschiedliche Ergebnisse verbucht haben, ihre Kräfte messen. Die Bulgaren haben nämlich die Qualifikation auf dem letzten Gruppeplatz beendet, während die Italiener ihre Favoritenrolle gerechtfertigt haben und sich die EURO-Teilnahme als Gruppenerster gesichert haben. Bei der EURO haben sie ebenfalls eine sehr gute Leistung vollbracht und bis ins Finale geschafft.  Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften fand bei der letzten WM-Qualifikation statt und damals feierte Italien einen Heimsieg, während in Sofia ein torloses Remis gespielt wurde. Beginn: 07.09.2012 – 20:45

Natürlich wären die Bulgaren mit einem solchen Ergebnis am Freitagabend sehr zufrieden, weil ihr Selbstbewusstsein vor der Fortsetzung der Qualifikation wo sie leichtere Gegner wie Dänemark, Tschechien, Armenien und Malta  erwarten, steigen würde. Ihr Hauptproblem ist, dass sie die Generationswechsel auf die schlimmste Weise überlebt haben. Um die Sache noch schlimmer zu machen haben ihnen die ständigen Trainerwechsel nichts gebracht. Nachdem sie den letzten Platz in ihrer Qualifikationsgruppe belegt haben und danach eine Serie der Niederlagen in den Testspielen verbuchten, hat die Vereinsführung den neuen Trainer verpflichtet und zwar den 45-Jährigen Luboslav Penec. Gleich nach seiner Ankunft hat er beschlossen, sich bei den meisten erfahrenen Spielern für die bisherige Zusammenarbeit zu bedanken. Die Chance hat eine völlig neue Generation angeführt vom Duo Popov-Bojinov bekommen. Obwohl viele skeptisch waren, haben die Bulgaren bereits im ersten Freundschaftsspiel geschafft, ein Auswärtsremis gegen Ungarn zu spielen, um danach die europäische Fußball-Öffentlichkeit zu schockieren indem sie in Amsterdam einen 2:1-Sieg gegen den aktuellen Vize-Weltmeister gefeiert haben. Danach aber kassierten sie eine Niederlage gegen die Türkei und zwar in einem ausgeglichenen Spiel, wobei sie vor ungefähr 20 Tagen in ihren Siegerrhythmus zurückkehrten als sie einen 1:0-Heimsieg gegen Zypern feierten. Neben dem bereits erwähnten Duo sollte man das ausgeglichene und sehr kämpferische Mittelfeld erwähnen, wobei die Abwehr nicht so schlecht ist, zumal der wiedergenesene Torwart Mihailov zurückgekehrt ist.

Voraussichtliche Aufstellung Bulgarien: Mihailov – Manolev, Bodurov, Ivanov, Minev – Dyakov, Gadzhev – Milanov, Popov, Gargorov – Bojinov

Wie wir bereits erwähnten, haben die Italiener die vergangene Qualifikation souverän gemeistert und bei der EURO standen sie sogar im Finale, wo sie eine 0:4-Niederlage gegen Spanien kassierten, wonach sie sich für die Verjüngung der Nationalmannschaft entschieden haben. Dies sollte ihnen keine größeren Probleme bereiten, da Trainer Prandelli als ein großer Experte, der auf jeden Fall das Maximum aus seiner Schützlinge rausholen kann, bekannt ist. Daher erwartet man von den Italienern, dass sie in dieser Qualifikation mit den ähnlichen Partien wie bei der EURO weitermachen und das bedeutet viel offensiv als in den vergangenen Zyklen, aber auch mit weniger Aggressivität und Festigkeit in der Abwehr, damit sie die Fehler aus dem Match gegen Spanien nicht wiederholen. Gerade deshalb hat Prandelli im Freundschaftsspiel gegen England beschlossen, einige junge Spieler einzusetzen. Trotz einer 1:2-Niederlage haben einige von ihnen die bekommene Chance sehr gut ausgenutzt, sodass sie wieder eingeladen wurden. Es ist aber schwer zu erwarten, dass sie in diesem Duell zum Einsatz kommen, weil die Italiener auf Sieg spielen werden, um die Fortsetzung der Qualifikation etwas ruhiger angehen zu können. Da der verletzte Verteidiger Chiellini und der Stürmer Balotelli ausfallen, ist es zu erwarten, dass der junge Ogbonna aus Turin und Pazzini von der ersten Minute an starten. Somit werden sie viel Freiraum bekommen, weil Osvaldo und Giovinco ebenfalls spielen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Italien: Buffon – Ogbonna, Bonucci, Barzagli – Maggio, De Rossi, Pirlo, Marchisio – Osvaldo, Pazzini, Giovinco

Nach dem sehr guten Auftritt der Italiener bei der vergangenen EM, wo sie ihr neues und zwar ein offensives Gesicht gezeigt haben, ist es durchaus realistisch, dass sie im gleichen Rhythmus in dieser WM-Qualifikation weitermachen, sodass wir in diesem Spiel gegen die unangenehmen Bulgaren ein offenes und interessantes Spiel mit mehr als zwei Toren zu sehen bekommen sollten.

Tipp: über 2 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,83 bei 10bet (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=” http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1230553 ” title=”Statistiken Bulgarien – Italien “]