Elfenbeinküste – Japan 15.06.2014

Elfenbeinküste  – Japan – In der zweiten Begegnung der Gruppe C werden eine der besten afrikanischen Nationalteams, die Elfenbeinküste,  und der regelmäßige asiatische Teilnehmer der großen Turniere, Japan, ihre Kräfte messen. Dies ist ihr drittes Aufeinandertreffen, wobei die Japaner vor sechs Jahren im Rahmen des Kirin Cups einen 1:0-Sieg gefeiert haben, während die Elfenbeinküste vor vier Jahren im Testspiel auf dem neutralen Boden in Sion einen 2:0-Sieg geholt hat. Beginn: 15.06.2014 – 03:00 MEZ

Elfenbeinküste

Das ivorische Nationalteam gilt seit mehreren Jahren als die beste afrikanische Auswahl, obwohl sie sich bei den Kontinentalmeisterschaften noch nie richtig beweisen konnten. Dieser Titel der besten Mannschaft in Afrika gilt eigentlich mehr wegen der einzelnen Qualität der Spieler. Die Namen Drogba, Yaya Toure, Kalou, Gervinho usw. sind für alle Gegner sicherlich furchteinflößend, weshalb sie sich ein gutes Ergebnis bei diesem Turnier erhoffen.  Die WM-Qualifikation haben die Elefanten im großen Stil gemeistert. In der Gruppenphase haben sie vier Siege und zwei Remis verbucht, während sie in den Playoffs Senegal locker eliminiert haben, nachdem sie einen 3:1-Heimsieg sowie ein 1:1-Auswärtsremis verzeichnet haben.

Im März dieses Jahres haben sie ein sehr hochwertiges Freundschaftsspiel absolviert und zwar in Belgien, wo sie ein 2:2-Remis gespielt haben, obwohl sie nicht mit ihrer stärksten Besatzung aufgelaufen sind. Mit der gleichen Praxis machte Nationaltrainer Lamouchi in den letzten zwei Testspielen kurz vor der Abreise nach Brasilien weiter. Im Spiel gegen Bosnien-Herzegowina kassierten sie eine Niederlage, während sie über die schwachspielende Auswahl aus El Salvador mit 2:1 triumphiert haben. Da sie in allen diesen Spielen mit einer kombinierten Besatzung gespielt haben, sind viele immer noch nicht sicher, was man von den Elefanten in einer so ausgeglichenen Gruppe erwarten kann, in der neben Japan noch zwei Mannschaften aus der Top 10 der FIFA-Rangliste sind und zwar Kolumbien und Griechenland. Kurz vor der Abreise nach Brasilien wurde der tolle Stürmer Doumbia aus dem WM-Kader gestrichen, während im Match gegen Japan der angeschlagene Ya Konan fehlen wird.

Voraussichtliche AufstellungElfenbeinküste: Barry – Aurier, Kolo Toure, Bamba, Boka – Tiote, Zokora – Gervinho, Yaya Toure, Kalou – Drogba

Japan

Japan war unter den ersten Mannschaften, die sich für diese WM qualifiziert hat und damit hatten die Japaner viel Zeit, um sich auf die WM vorzubereiten. Sie landeten nämlich in der asiatischen WM-Qualifikation auf dem ersten Platz. In acht gespielten Duellen haben sie nur eine Niederlage kassiert und zwar als sie die WM-Teilnahme schon sicher hatten. Danach haben sie am Konföderationen-Pokal teilgenommen, wo sie in allen drei Spielen verloren haben, aber dafür haben sie die Asienmeisterschaft gewonnen und zwar mit einem 2:1-Finaltriumph über Südkorea. In den letzten sechs Monaten des letzten Jahres haben sie sogar sechs Testspiele absolviert und dabei unterschiedliche Ergebnisse verbucht, während sie in den vier Testspielen in diesem Jahr ebenso viele Siege verbucht haben und zwar gegen Neuseeland, Zypern, Costa Rica und Sambia.

Was die Fußball-Kenner vielleicht überrascht hat, ist die Tatsache, dass die Japaner in den letzten sechs Spielen sogar 17 Tore erzielt und dabei 11 Gegentore kassiert haben und so ist es wirklich schwer vorherzusagen, was man von ihnen in Brasilien erwarten kann. Wir glauben jedoch, dass sie wieder ziemlich defensiv spielen werden. Allerdings können wir von einem Team, das von einem Italiener geleitet wird, nichts anderes erwarten. Im Angriff wird Vieles von den schnellen Konterangriffen abhängen. Wir sollten noch dazu sagen, dass Zaccheroni Glück hatte, dass er nach Brasilien mit einer äußerst talentierten Generation reisen kann, in der ein paar Spieler hervorragende technische Fähigkeiten haben. In erster Linie denken wir da an Kagawa und Honda. Seit kurzem ist auch der Stammverteidiger Uchida wiedergenesen, sodass sie im Duell gegen die Elfenbeinküste mit ihrer stärksten Besatzung auflaufen werden.

Voraussichtliche AufstellungJapan: Kawashima – Uchida, Yoshida, Morishige, Nagatomo – Yamaguchi, Endo – Okazaki, Honda, Kagawa – Kakitani

Elfenbeinküste  – Japan TIPP

Obwohl die Japaner in dieses Spiel nach einer Serie von fünf Siegen in Folge gehen, sollten wir hier beachten, dass sie in den Testspielen vor allem gegen schwächere Teams gespielt haben, weshalb sie in diesem Match gegen eine extrem starke ivorische Nationalmannschaft große Probleme haben könnten.

Tipp: Asian Handicap 0 Elfenbeinküste

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,83 bei bet365 (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!