England – Montenegro 11.10.2013

England – Montenegro – Im zweiten Duell der Gruppe H treffen im Londoner Wembley Stadion zwei alte Bekannte aufeinander und zwar England und Montenegro. Diese Gegner sind nämlich auch bei der letzten EM-Qualifikation in der gleichen Gruppe gewesen. Damals landete England am Ende auf dem ersten Platz, aber beide gemeinsamen Duelle dieser Rivalen endeten unentschieden, während sie auch bei dieser Qualifikation in Podgorica 1:1 gespielt haben. Beginn: 11.10.2013 – 21:00 MEZ

England

Dieses Ergebnis hat natürlich viel mehr den Engländern gepasst, da sie danach noch zuhause gegen Moldawien sowie auswärts bei der Ukraine 0:0 gespielt haben, also befinden sie sich zwei Runden vor dem Ende auf der führenden Tabellenposition. Damit es für sie noch günstiger ausfallen kann, werden sie die übrigen zwei Spiele zuhause austragen und zwar gegen direkte Mitkonkurrenten Montenegro sowie Polen. Es liegt also praktisch alles in ihren Händen. Die Engländer haben nämlich zurzeit einen Punkt mehr als die Ukraine und Montenegro, während sie einen Dreipunktevorsprung auf die Polen haben. Es ist also ganz klar, dass sie überhaupt nicht von anderen Spielen abhängen und mit eventuellen sechs Punkten aus diesen zwei Spielen, würden sie definitiv den ersten Gruppenplatz bestätigen. Aber die Engländer sind sich auf jeden Fall im Klaren, dass es gar nicht leicht sein wird, besonders da sie gegen starke Mannschaft spielen. Dieses Spiel gegen Montenegro wird besonders schwer sein, da die Gegner traditionsgemäß kompakt und diszipliniert in der Abwehr sind. Anderseits brauchen die Gastgeber unbedingt den Sieg, also müssen sie mehr riskieren als sonst. Wichtig isst dass sie jetzt mit den erholten Rooney und Sturridge rechnen können. Im Unterschied zu ihnen werden diese Begegnung verletzungsbedingt Verteidiger Cole und Walke sowie Flügelspieler Walcott verpassen.

Voraussichtliche Aufstellung England: Hart – Jones, Jagielka, Cahill, Baines – Milner, Gerrard, Lampard, Wilshere – Rooney, Sturridge

Montenegro

Im Unterschied zu den Engländern hat Montenegro diese Qualifikation viel besser gestartet und  hat nach sechs abgelegten Runden vier Siege und zwei Remis auf dem Konto gehabt, wodurch die Mannschaft zu diesem Zeitpunkt auf der führenden Position gewesen ist. Aber dann haben die Montenegriner in einem entscheidenden Spiel zuhause ein Debakel erlebt und zwar als sie von der Ukraine 0:4 bezwungen wurden. Somit stecken sie trotz des Remis auswärts bei Polen jetzt in gar keiner beneidenswerten Situation. Damit sie am Ende auf einem der ersten zwei Gruppenplätze landen können, müssen sie in den übrigen zwei Spielen gewinnen. Es handelt sich also um das Auswärtsspiel bei England und das Heimspiel gegen Moldawien. Alle anderen Varianten garantieren ihnen keinen Ausscheidungsplatz. Aber es ist schwer zu erwarten, dass sie jetzt im Wembley Stadion die Engländer direkt angreifen werden und zwar vor allem wegen ihrem defensiven Spielstil, während auch die Verletzung des Kapitäns Vucinic ein Problem darstellt. Eine viel wahrscheinlichere Option ist dass die Gäste sich auch dieses Mal hauptsächlich auf die schnellen Konterangriffe basieren werden. Man sollte noch erwähnen, dass der gesperrte Verteidiger Volkov nicht dabei ist, während verletzungsbedingt Innenverteidiger Simic sowie Stürmer Damjanovic nicht dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung Montenegro: M. Božović – Zverotić, Pavičević, Savić, Baša, V. Božović – Vukčević, Drinčić, Bošković – Jovetić, Beqiraj

England – Montenegro TIPP

Nachdem die Engländer im entscheidenden Spiel gegen die Ukraine einen Auswärtspunkt erzielt haben, liegt jetzt alles in ihren Händen, also sollte ihnen auch die kompakte und unangenehme Nationalmannschaft von Montenegro, im Vorhaben den ersten Gruppenplatz zu holen, kein großes Problem darstellen.

Tipp: Asian Handicap -1 England

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,63 bei betvictor (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!