Frankreich – Deutschland 04.07.2014

Frankreich – Deutschland – Am Donnerstag haben wir ein Duell zwischen zwei europäischen Nationalmannschaften. Frankreich war einmal Weltmeister, spielt aber bei dieser Meisterschaft vielleicht noch besser als damals und hat drei Siege und ein Remis auf dem Konto. Deutschland hat mehr WM-Titel geholt, zeigt aber bei dieser Meisterschaft etwas schlechtere Partien und hat zwei Siege und zwei Remis geholt. Im Achtelfinale hatte Deutschland mehr Probleme und konnte erst in der Verlängerung Algerien eliminieren, während Frankreich gegen Nigeria in der Spielschlussphase zwei Tore erzielen und damit den Sieg holen konnte. Die Gegner haben bis jetzt drei gemeinsame WM-Duelle gespielt und dabei hat Deutschland zweimal gewonnen, während die Franzosen einen Sieg geholt haben. In den letzten zwei Freundschaftsspielen haben die Mannschaften jeweils 2:1-Auswärtssiege geholt. Beginn: 04.07.2014 – 18:00 MEZ

Frankreich

Die Franzosen können zwar mit der bisherigen Leistung bei dieser WM zufrieden sein, aber jetzt stehen sie vor einer richtigen Herausforderung. Dieses Spiel wird darüber entscheiden, ob sie wieder für einen Titel bereit sind. In der Gruppenphase haben sie die Arbeit routinemäßig gelöst und haben nach zwei Anfangssiegen, gegen Ecuador etwas gelassener gespielt. Trainer Deschamps hat in diesem Spiel auch ein paar Spieler ausruhen lassen. Das Duell endete torlos und die Franzosen konnten sich danach maximal dem Achtelfinale und dem Spiel gegen Nigeria widmen. Man hat erwartet, dass sie Nigeria problemlos bezwingen werden, aber sie haben den Sieg erst in der Spielschlussphase holen können. In der ersten Halbzeit konnten sie die Kontrolle einfach nicht übernehmen, während es dann in der zweiten Halbzeit viel besser ausgesehen hat. Das hat dann auch mit dem Tor von Pogba resultiert.

In der Nachspielzeit hat der Gegner dann auch noch ein Eigentor erzielt und es wurde ein klarer Sieg. Das war das dritte Spiel in Folge, in dem die Franzosen kein Gegentor kassiert haben. Die Abwehr ist also immer besser, während der Angriff nachlässt. Giroud und Benzema haben gegen Nigeria wieder zusammen im Angriff agiert und es war ihre schlechteste Partie, also wird dieses Mal Giroud wahrscheinlich auf die Ersatzbank verbannt werden, während Griezmann von der ersten Minute an mitspielen wird. Koscielny war auf der Position des Innenverteidigers anstatt Sahko und so wie er gespielt hat, wird er wieder auflaufen. Alles in allem ist die größte Kraft dieser Mannschaft das Trio im Mittelfeld, Pogba-Cabaye-Matuidi.

Voraussichtliche AufstellungFrankreich: Lloris – Debuchy, Varane, Koscielny, Evra – Cabaye, Matuidi, Pogba – Valbuena, Griezmann – Benzema

Deutschland

Deutschland war vor dem WM-Auftakt einer der Hauptanwärter auf den Titel, aber die Mannschaft hat bis jetzt nicht gerade brilliert. Die Panzer haben wirklich perfekt gestartet. Sie haben Portugal eliminiert, der aber lange einen Spieler weniger auf dem Platz hatte. Aber dann gegen Ghana sah man die ersten Mankos und zwar besonders in der Abwehr, während es auch gegen die Amerikaner nicht besonders gut lief. Im Achtelfinale war der Gegner Algerien und man dachte, dass das Viertelfinale problemlos zu schaffen ist. Aber gleich nach dem Startpfiff war klar, dass die Deutschen Probleme haben könnten und so war es dann auch. Sie haben zwar dominiert, aber die Algerier waren aus den Standards sehr gefährlich. Am Ende war in der Verlängerung die bessere körperliche Ausdauer der Elfer entscheidend und sie haben auch gewonnen.

Trainer Löw hatte ein paar Probleme und das größte war die Verletzung von Innenverteidiger Hummels. Boateng musste auf diese Position und rechts außen ist Mustafi reingerutscht. Er war nicht besonders gut und hat sich auch noch verletzt, also hat Löw jetzt noch zusätzliche Probleme. Wenn Hummels nicht mitspielen kann, geht Lahm wahrscheinlich nach rechts außen und Khedira kommt ins Mittelfeld. Schürrle wurde eingewechselt und war sehr gut, also besteht jetzt in diesem Fall ein Dilemma, vor allem da Götze schlecht gespielt hat. Löw hat bis jetzt kein Spiel mit dem klassischen Stürmer Klose im Vordergrund gestartet, also wird er es auch jetzt nicht tun und somit wird wieder T. Müller im Vordergrund sein.

Voraussichtliche AufstellungDeutschland: Neuer – Lahm, Mertesacker, Boateng, Höwedes – Khedira, Schweinsteiger – T. Kroos, Özil, M. Götze (Schürrle) – T. Müller

Frankreich – Deutschland TIPP

Nach der gelieferten Leistung zu urteilen, ist ein ausgeglichenes Spiel zu erwarten. Die Franzosen waren etwas besser, hatten aber auch leichtere Gegner. Die Deutschen werden es jetzt leichter haben als gegen Algerien und deswegen sehen wir sie im Vorteil.

Tipp: Asian Handicap 0 Deutschland

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,73 bei betvictor (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

Beide Teams sind körperlich sehr dominant und offensichtlich auch hervorragend vorbereitet, somit wird es kampfbereit aber nicht besonders attraktiv zugehen. Der Einsatz ist groß und keiner wird viel riskieren, was auch beide Startaufstellungen ankündigen. Deswegen erwarten wir nicht so viele Tore.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,77 bei 10bet (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!