Griechenland – Rumänien 15.11.2013

Griechenland – Rumänien – Obwohl Griechenland und Rumänien in den jeweiligen Qualifikationsgruppen den zweiten Platz besetzen, besteht zwischen diesen Mannschaften sehr wenig Ähnlichkeit. Die Griechen haben viel besser gespielt und ganze sechs Punkte mehr erzielt, aber in dieser Gruppe hat die Nationalmannschaft von Bosnien fantastisch agiert und hatte auch gleichviele Punkte wie Griechenland, aber eine bessere Tordifferenz. Deswegen mussten sich die Griechen mit den Playoff-Spielen zufriedengeben. Rumänien dagegen war nicht mal annährend an der ersten Gruppenposition, aber die erzielten 19 Punkte haben für den zweiten Platz ausgereicht. Beide Mannschaften haben den Gruppenwettbewerb mit jeweils zwei Siegen beendet. In diesen Spielen haben sie beide auch keine Gegentore kassiert. Die Rumänen sind generell gesehen viel toreffizienter gewesen und die Griechen hatten eine viel bessere Abwehr. Die Gegner sind in letzter Zeit nur im Rahmen der Freundschaftsspiele aufeinandergetroffen  und dabei hat Griechenland drei Siege geholt. Im letzten gemeinsamen Duell haben aber die Rumänen auf neutralem Terrain 3:1 gewonnen. Beginn: 15.11.2013 – 20:45 MEZ

Griechenland

Bevor die Qualifikationsspiele angefangen haben, waren viele der Meinung, dass Griechenland bei der Auslosung Glück hatte und dass die Mannschaft den ersten Gruppenplatz und damit auch die direkte WM-Teilnahme problemlos holen wird. Aber die Bosnier haben den Griechen einen Strich durch die Rechnung gezogen, obwohl die Rivalen am Ende gleichviele Punkte hatten. Am Ende war dann die Tatsache entscheidend, dass die Griechen auf Ergebnis gespielt und auf die Tordifferenz nicht geachtet haben. Dementsprechend sind die meisten von den acht geholten Siegen knapp gewesen und darüber hinaus hat die Mannschaft in den Duellen gegen Bosnien Herzegowina keine Siege geholt. Dadurch mussten sich die Griechen mit dem zweiten Platz zufriedengeben.

Aber die Spieltaktik, die sie in der Qualifikation angewandt haben, ist genau die richtige Herangehensweise für die Playoff-Spiele. Die Griechen haben nämlich fünf Heimspiele ohne ein kassiertes Gegentor abgelegt. Bezwungen wurden sie nur gegen Bosnien, indem sie drei Gegentore kassierten. Was die Startaufstellung angeht sind Innenverteidiger Papadopoulos verletzungsbedingt und Mittelfeldspieler Kone kartenbedingt nicht dabei.

Voraussichtliche Aufstellung Griechenland:  Karnezis – Vyntra, Sokratis, Manolas, Holebas – Tziolis, Karagounis, Maniatis – Salpingidis, Samaras, Mitroglou

Rumänien

Die Rumänen haben bei dieser Qualifikation zwar nicht gerade brilliert, aber von den drei kassierten Niederlagen waren zwei gegen das favorisierte Niederlande sowie eine Heimniederlage gegen die Türkei. Eigentlich haben sie den zweiten Tabellenplatz eher wegen der schlechten Spiele ihrer Konkurrenten als durch die eigenen guten Auftritte verdient. Gegen die schlechteren Rivalen haben die Rumänen eine gute Arbeit gemacht und sie hatten auch ein günstiges Programm. Von den letzten vier Spielen haben sie somit drei Spiele zuhause gespielt, während sie nur bei Andorra zu Gast gewesen sind. Neun Punkte haben für die Playoff-Spiele ausgereicht und sie hoffen jetzt den Griechen parieren zu können, die wiederrum qualitätstechnisch vielleicht sogar schlechter sind, aber sehr kompakt agieren.

Das größte Problem für Trainer Piturca ist die Verletzung von Mittelfeldspieler Pintili sowie den linken Außenspieler Radu, während verletzungsbedingt auch der Innenverteidiger von Tottenham, Chiriches fraglich ist. Der Mittelfeldspieler von Stuttgart Maxim weist eine gute Spielform vor, genau wie Getafes Stürmer Marice.

Voraussichtliche Aufstellung Rumänien:  Tatarusanu – Matel, Goian, Gardos, Rat – Bourceanu, Lazar – Torje, Maxim, Tanase – Marica

Griechenland – Rumänien TIPP

Es wird wahrscheinlich ein sehr hartgeführtes und torarmes Spiel sein, aber so denken auch die Buchmacher und dementsprechend ist auch die Quote sehr klein. Deswegen haben wir uns entschieden auf den Heimsieg zu tippen, da die Griechen irgendwie einen Treffer erzielen und sich dann in die Defensive zurückziehen werden.

Tipp: Sieg Griechenland

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei betathome (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!