Honduras – Schweiz 25.06.2014

Honduras – Schweiz – In diesem Match der dritten Runde erhoffen sich beide Mannschaften den Einzug ins Achtelfinale und auch hier haben wir Situation, wo eine Mannschaft bessere Chancen darauf hat als die andere. Die Schweiz ist mit drei eventuellen Punkten aus dieser Begegnung der Platzierung in die KO-Phase einen Schritt näher, obwohl sie auch vom Endausgang des Duells zwischen Ecuador und Frankreich abhängig sind. Es ist auch möglich, dass sie mit einem Punkt weiterkommen, während Honduras auf der anderen Seite auf einen überzeugenden Triumph spielen muss und zudem noch auf die Niederlage von Ecuador warten muss. Es ist interessant, dass diese beiden Nationalteams auch bei der letzten WM in der Gruppenphase aufeinandergetroffen sind und zwar am selben Tag, genau vor vier Jahren und damals endete das Match 0:0 und somit schieden beide Mannschaften aus dem Turnier aus. Beginn: 25.06.2014 – 22:00 MEZ

Honduras

Mathematisch betrachtet hat Honduras Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale, aber objektiv betrachtet sind diese Chancen eher unrealistisch. Bisher nahmen sie zwei Mal an einer WM teil und beide Male schieden sie bereits in der Gruppenphase aus und jedes Mal haben sie einige Punkte gewonnen obwohl sie noch nie triumphiert haben. Also dieses Spiel werden sie motiviert antreten, um eventuell den ersten Sieg bei der WM zu holen. In der ersten Runde kassierten sie eine überzeugende 0:3-Niederlage, obwohl sie bis zum Finish der ersten Spielhälfte gut mitgehalten haben als sie mit einem Spieler weniger auf dem Platz blieben. Im zweiten Match lieferten sie eine bessere Partie ab und gingen sogar im Führung gegen Ecuador, aber dennoch kassierten sie am Ende eine 1:2-Niederlage.

Sie spielen ohne den gesperrten W. Palacios, was ein großes Handicap für diese Mannschaft darstellte, aber auch ohne ihn konnten sie ein besseres Ergebnis erzielen. Ein schwaches Spiel aus dem ersten Match konnte den Trainer Suarez nicht zu großen Änderungen zwingen, weil er keine große Auswahl an guten Spielern hat. Der suspendierte W. Palacios wurde durch Claros ersetzt, während O. Garcia für Najar spielte. Sie hatten mehr Torchancen produziert als Ecuador und konnten somit den Eindruck aus dem ersten Spiel verbessern. Deshalb werden sie dieses Spiel viel selbstsicherer antreten. W. Palacios kehrt ins Team zurück, während Claros auf der Ersatzbank bleibt. Es ist möglich, dass dies die einzige Änderung sein wird, obwohl im zweiten Spiel einige Spieler wie z.B. Izaguirre völlig gescheitert sind.

Voraussichtliche AufstellungHonduras: Valladares – Beckeles, Bernardez, Figueroa, Izaguirre – Garrido, W.Palacios – Espinoza, O.Garcia – Bengtson, Costly

Schweiz

Die Schweiz feierte zum Auftakt einen Sieg gegen Ecuador, zu dem sie aber erst in der Nachspielzeit kamen. Zuerst langen sie mit einem Tor im Rückstand aber dann schafften sie die Wendung, was ihrem Selbstbewusstsein sicherlich gut getan hat. Allerdings konnten sie das eigene Tor nicht sauber halten und das ist das schlechte, weil die standfeste Abwehr sonst ihr Markenzeichen ist. Besser gesagt sie war es, weil sie im zweiten Match gegen Frankreich sogar fünf Gegentore kassiert haben, fast so viel wie in der kompletten Qualifikation, während sie bei den letzten zwei WM nur ein Gegentor kassiert haben. Dennoch wurden sie beide Male bereits in der Gruppenphase eliminiert und nun haben sie die Chance auf den Einzug ins Achtelfinale. Die Niederlage gegen Frankreich konnten sie am Ende mit zwei Treffern ein wenig mildern. Auf Ecuador liegen sie jetzt nur noch mit zwei Toren im Rückstand.

Es bleibt die Frage, was mit den Schweizern im zweiten Match passierte. Verteidiger von Bergen hat den Platz verletzungsbedingt gleich zum Beginn des Spiels verlassen müssen. Er wurde durch Senderos ersetzt, der zusammen mit Djourou nicht auf der Höhe gewesen ist. Außerdem machte Mittelfeldspieler Behrami einen katastrophalen Fehler beim zweiten Gegentor, nur eine Minute nach dem ersten Gegentor und es war praktisch vorbei für die Schweiz. Im Vergleich zum ersten Spiel nahm Trainer Hitzfeld zwei Änderungen vor,  ganz erwartungsgemäß. Mehmedi und Seferovic hatten Vortritt vor Stocker und Drmic. Beide Spieler scheiterten, wie die meisten anderen Spieler auch, weshalb wir weitere Änderungen in diesem Match erwarten können. Die Frage ist, ob von Bergen fit ist, oder wird vielleicht Schar einspringen. Dzemaili soll ins Mittelfeld kommen, während Drmic in den Angriff zurückkehren soll.

Voraussichtliche AufstellungSchweiz: Benaglio – Lichtsteiner, Djourou, Schar, Rodriguez – Dzemaili, Inler – Shaqiri, G.Xhaka, Mehmedi – Drmić

Honduras – Schweiz TIPP

Wir erwarten, dass die Schweizer ihre Abwehrreihe neu konsolidieren und dass dieser Mannschaftsbereich wieder auf der Höhe ist, weshalb es sehr möglich ist, dass Honduras leer ausgeht. Es ist aber fraglich, ob die Schweiz gegen einen geschlossenen  Gegner toreffizient sein kann und daher haben wir beschlossen auf ein torarmes Spiel zu tippen.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,10 bei betvictor (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!